Märkte & Kurse

TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A1J5RX9 WKN: A1J5RX Typ: Aktie DIVe: 5,74% KGVe: 27,39
 
2,376 EUR
-0,01
-0,50%
Verzögerter Kurs: heute, 18:45:03
Aktuell gehandelt: 3.024 Stk.
Intraday-Spanne
2,351
2,393
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -16,59%
Perf. 5 Jahre -18,66%
52-Wochen-Spanne
1,551
3,149
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
22.11.2023-

Vor Handynetz-Start: Mobilfunker 1&1 schließt Deal mit Konkurrent O2

MONTABAUR (dpa-AFX) - Vor dem Start des vierten deutschen Handynetzes hat der Telekommunikationskonzern 1&1 einen Deal mit dem Wettbewerber Telefonica Deutschland (O2) geschlossen und sieht seine Marktposition damit verbessert. Der bereits bestehende nationale Roaming-Vertrag sei um den Funkstandard 5G erweitert worden, teilte die United-Internet-Tochter am Mittwoch in Montabaur mit und gab zugleich das Startdatum für das neue Handynetz bekannt: Am 8. Dezember soll der Schalter umgelegt und das Netz "voll funktionsfähig" sein. Dann hat Deutschland ein weiteres Handynetz, bisher funken nur Antennen der Deutschen Telekom , von Vodafone und von O2. Der Wettbewerb dürfte sich verstärken.

Dort, wo 1&1 noch keine eigenen Antennen hat, werden Kunden mit dem O2-Netz verbunden. Laut einem älteren Vertrag zwischen 1&1 und O2 stand hierfür aber nur das 4G-Netz von O2 zur Verfügung, nun kommt 5G hinzu. Angaben zu den neuen Vertragskonditionen wurden nicht gemacht. Im Werben um die Kundengunst dürfte 1&1 durch den baldigen Zugriff auf 5G-Roaming bessere Karten haben als es bisher absehbar war.

Mit dem neuen Deal gelingt es 1&1, sich schon in der Startphase seines Handynetzes 5G-Roaming bei einem Wettbewerber zu sichern. Im Sommer oder Herbst 2024 greift ein Roaming-Vertrag mit Vodafone - ab dann steht 1&1 ohnehin relativ gut da, und die Partnerschaft mit O2 geht allmählich dem Ende entgegen.

1&1 ist bisher nur ein sogenannter virtueller Netzbetreiber, der für sein Mobilfunkgeschäft die Netze der Konkurrenz nutzt und dafür Miete zahlt. Mit dem eigenen Handynetz kommt die Firma auf eigene Beine. Das hat seinen Preis: Bei der Frequenzauktion 2019 ersteigerte die United-Internet-Tochter Frequenz-Nutzungsrechte für rund 1,1 Milliarden Euro. Hinzu kommen Ausbaukosten von mehreren Milliarden Euro. Beim Ausbau geriet der Konzern ins Hintertreffen, was er mit Lieferschwierigkeiten von Partnerfirmen begründete.

Ende 2022 hätte 1&1 schon 1000 5G-Standorte aktiviert haben müssen, tatsächlich waren es nur fünf. Ende September waren es 60. Eine Firmensprecherin betonte, dass das Ausbautempo anziehe: "Das Netz wächst Tag für Tag."

Die aktivierten Standorte nutzt die Firma bisher nur für ein Festnetz-Ersatzprodukt, das ein Nischendasein fristet: Haushalte bekommen über die in der Nähe befindlichen Antennen Internet und können daher auf einen Festnetz-Vertrag verzichten. 1&1-Kunden, die mit ihren Smartphones an den Antennen vorbeigehen, werden bisher hingegen nicht verbunden. Mit der Freischaltung mobiler Dienste soll am 8. Dezember das Handynetz starten, was Neukunden danach nutzen können sollen. 1&1-Bestandskunden bleiben hingegen vorerst auf dem O2-Netz und sollen bis Ende 2025 auf das 1&1-Netz übertragen werden.

Verbraucherschützer versprechen sich vom vierten deutschen Handynetz mehr Wettbewerb am Markt, mehr Auswahl und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis für Internetkunden./wdw/DP/ngu

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE TELEKOM AG 22,080 EUR 23.02.24 18:53 Lang & S...
TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING... 2,364 EUR 23.02.24 17:36 Lang & S...
TELEFÓNICA SA 3,769 EUR 23.02.24 18:56 Lang & S...
UNITED INTERNET AG 22,860 EUR 23.02.24 18:55 Lang & S...
VODAFONE GROUP PLC 0,773 EUR 23.02.24 18:55 Lang & S...
1&1 AG 16,900 EUR 23.02.24 18:54 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 183 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.02.2024 10:02 ROUNDUP: Telekom will nach Umsatzrückgang noch pr...
23.02.2024 07:05 Telekom will nach Umsatzrückgang noch profitabler...
22.02.2024 12:30 Studie: Smartphones werden länger genutzt
21.02.2024 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 21.02.2024 - 1...
21.02.2024 10:50 Streit über Mobilfunk-Frequenzen - Gutachten stä...
21.02.2024 07:34 Telefonica Deutschland lockt Hunderttausende Kunde...
21.02.2024 07:28 EQS-News: Telefónica Deutschland: Zuversichtliche...
25.01.2024 05:50 INDEX-MONITOR: Telefonica-Deutschland-Übernahme f...
24.01.2024 05:47 O2: Während Streiks deutlich weniger Zugreisende
23.01.2024 14:48 Aktien Frankfurt: Dax wenig bewegt - Anleger schie...
23.01.2024 11:51 Aktien Frankfurt: Dax ins Minus gerutscht nach rob...
23.01.2024 10:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht i...
23.01.2024 08:22 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax behauptet Vortagsge...
22.01.2024 22:37 INDEX-MONITOR: Telefonica-Deutschland-Übernahme f...
22.01.2024 12:34 INDEX-MONITOR: Befesa im MDax erwartet für Telefo...
22.01.2024 11:31 Übernahme von Telefonica Deutschland durch Mutter...
17.01.2024 11:42 EQS-DD: Telefónica Deutschland Holding AG (deutsc...
17.01.2024 11:36 EQS-DD: Telefónica Deutschland Holding AG (deutsc...
17.01.2024 11:30 EQS-DD: Telefónica Deutschland Holding AG (deutsc...
16.01.2024 06:01 Netzagentur: Schneller Mobilfunk wird 'an jeder Mi...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services