Märkte & Kurse

ENERGIEKONTOR AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005313506 WKN: 531350 Typ: Aktie DIVe: 1,66% KGVe: 25,15
 
71,900 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 17.05.24, 22:26:31
Aktuell gehandelt: 3.339 Stk.
Intraday-Spanne
69,600
71,900
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -6,62%
Perf. 5 Jahre +352,20%
52-Wochen-Spanne
59,500
89,500
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
18.12.2023-

Aktien Frankfurt: Anleger machen Kasse

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der jüngsten Rally am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenauftakt einige Gewinne mitgenommen. Der Dax notierte am Nachmittag 0,36 Prozent tiefer bei 16 690,74 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Unternehmenswerte fiel am Montagnachmittag um 0,67 Prozent auf 26 953,33 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ermäßigte sich um rund 0,4 Prozent.

"Die großen Adressen im Markt scheinen ihre Bücher bereits geschlossen zu haben, was zwar für das Ausbleiben größerer Engagements sprechen, aber auch Verkäufe noch vor Jahresfrist verhindern könnte", bemerkte Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von RoboMarkets. Er geht deshalb davon aus, dass die Woche bis zum Weihnachtsfest eher ruhig verlaufen wird und sich die Schwankungen in Grenzen halten.

In der deutschen Wirtschaft trübte sich die Stimmung zuletzt ein. Das Ifo-Geschäftsklima, Deutschlands wichtigster Konjunkturindikator, fiel im Dezember, während Analysten mit einem Anstieg gerechnet hatten. Zudem fiel die Entwicklung in den Monaten zuvor schwächer aus als bisher bekannt.

Unter den Einzelwerten waren die Aktien der Deutschen Börse nach einer Kaufempfehlung der UBS mit plus 1,7 Prozent im Dax am meisten gefragt. UBS-Analyst Michael Werner begründete seinen Optimismus mit einer für 2024 erwarteten Branchenrotation von Bankwerten in Aktien von Börsenbetreibern.

Nach einer mehrtägigen Erholungsrally fielen die Papiere von Gerresheimer um 4,7 Prozent. Jefferies-Analyst James Vane-Tempest senkte in einer aktuellen Studie seine Umsatzschätzungen für den Verpackungsspezialisten bis 2027 und seine Ergebnisprognose für das kommende Jahr. Er begründete dies unter anderem mit anhaltendem Abbau der Lagerbestände.

Die Papiere von Carl Zeiss Meditec verteuerten sich an der MDax-Spitze um 2,5 Prozent. Das Medizintechnik-Unternehmen will sein Portfolio im Bereich Augenheilkunde erweitern und das Dutch Ophthalmic Research Center (Dorc) für 985 Millionen Euro übernehmen. Der Kaufpreis soll zum größeren Teil aus der vorhandenen Nettoliquidität bezahlt werden.

Die Aktien von Thyssenkrupp Nucera reagierten mit einem Anstieg von um 5,3 Prozent auf die Jahreszahlen des Elektrolyse-Spezialisten. Der Anlagenbauer wuchs im vergangenen Geschäftsjahr kräftig und steigerte das operative Ergebnis (Ebit) deutlich. Für das neue Geschäftsjahr 2023/24 kündigte das Unternehmen ein weiteres Umsatzwachstum im mittleren zweistelligen Prozentbereich an.

Der Elektronikhändler Ceconomy erwartet im neuen Geschäftsjahr weitere operative Verbesserungen. Der Umsatz soll 2023/24 währungs- und portfoliobereinigt leicht zulegen und das bereinigte operative Ergebnis deutlich steigen. Die Anleger reagierten jedoch enttäuscht darauf: Die Aktie sackte als SDax-Schlusslicht zuletzt um 8,4 Prozent ab.

Dagegen schnellten die Titel von Energiekontor als SDax-Spitzenreiter um 6,0 Prozent nach oben. Der Wind- und Solarpark-Betreiber hob nach dem vollzogenen Verkauf eines Windparkprojekts in Schottland seinen Gewinnausblick an. So soll der Vorsteuergewinn um 30 bis 60 Prozent zulegen. Bislang war ein Gewinnplus von 10 bis 20 Prozent geplant.

Der Euro wurde zuletzt bei 1,0922 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,0946 (Donnerstag: 1,0919) US-Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,07 Prozent am Freitag auf 2,06 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,17 Prozent auf 128,07 Punkte. Für den Bund-Future ging es zuletzt um 0,03 Prozent auf 137,24 Punkte nach oben./edh/tih

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seite:  1  Anzahl: 19 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
13.05.2024 09:46 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax hängt fe...
13.05.2024 09:29 Wind- und Solarparkbauer Energiekontor erweitert P...
13.05.2024 08:18 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl zunächst ohne...
13.05.2024 07:30 EQS-News: Energiekontor AG: Energiekontor treibt A...
30.04.2024 09:30 EQS-News: Energiekontor AG: Startschuss für weite...
26.04.2024 09:30 EQS-News: Energiekontor AG: Startschuss für Repow...
08.04.2024 10:12 Original-Research: Energiekontor AG (von First Ber...
28.03.2024 18:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax stabil zum E...
28.03.2024 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 28.03.2024 - 1...
28.03.2024 14:31 Aktien Frankfurt: Dax ohne nennenswerte Schwäche ...
28.03.2024 11:45 Aktien Frankfurt: Dax ohne Schwäche zum Ende eine...
28.03.2024 11:11 ROUNDUP/Nach Gewinnsprung: Energiekontor erwartet ...
28.03.2024 09:57 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ohne Schw...
28.03.2024 09:43 AKTIE IM FOKUS: Energiekontor fallen zweistellig n...
28.03.2024 08:21 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax bleibt auch vor Ost...
28.03.2024 08:05 Nach Gewinnsprung: Energiekontor erwartet 2024 Rü...
28.03.2024 07:30 EQS-News: Energiekontor AG: Erfolgreiches Projektg...
14.03.2024 18:14 AKTIE IM FOKUS 2: Energiewerte begehrt - KKR-Offer...
14.03.2024 12:39 AKTIE IM FOKUS: Energiewerte begehrt - KKR-Offerte...

Börsenkalender 1M

29.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services