Märkte & Kurse

TESLA INC.
ISIN: US88160R1014 WKN: A1CX3T Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 81,95
 
167,480 EUR
-2,48
-1,46%
Echtzeitkurs: heute, 19:42:07
Aktuell gehandelt: 109.822 Stk.
Intraday-Spanne
165,540
174,460
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -29,11%
Perf. 5 Jahre +1.244,05%
52-Wochen-Spanne
130,580
267,350
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
22.08.2023-

ROUNDUP 2/Studie: Bundesregierung verfehlt E-Auto-Ziele deutlich

(neu: Experte Dudenhöffer.)

BERGISCH GLADBACH (dpa-AFX) - Deutschland wird das Ziel der Bundesregierung von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 nach Einschätzung des Branchenexperten Stefan Bratzel "bei weitem" verfehlen. Es sei ein "Realitäts-Check notwendig", sagte der Leiter des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach am Dienstag. Die politischen Ziele müssten mit den erforderlichen Maßnahmen in Einklang gebracht werden.

Der Bund fördert den Kauf eines E-Autos im Moment noch mit bis zu 4500 Euro. Ab 1. September bekommen gewerbliche Käufer keinen Zuschuss mehr. Sie machen zwei Drittel der Neuzulassungen aus. Ab kommenden Januar senkt der Bund den Zuschuss auf maximal 3000 Euro.

Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer sagte, der Marktanteil der Batterieautos (BEV) bei den Neuzulassungen dürfte ab September auf 12 Prozent abrutschen. "Grund hierfür ist die chaotische Subventionspolitik des Bundeswirtschaftsministeriums." Damit dürften dieses Jahr nur noch 440 000 Elektroautos zugelassen werden, 31 000 weniger als im Vorjahr. Zusätzlich bremsten die höheren Zinsen, weil Elektroauto stärker im Leasing genutzt werden. Die Zinsen machten derzeit 25 Prozent der Leasingraten aus, sagte der Leiter des CAR-Center Automotive Research.

Es sei zwar zu erwarten, dass Elektroautos in den Listenpreisen günstiger werden. "Aber damit ist in Deutschland noch kein neuer Hochlauf der Elektroautos verbunden", so Dudenhöffer. Denn "der Kunde bezahlt den Listenpreis abzüglich Umweltprämie, und die wird nach den bisherigen Plänen von Minister Habeck nächstes Jahr weiter gekürzt und 2025 auf null gesetzt".

Der Bestand an Batterieautos (BEV) in Deutschland ist im ersten Halbjahr auf knapp 1,2 Millionen gestiegen - das entspricht bei einem Bestand von gut 49 Millionen Autos einem Anteil von 2,4 Prozent. Im ersten Halbjahr wurden laut Kraftfahrtbundesamt 220 000 BEVs neu zugelassen. Für den angestrebten schnellen Hochlauf wären laut Bratzel in diesem Jahr 750 000 neue BEVs erforderlich. Realistisch seien aber nur 450 000 Neuzulassungen. Auf dem jetzigen Wachstumspfad sei bis 2030 mit einem Bestand von 7 bis 8 Millionen Stromern zu rechnen - halb so viel wie von der Regierung geplant.

Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller forderte eine Verlängerung der Subventionen. "Der Markt für E-Pkw erreicht 2023 bis dato nur in etwa das Vorjahresniveau", sagte VDIK-Präsident Reinhard Zirpel. "Elektromobilität ist noch kein Selbstläufer."

Die meisten BEVs auf den deutschen Straßen sind laut Bratzel von VW (207 000), mit einigem Abstand gefolgt von Tesla (146 000) und Renault (113 000). Im Mittelfeld folgten Hyundai , Smart, BMW , Opel, Audi, Mercedes und Fiat. Derzeit wenig sichtbar sind chinesische Marken wie MG (17 000), Volvo (9500), BYD (1448), Nio (844) und Great Wall (640). Der Anteil der SUVs und Geländewagen an den reinen E-Autos wuchs laut CAM seit Mitte des vergangenen Jahres von knapp 26 auf über 35 Prozent.

Die chinesischen Autobauer hätten aber beim Fahrzeugvolumen deutliche Vorteile gegenüber allen anderen wesentlichen Autobauern, sagte Dudenhöffer. Wie Tesla seien sie sehr schnell unterwegs und dürften Autofabriken in Europa aufbauen, sobald kritische Größen erreicht seien: "Nach den Batteriefabriken der Chinesen kommen die Autowerke. Es ist eine Frage der Zeit."/rol/DP/men

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 86,680 EUR 14.06.24 19:27 Lang & S...
HYUNDAI MOTOR CO. LTD. REGISTE... 89,000 USD 14.11.18 17:31 FINRA ot...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 63,110 EUR 14.06.24 19:26 Lang & S...
RENAULT SA 48,050 EUR 14.06.24 19:27 Lang & S...
TESLA INC. 167,460 EUR 14.06.24 19:27 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 104,750 EUR 14.06.24 19:27 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   44 45 46 47 48    Anzahl: 1.231 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
11.09.2023 19:49 Aktien New York: Weitere Gewinne nach jüngstem R?...
11.09.2023 16:19 ROUNDUP/Aktien New York: Weitere moderate Gewinne ...
11.09.2023 15:09 Aktien New York Ausblick: Weitere Gewinne - Tesla ...
11.09.2023 12:59 AKTIE IM FOKUS: Vorbörsliche Tesla-Rally - Morgan...
11.09.2023 12:59 Bilanz der IAA-Proteste: Alle mehr oder weniger zu...
10.09.2023 08:53 IAA: Zum Abschluss der Messe weitere Demonstration...
10.09.2023 08:52 CO2-Emissionen bei Neuzulassungen leicht zurückg...
09.09.2023 06:40 IAA: Demonstrationen und Aktionen gegen die Autome...
08.09.2023 18:02 IAA: Demonstrationen und Aktionen am Wochenende er...
08.09.2023 15:04 Musk: Ukrainischen Angriff auf russische Flotte ve...
08.09.2023 07:35 ROUNDUP: Der lange Weg zum bezahlbaren E-Auto
08.09.2023 05:51 Gebrauchtwagenmarkt für E-Autos kommt nur langsam...
07.09.2023 13:37 IAA/ROUNDUP/Proteste: Attac tauscht Werbeplakate i...
07.09.2023 06:36 Branchenverband PCA: Autoabsatz zieht im August ü...
07.09.2023 05:25 IAA/Proteste: Attac tauscht Werbeplakate in Münch...
06.09.2023 05:50 IAA: Deutsche und chinesische Autobosse auf Podium
05.09.2023 16:19 ROUNDUP 2/Kreise/Groß-Investition in Südbrandenb...
05.09.2023 13:39 ROUNDUP/Kreise: Porsche? Neue Groß-Investition in...
05.09.2023 09:03 Immer mehr Autos in Deutschland - Zahlen steigen s...
05.09.2023 06:35 IAA/ROUNDUP: Kanzler Scholz zur offiziellen Eröff...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services