Märkte & Kurse

BEFESA S.A.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: LU1704650164 WKN: A2H5Z1 Typ: Aktie DIVe: 2,92% KGVe: 15,81
 
32,500 EUR
+0,76
+2,39%
Echtzeitkurs: heute, 16:17:38
Aktuell gehandelt: 928 Stk.
Intraday-Spanne
31,880
32,500
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -5,65%
Perf. 5 Jahre -3,38%
52-Wochen-Spanne
23,400
37,560
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
26.10.2023-

EQS-News: Befesa S.A.: Befesa erzielt trotz eines anhaltend herausfordernden Marktumfelds in den ersten 9 Monaten 2023 ein bereinigtes EBITDA von 137 Mio. EUR (deutsch)

Befesa S.A.: Befesa erzielt trotz eines anhaltend herausfordernden Marktumfelds in den ersten 9 Monaten 2023 ein bereinigtes EBITDA von 137 Mio. EUR

^
EQS-News: Befesa S.A. / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung
Befesa S.A.: Befesa erzielt trotz eines anhaltend herausfordernden
Marktumfelds in den ersten 9 Monaten 2023 ein bereinigtes EBITDA von 137
Mio. EUR

26.10.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG UND INVESTOR NEWS

3. Quartal 2023

Befesa erzielt trotz eines anhaltend herausfordernden Marktumfelds in den
ersten 9 Monaten 2023 ein bereinigtes EBITDA von 137 Mio. EUR

  * Umsatzanstieg im 3. Quartal um 8 % auf 289 Mio. EUR und in den ersten 9
    Monaten (9M) um 8 % auf 904 Mio. EUR, hauptsächlich getrieben durch das
    Zinkschmelzgeschäft

  * Bereinigtes EBITDA sank im 3. Quartal um 8 % auf 42 Mio. EUR und in den
    ersten 9 Monaten um 17 % auf 137 Mio. EUR, hauptsächlich aufgrund
    niedrigerer LME-Marktpreise für Zink, ungünstiger Schmelzlöhne (TC) und
    höherer Kokskohlepreise

  * USA: Das Zinkschmelzwerk arbeitet auf hohem Auslastungsniveau mit Fokus
    auf Rentabilitätsverbesserung; Modernisierung des Stahlstaub-Werks in
    Palmerton, Pennsylvania, im Zeitplan, um Wachstum im Jahr 2025 zu
    realisieren

  * China: Krise im Immobilienmarkt wirkt sich auf das Volumen aus.
    Auslastung der Anlagen geringer als erwartet. Markteinstieg in die
    dritte Provinz, Guangdong, an Makro-Lage angepasst

  * Ausblick: Bereinigte EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2023 auf rund
    180 Mio. EUR revidiert; starkes Wachstum im Jahr 2024, positiver
    mittelfristiger Ausblick bleibt intakt

  * Berufung von Frau Soledad Luca de Tena als neue unabhängige Direktorin
    in den Verwaltungsrat

Luxemburg, 26. Oktober 2023 - Befesa S.A. ("Befesa"), der führende Anbieter
von Umweltdienstleistungen für die sekundäre Stahl- und Aluminiumindustrie
und wichtiger Akteur innerhalb der Kreislaufwirtschaft, erzielte in den
ersten 9 Monaten (9M) des Jahres 2023 einen Umsatz von 904 Mio. EUR und ein
bereinigtes EBITDA von 137 Mio. EUR. Der Umsatz stieg in 9M 2023 um 8 % auf

904,2 Mio. EUR in 9M (9M 2022: 840,6 Mio. EUR) und um 8 % auf 288,7 Mio. EUR im 3.

Quartal 2023 (Q3 2022: 268,0 Mio. EUR). Der Anstieg des Umsatzes gegenüber dem
Vorjahr war hauptsächlich auf den Beitrag des Zinkschmelzgeschäfts in den
USA zurückzuführen. Das bereinigte EBITDA sank jedoch in 9M 2023 um 17 % auf

136,7 Mio. EUR (9M 2022: 163,9 Mio. EUR) und um 8 % auf 42 Mio. EUR im 3. Quartal

2023 (Q3 2022: 45,9 Mio. EUR). Der Rückgang des bereinigten EBITDA im
Vergleich zum Vorjahr ist hauptsächlich auf niedrigere LME-Marktpreise für
Zink, den mit 19 % ungünstigen Anstieg der Schmelzlöhne und höhere
Kokskohlepreise zurückzuführen, teilweise kompensiert durch bessere
Zinkpreisabsicherungen, niedrigere Energiepreise und Synergien.

