Märkte & Kurse

HORNBACH HOLDING AG & CO. KGAA
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0006083405 WKN: 608340 Typ: Aktie DIVe: 3,10% KGVe: 8,66
 
77,400 EUR
-0,10
-0,13%
Echtzeitkurs: 24.05.24, 22:26:33
Aktuell gehandelt: 1.047 Stk.
Intraday-Spanne
75,200
77,500
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +15,41%
Perf. 5 Jahre +72,41%
52-Wochen-Spanne
55,200
78,900
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
23.06.2023-

Aktien Frankfurt: Dax sinkt weiter und steuert auf klaren Wochenverlust zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Für den Dax ist es zum Ausklang einer schwachen Woche weiter bergab gegangen. Nach den Gewinnwarnungen der vergangenen Tage sorgte Siemens Energy mit einer kassierten Ergebnisprognose für die nächste Hiobsbotschaft. Zudem trübten neben schwachen Konjunkturdaten die jüngst aufgeflammten Zinssorgen weiter die Stimmung.

Der deutsche Leitindex sank am Freitag um 0,66 Prozent auf 15 882,83 Punkte. Damit steuert er auf einen Wochenverlust von 2,9 Prozent zu. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gab um 0,32 Prozent auf 26 812,93 Punkte nach und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,40 Prozent auf 4287,15 Punkte.

Nach dem Rekordhoch von 16 427 Punkten vor einer Woche war der Dax am Donnerstag wieder unter 16 000 Punkte gerutscht und darunter geblieben, obwohl er sich bis zum Handelsende etwas berappelt hatte. Charttechniker sehen noch keine allzu große Gefahr. Unterstützungen für den Dax lägen noch etwas tiefer, so der Tenor.

Entscheidend bleibe die Zone bei 15 600 bis 15 700 Punkten, wo auch die für den mittelfristigen Trend wichtige 100-Tage-Linie verlaufe, schreiben etwa die Experten der Landesbank Helaba. Allerdings habe sich die technische Verfassung des Dax eingetrübt. Laut Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von RoboMarkets dürfte es dem Index schwerfallen, die psychologisch wichtige 16 000-Punkte-Marke wieder zu knacken.

Zuletzt waren von der US-Notenbank Fed wegen der hartnäckigen Inflation Signale für weitere Zinserhöhungen nach der Pause im Juni gekommen. Am Donnerstag hatten zudem die Bank of England und die norwegische Zentralbank ihre Leitzinsen stärker als von Experten mehrheitlich erwartet angehoben. Die Schweizer Währungshüter hatten zwar wie prognostiziert nur einen kleinen Zinsschritt gemacht, aber ebenso wie die Norweger weitere Anhebungen signalisiert.

Am Freitag belasteten zudem Inflationsdaten aus Japan den dortigen Aktienmarkt. Die Teuerung fiel höher als erwartet aus, so dass Marktteilnehmer nun auch bei der bisher sehr expansiven japanischen Zentralbank vermehrt ein Umdenken befürchten. Steigen die Kapitalmarktzinsen, kann dies negative Auswirkungen auf Aktien haben, weil Anleger mit sicheren Anlagen wieder mehr Rendite einfahren und daher riskantere Investitionen umgehen können.

Die jüngsten Wirtschaftsdaten aus Europa trugen zum trüben Konjunkturbild bei. So hat sich die Unternehmensstimmung im Euroraum im Juni deutlicher als erwartet verschlechtert, wie der Einkaufsmanagerindex von S&P Global belegt. Er liegt nur noch knapp über der Grenze, die Wachstum von Schrumpfung trennt. In Großbritannien sieht die Entwicklung nicht besser aus.

Am Dax-Ende brachen Siemens Energy um rund ein Drittel ein, nachdem der Energietechnikkonzern wegen anhaltender Probleme bei der Windturbinentochter Siemens Gamesa die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022/23 zurückgezogen hatte. Erst im Mai hatte das Management zum zweiten Mal in diesem Geschäftsjahr die Ergebnisprognose wegen der Schwäche im Windgeschäft gesenkt und höhere Verluste in Aussicht gestellt. Ein Händler sprach von einer sehr schlechten Nachricht für Siemens Energy, die auch Siemens etwas belaste. Die Papiere des Technologiekonzerns, der zu mehr als einem Drittel an Siemens Energy beteiligt ist, verloren 3,1 Prozent.

