Märkte & Kurse

DEUTSCHE BANK AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005140008 WKN: 514000 Typ: Aktie DIVe: 4,13% KGVe: 9,51
 
15,712 EUR
+0,01
+0,05%
Echtzeitkurs: 17.05.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 413.301 Stk.
Intraday-Spanne
15,402
15,732
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +60,98%
Perf. 5 Jahre +131,18%
52-Wochen-Spanne
8,901
16,998
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
15.01.2024-

Aktien Frankfurt: Kein Schwung ohne Wall Street

FRANKFURT (dpa-AFX) - Impulsarm hat der Dax die neue Woche begonnen. Gegen Montagmittag sank der deutsche Leitindex um 0,25 Prozent auf 16 663,01 Punkte. Er bleibt damit in der Handelsspanne zwischen 16 450 und 16 850 Punkten, in der er sich die meiste Zeit seit Jahresbeginn bewegt hat.

Der MDax der mittelgroßen Werte verlor am Montag 0,81 Prozent auf 26 083,40 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,2 Prozent nach.

Impulse von der Wall Street bleiben zum Wochenbeginn angesichts des Martin Luther King Day in den USA aus. Die Börsen in New York öffnen erst am Dienstag wieder.

In den kommenden Tagen könnte dann die - zumindest in den USA - so langsam Fahrt aufnehmende Quartalsberichtssaison der Unternehmen für Impulse sorgen. Zudem bleibt die Geldpolitik der Notenbanken als einer der wichtigsten Kurstreiber im Fokus.

Commerzbank stiegen um 1,9 Prozent angesichts vager Übernahmespekulationen in der Branche, die auch die Aktien von Deutsche Bank und ABN Amro bewegten. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag nach Börsenschluss unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen geschrieben hatte, hat die Deutsche Bank jüngst verstärkt mögliche Übernahmen diskutiert, darunter seien auch die Namen europäischer Banken wie Commerzbank und ABN Amro gewesen. Dass Unternehmen beständig Zukäufe prüfen, ist allerdings Standard und kein Signal, dass es auch dazu kommen muss.

Die Aktien von Continental legten nach einer Empfehlung der Bank JPMorgan um 1,2 Prozent zu. Analyst Jose Asumendi sieht durch Sparmaßnahmen Potenzial für die Profitabilität. Er hält die Papiere des Autozulieferers und Reifenherstellers daher trotz des Kursanstiegs in den vergangenen Monaten für weiter günstig bewertet.

Zalando bleiben schwach. Im Jahr 2023 schon der größte Verlierer im Dax, sieht es für die Anteile des Online-Modehändlers in diesem Jahr nicht besser aus. Am Montag ging es um weitere 2,1 Prozent bergab. Das Minus seit Jahresanfang beläuft sich bereits auf fast 17 Prozent.

Papiere europäischer Essenslieferanten standen deutlich unter Druck. Analyst Andrew Gwynn von Exane BNP Paribas goss mit einer negativen Studie Öl ins Feuer der ohnehin schwachen Branchenstimmung. Hellofresh und Delivery Hero sackten um bis zu 6,7 Prozent ab.

Compugroup verteuerten sich nach einer Kaufempfehlung der Berenberg Bank um 6,7 Prozent. Die Kurskorrektur der Aktie des Softwareherstellers im vergangenen Jahr sei übertrieben gewesen, hieß es.

Der Technologiekonzern Kontron erwartet für das laufende Jahr weiteres Wachstum von Umsatz und Gewinn. Vorläufige Zahlen für 2023 ließen auf ein starkes viertes Quartal schließen, teilte Kontron mit. Die Aktien gewannen 1,8 Prozent./ajx/jha/

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ABN AMRO GROUP N.V. AAND.OP NA... 15,690 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
COMMERZBANK AG 15,470 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
COMPUGROUP MEDICAL SE & CO KGA... 28,280 EUR 17.05.24 21:50 Lang & S...
CONTINENTAL AG 62,160 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
DELIVERY HERO SE 31,520 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 15,714 EUR 17.05.24 22:03 Lang & S...
HELLOFRESH SE 5,658 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
KONTRON AG 19,670 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
ZALANDO SE 24,300 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   4 5 6 7 8    Anzahl: 643 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
20.03.2024 11:00 EQS-DD: Deutsche Bank AG (deutsch)
20.03.2024 11:00 EQS-DD: Deutsche Bank AG (deutsch)
20.03.2024 11:00 EQS-DD: Deutsche Bank AG (deutsch)
20.03.2024 11:00 EQS-DD: Deutsche Bank AG (deutsch)
19.03.2024 14:32 Verdi will Warnstreiks bei Postbank 'massiv auswei...
18.03.2024 12:17 ROUNDUP/Aufseher: Meiste Banken können auch kräf...
18.03.2024 11:15 Bafin: Meiste Banken können auch kräftigen Gegen...
14.03.2024 09:35 Weniger Boni für Deutsche-Bank-Vorstand wegen Pos...
14.03.2024 08:42 Verdi ruft Postbank-Beschäftigte erneut zum Warns...
13.03.2024 14:31 WDH: EZB erspart Banken Zinsverluste
13.03.2024 06:14 DIW zum digitalen Euro: Kosten und Risiken sorgfä...
12.03.2024 18:07 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax schafft Reko...
12.03.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.03.2024 - 1...
12.03.2024 14:53 Aktien Frankfurt: Dax moderat im Plus - US-Inflati...
12.03.2024 14:41 Handy-zu-Handy-Zahlungen per EPI ab Juni
12.03.2024 14:22 Deutsche Bank will ihre Kosten stärker senken - A...
12.03.2024 13:58 AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank auf Zweijahreshoch -...
08.03.2024 05:42 Umfrage: Anleger noch skeptisch gegenüber KI in d...
07.03.2024 05:21 Zinsvergleich: Oft mickrige Angebote für Tagesgeld
06.03.2024 16:46 EQS-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Deutsche Bank AG ...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services