Das EAF-Stahlstaubvolumen blieb in 9M 2023 mit 890 kt nahezu konstant (-1 %
im Jahresvergleich) und stieg im 3. Quartal 2023 um 11 % auf 297 kt. Dabei
lag die durchschnittliche Auslastung bei etwa 70 %, bei unterschiedlichen
Ergebnissen in den Märkten von Befesa: In Europa verbleibt das
EAF-Stahlstaubvolumen auf solidem Niveau, trotz herausfordernder
Stahlproduktionsmengen. In China waren die Volumen weiterhin von der Krise
auf dem Immobilienmarkt betroffen. Die Zinkschmelze in North Carolina
arbeitete mit hoher Auslastung und konzentrierte sich auf die schrittweise
Verbesserung der Rentabilität. Die recycelten Volumen von
Aluminiumsalzschlacken stiegen im Jahresvergleich um 7 % auf 258 kt in 9M
2023 und um 30 % auf 87 kt im 3. Quartal 2023, bei einer durchschnittlichen
Auslastung von 73 %. Die Volumen von sekundären Aluminiumlegierungen stiegen
im Jahresvergleich um 3 % auf 126 kt in 9M 2023 und um 4 % auf 39 kt im 3.
Quartal 2023, bei einer durchschnittlichen Auslastung von 80 %. Der
jährliche Anstieg des Volumens bei Aluminiumsalzschlacken war hauptsächlich
auf die Wiederaufnahme des Betriebs in der Anlage in Hannover im Jahr 2023
zurückzuführen.

Im Bereich der Basismetallpreise waren die Zink-Preise im Jahresvergleich
weiterhin niedrig und beliefen sich in 9M 2023 auf durchschnittlich 2.493 EUR
/ kt (-27 % im Jahresvergleich) und im 3. Quartal 2023 auf durchschnittlich
2.232 EUR/kt (-31 % im Jahresvergleich). Höhere Absicherungspreise für Zink im
Jahresvergleich kompensierten teilweise die niedrigeren Zink-LME-Preise. Die
Zink-Schmelzlöhne wurden für das gesamte Jahr 2023 auf 274 $/kt festgelegt
(2022: 230 $/kt). Die durchschnittlichen Preise für Aluminiumlegierungen
betrugen in 9M 2023 durchschnittlich 2.186 EUR / kt
(-12 % im Jahresvergleich) und im 3. Quartal 2.074 EUR / kt (-11 % im
Jahresvergleich).

Die Energiepreise hatten in 9M 2023 unterschiedliche Auswirkungen auf
Befesa. Nachdem sie im
1. Halbjahr 2023 ein Allzeithoch erreicht hatten, sank der Kokskohlepreis
von Befesa im 3. Quartal 2023 um 4 % gegenüber dem 2. Quartal 2023. Dennoch
lag der durchschnittliche Kokskohlepreis in 9M 2023 immer noch etwa 15 %
über dem von 9M 2022 und etwa 85 % über dem Durchschnittsniveau der Jahre
2019-2021. Dies hatte einen nachteiligen Einfluss auf das
Staubstahlgeschäft. Im Gegensatz dazu blieben die Gas- und Strompreise im 3.
Quartal 2023 auf dem Durchschnittsniveau von 2021, was sich positiv auf das
Recycling der Aluminiumsalzschlacken auswirkte.

In 9M 2023 belief sich der operative Cashflow von Befesa auf 63,7 Mio. EUR (9M
2022: 78,3 Mio. EUR). Die Liquidität lag bei mehr als 150 Mio. EUR, mit einem
Kassenbestand von 81 Mio. EUR zum Abschluss des
3. Quartals (162 Mio. EUR zum Jahresende 2022). Der Nettoverschuldungsgrad
belief sich auf 3,38 (2,56 zum Jahresende 2022).

Javier Molina, Executive Chairman von Befesa, sagte: "Das Jahr 2023 war
herausfordernd und von einer Konvergenz vorübergehender externer Faktoren
geprägt, von hohen Schmelzlöhnen und niedrigen Zinkpreisen bis hin zu
Rekordpreisen für Kokskohle und einigen Betriebsverzögerungen in den USA und
China. Die von uns erwartete Verbesserung des makroökonomischen Umfelds in
der zweiten Jahreshälfte 2023 ist nicht eingetreten, und wir erwarten jetzt,
dass die aktuellen herausfordernden Bedingungen auch bis Jahresende anhalten
werden. Dennoch sehen wir für das Jahr 2024 Aufwind, getrieben durch die
Umkehrung vieler der Belastungen, die 2023 aufgetreten sind, wie die
Normalisierung der Kokskohlepreise, eine günstigere Kombination aus
Schmelzlöhnen und
-preisen, bessere Zinkabsicherungen, Wachstum im US-Geschäft und einen
positiven Ergebnisbeitrag aus China. Wir setzen unsere Wachstumsprojekte
entschlossen und konsequent um, womit Befesa für die kommenden Jahre
hervorragend aufgestellt sein wird."