Derweil stemmte sich Hornbach Holding nach Zahlen gegen den Markt. Mit einem Kursplus von 0,7 Prozent zählten die Aktien des Baumarkt- und Baustoffkonzern zu den Gewinnern im Nebenwerte-Index SDax . Schlechtes Wetter zum Start in die Gartensaison und der anhaltende Kostendruck sorgten zwar im ersten Geschäftsquartal für einen Gewinneinbruch. Das Unternehmen habe aber bereits vor schwachen Zahlen gewarnt, so dass die Nachricht kein Desaster für die Aktie sei, kommentierten Börsianer.

Beim Versicherer Talanx sorgte eine gestrichene Kaufempfehlung der Privatbank Berenberg für Kursverluste von 2,1 Prozent, was einen der hinteren Plätze im MDax bedeutete.

Der Pharma-Wirkstoffforscher Evotec profitierte hingegen als Index-Spitzenreiter mit plus 4,4 Prozent von einer Hochstufung durch Morgan Stanley. Die US-Bank empfiehlt die Aktien nun mit "Overweight" und schraubte das Kursziel von 22 auf 29 Euro hoch - damit liegt es mehr als ein Drittel über dem aktuellen Niveau. Zudem waren die Evotec-Titel zuletzt schwach gelaufen./gl/jha/

--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
EVOTEC AG 8,895 EUR 24.05.24 22:43 Lang & S...
HORNBACH HOLDING AG & CO. KGAA 77,300 EUR 24.05.24 18:38 Lang & S...
SIEMENS AG 177,200 EUR 24.05.24 22:43 Lang & S...
SIEMENS ENERGY AG 25,430 EUR 24.05.24 22:43 Lang & S...
TALANX AG 73,150 EUR 24.05.24 21:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4    Anzahl: 66 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
27.09.2023 07:00 EQS-News: HORNBACH Holding AG & Co. KGaA: Umsatz u...
25.09.2023 05:50 WOCHENAUSBLICK: Dax muss Notenbank-Aussagen verdau...
22.09.2023 15:59 WOCHENAUSBLICK: Dax muss Notenbank-Aussagen verdau...
19.09.2023 15:11 Aktien Frankfurt: Zinsunsicherheit hält Dax in Sc...
19.09.2023 12:53 AKTIEN IM FOKUS: Baumarktwerte Hornbach und Kingfi...
19.09.2023 12:18 Aktien Frankfurt: Dax stagniert - Anleger warten a...
19.09.2023 09:57 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Zinsunsicherh...
15.09.2023 18:13 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax verliert an ...
15.09.2023 16:59 AKTIE IM FOKUS: Hornbach unter Druck wegen Prognos...
15.09.2023 16:46 Konsumflaute: Hornbach Holding schraubt Erwartunge...
15.09.2023 16:19 EQS-Adhoc: HORNBACH Holding AG & Co. KGaA: Ums...
21.08.2023 16:16 Baumarktbranche verzeichnet sinkenden Umsatz
07.07.2023 14:46 EQS-News: HORNBACH Holding AG & Co. KGaA: Haup...
28.06.2023 09:20 EQS-DD: HORNBACH Holding AG & Co. KGaA (deutsch)...
23.06.2023 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 23.06.2023 - 1...
23.06.2023 15:01 Aktien Frankfurt: Dax sinkt auf Tagestief - Deutli...
23.06.2023 12:01 Aktien Frankfurt: Dax sinkt weiter und steuert auf...
23.06.2023 09:52 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwachem Dax...
23.06.2023 09:37 ROUNDUP: Hornbach ringt mit schlechtem Wetter, Inf...
23.06.2023 08:21 Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Kursverluste zu...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services