Ausblick

2023: Die aktuellen makroökonomischen und marktspezifischen
Herausforderungen haben in 2023 zu einer Kombination vorübergehender
Belastungen geführt, darunter ungünstige hohe Schmelzlöhne, niedrigere
Zinkpreise, Rekordpreise für Kokskohle und niedriger als erwartete
Staubstahlvolumen in China. Diese Herausforderungen dürften im Rest des
Jahres weiter bestehen. Daher erwartet Befesa für das Gesamtjahr 2023 ein
bereinigtes EBITDA in Höhe von rund 180 Mio. EUR (bisher 200-230 Mio. EUR).

2024: Starkes Wachstum wird erwartet, da viele der Belastungen, mit denen
Befesa 2023 konfrontiert ist, im Jahr 2024 aufgrund des vorübergehenden
Charakters der externen Belastungen nachlassen sollten. Im Jahr 2024 könnte
insbesondere eine günstigere Kombination aus Schmelzlöhnen und Preisen, eine
Normalisierung des Kokskohlepreises sowie verbesserter
Zinkabsicherungspreise und ein Beitrag aus den US-Zinkraffinerie- und
chinesischen Operationen zu verzeichnen sein.

Positiver mittelfristiger Ausblick intakt

Befesas diversifizierter Wachstumsplan wird von den günstigen
makroökonomischen Trends bei Dekarbonisierung und Elektrofahrzeugen in den
kommenden Jahren getrieben, sowohl in den Kerngeschäften als auch in den
Märkten, in denen Befesa eine führende Position einnimmt. Befesa setzt seine
Wachstumsprojekte konsequent und bedacht im Einklang mit makroökonomischen
und marktspezifischen Entwicklungen um.

In den USA liegt die Modernisierung des Werks in Palmerton, Pennsylvania, im
Zeitplan. Diese wird für den Rest von 2023 und 2024 fortgesetzt, um die
Rentabilität zu steigern und das erwartete Wachstum des EAF-Staubvolumens
auf dem US-Markt ab 2025 zu nutzen.

In China führt Befesa in Bezug auf das dritte Werk in der Provinz Guangdong
weiterhin Verhandlungen mit großen Stahlunternehmen in der Region, um die
Versorgung mit EAF-Staub zu sichern. Trotz der aktuellen
Marktherausforderungen sieht Befesa in China ein starkes Wachstumspotenzial
und ist mittelfristig optimistisch.

Verwaltungsrat

Im Oktober 2023 hat der Verwaltungsrat von Befesa Frau Soledad Luca de Tena
durch Kooptierung als unabhängige Direktorin in den Verwaltungsrat berufen.
Damit wurde die Position besetzt, die nach dem Rücktritt von Herrn Romeo
Kreinberg im Frühjahr 2023 vakant wurde. Die Berufung von Luca de Tena steht
unter dem Vorbehalt der Ratifizierung durch die nächste ordentliche
Hauptversammlung von Befesa S.A. im Juni 2024. Luca de Tena bringt
umfangreiche Erfahrung in leitenden Positionen und im Bereich Governance mit
und ist derzeit Mitglied des Verwaltungsrats von Vocento, eines der größten
Medienunternehmen in Spanien. Darüber hinaus ist Luca de Tena
stellvertretende Vorsitzende des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit
Asepeyo und in den Verwaltungsräten mehrerer gemeinnütziger Organisationen
tätig. Mit dieser Berufung ist der Frauenanteil im Befesa-Verwaltungsrat auf
38 % gestiegen.

Kennzahlen

    in Mio. EUR            9M    9M   Verände-  Q3    Q3   Verände-
                        2022  2023    rung   2022  2023    rung
    Umsatz              840,6 904,2    8%    268,0 288,7    8%
    Bereinigtes         163,9 136,7   -17%   45,9  42,0    -8%
    EBITDA1
    Nettogewinn         87,2  27,6    -68%   37,2   7,3    -80%
    Ergebnis je Aktie   2,18  0,69    -68%   0,93  0,18    -80%
    (EUR)
    Operativer Cash     78,3  63,7    -19%   14,4  21,7    51%
    Flow
    Nettoverschuldung   574,2 633,4   10%    574,2 633,4   10%
    Verschuldungsgrad2  2,56x 3,38x          2,56x 3,38x
  1. Das EBITDA für 9M 2023 und Q3 2023 wurde um 11,2 Mio. EUR bzw. 7,3 Mio. EUR
    bereinigt.

  2. Nettoverschuldungsgrad berechnet als Nettoverschuldung im Verhältnis
    zum bereinigten EBIDTA

Webcast

Befesa führt am 26. Oktober 2023 um 9.00 Uhr MESZ einen Webcast zu den
Ergebnissen des 3. Quartals 2023 durch. Weitere Einzelheiten, eine
Aufzeichnung und weitere Termine sind auf der Befesa-Website einsehbar:
www.befesa.com

Finanzkalendar

Der Finanzkalender ist auf der Befesa-Website im Bereich Investor Relations
/ Investor's Agenda verfügbar. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte
www.befesa.com

Über Befesa

Befesa ist ein führender Akteur in der Kreislaufwirtschaft und Anbieter von
umweltrechtlich regulierten Dienstleistungen für die Stahl- und
Aluminiumindustrie mit Anlagen in Deutschland, Spanien, Schweden,
Frankreich, Türkei, Südkorea, China und den USA. Mit den beiden
Geschäftseinheiten Stahlstaub- und Aluminiumsalzschlackenrecycling, die ein
wichtiger Bestandteil der Kreislaufwirtschaft sind, recycelt Befesa jährlich
rund 1,8 Mio. Tonnen Reststoffe und produziert rund 1,5 Mio. Tonnen neue
Materialien. Diese führt Befesa dem Rohstoffmarkt zu und reduziert somit den
Verbrauch natürlicher Ressourcen. Weitere Informationen befinden sich auf
der Internetseite des Unternehmens: www.befesa.com

Investor Relations

E-Mail: IRBefesa@Befesa.com
Telefon: +49 2102 1001 0

Kontakt für Medienanfragen

Richard Rigby
E-Mail: richard.rigby@kekstcnc.com
Telefon: +44 7970 767607


---------------------------------------------------------------------------

26.10.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    Befesa S.A.
                   68-70, Boulevard de la Pétrusse
                   2320 Luxembourg
                   Luxemburg
   E-Mail:         irbefesa@befesa.com
   Internet:       www.befesa.com
   ISIN:           LU1704650164
   WKN:            A2H5Z1
   Indizes:        MDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London
   EQS News ID:    1757557



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1757557 26.10.2023 CET/CEST

°
Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BEFESA S.A. 32,380 EUR 18.07.24 16:12 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seite:  1  Anzahl: 19 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
21.06.2024 08:30 EQS-News: Befesa erwirbt vollständiges Eigentum a...
17.05.2024 11:29 EQS-News: Einladung zur Hauptversammlung am 20. Ju...
29.04.2024 10:15 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt weit...
25.04.2024 18:25 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Schwaches US-Wac...
25.04.2024 14:57 Aktien Frankfurt: US-Daten drücken Dax tiefer unt...
25.04.2024 12:07 Aktien Frankfurt: Dax rutscht unter 18 000 Punkte ...
25.04.2024 10:55 ROUNDUP: Sinkender Zinkpreis belasten Industrie-Re...
25.04.2024 10:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax fällt au...
25.04.2024 09:48 AKTIE IM FOKUS: Befesa droht neues Jahrestief - Au...
25.04.2024 07:57 Sinkende Zinkpreise belasten Industrie-Recycler Be...
25.04.2024 07:30 EQS-News: Befesa baut Momentum von Quartal zu Quar...
19.04.2024 18:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit drittem ...
19.04.2024 15:02 Aktien Frankfurt: Nahost-Konflikt belastet die Bö...
19.04.2024 12:26 Aktien Frankfurt: Verluste - Anleger sorgen sich u...
19.04.2024 10:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Verluste - Is...
04.04.2024 11:18 AKTIE IM FOKUS: Befesa steigen weiter - niedrigere...
03.04.2024 18:11 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne dank pos...
21.03.2024 12:10 Aktien Frankfurt: Gewinne schrumpfen nach erneutem...
21.03.2024 10:33 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nach Fed-...

Börsenkalender 1M

25.07.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services