Märkte & Kurse

VONOVIA SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Typ: Aktie DIVe: 6,23% KGVe: 5,39
 
28,140 EUR
-1,79
-5,98%
Echtzeitkurs: heute, 14:00:00
Aktuell gehandelt: 216.369 Stk.
Intraday-Spanne
27,920
30,070
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -45,79%
Perf. 5 Jahre -12,69%
52-Wochen-Spanne
27,920
56,952
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
31.05.2022-

ROUNDUP: Adler Group sieht 'solide Entwicklung' zu Jahresbeginn - Aktie verliert

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der schwer angeschlagene Immobilienkonzern Adler Group hat im ersten Quartal nach eigener Einschätzung im Tagesgeschäft solide abgeschnitten. Die Nettomieterträge gingen im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um knapp 16 Prozent auf 71,1 Millionen Euro zurück, wie das Unternehmen am Montagabend auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Das operative Ergebnis (FFO I) lag bei 29,7 Millionen Euro und damit acht Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Adler führte die Rückgänge vorwiegend auf den Verkauf eines Immobilienportfolios zurück. Flächenbereinigt habe die Durchschnittsmiete um 2,1 Prozent auf 7,46 Euro je Quadratmeter zugelegt. Nach einem zunächst positiven Start verlor die Aktie rund vier Prozent.

Dank der Verkäufe von Immobilien legte zum Ende des Quartals die Liquidität um mehr als 200 auf 760 Millionen Euro zu. Unter dem Strich standen allerdings im ersten Quartal wegen hoher sonstiger Aufwendungen weiter rote Zahlen: Der auf die Eigentümer entfallende Nettoverlust betrug 2 Millionen Euro nach 83,2 Millionen Gewinn vor einem Jahr.

Die Jahresprognose bestätigte das Management. Die Nettomieterträge sollen zwischen 203 und 212 Millionen Euro liegen, das operative Ergebnis in einer Spanne zwischen 73 und 76 Millionen Euro.

Wegen ausbleibender Zahlungen hat das Unternehmen den Verkauf eines Immobilienpakets rückgängig gemacht. Der Vertrag mit Partners Immobilien Capital Management wurde nach Unternehmensangaben gelöst, da die Gesellschaft dem Konzern noch Geld zu einem 313 Millionen Euro schweren Deal aus dem Mai 2020 schuldete. Partners hatte sieben Entwicklungsprojekte von der Adler-Tochter Consus erworben. Consus habe bis Ende 2021 nur einen Teil des Kaufpreises erhalten und es sei fraglich gewesen, wann und in welcher Höhe die Zahlungen beglichen werden würden, hieß es weiter. Daher sei für Consus die beste Lösung gewesen, den Vertrag rückgängig zu machen und damit langwierige Gerichtsverfahren gegen den Käufer zu vermeiden.

Derzeit untersucht die Finanzaufsicht Bafin die Bücher von Adler. Die Behörde hatte sich eingeschaltet, nachdem die Immobiliengesellschaft im Oktober erstmals unter Druck des Leerverkäufers Fraser Perring geraten war. Dieser und sein Researchdienst Viceroy hatten schwere Vorwürfe gegen Adler erhoben, darin ging es unter anderem um die Bewertung von Immobilienprojekten. Das Unternehmen hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Adler hatte Ende April trotz der Verweigerung des Testats durch die Wirtschaftsprüfer von KPMG Zahlen für 2021 vorgelegt - dabei war wegen hoher Abschreibungen ein Milliardenverlust angefallen. Für den Jahres- und Konzernabschluss 2022 steht KPMG nicht mehr als Wirtschaftsprüfer zur Verfügung. Wegen des fehlenden Prüf-Testats hatten fast alle Mitglieder des Verwaltungsrats ihren Rücktritt erklärt. Verwaltungsratschef Stefan Kirsten hatte jedoch nur vier davon angenommen.

Die Adler-Aktie notierte zuletzt unter 5 Euro. Anfang 2021 hatte sie im Hoch noch fast 30 Euro gekostet. Derzeit bedeutendster Adler-Aktionär ist Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern Vonovia , der rund 20,5 Prozent der Aktien von Adler hält./men/mne/bgf/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ADLER GROUP SA 3,986 EUR 04.07.22 22:43 Lang & S...
VONOVIA SE 27,880 EUR 04.07.22 22:52 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 370 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
31.05.2022 09:44 ROUNDUP: Adler Group sieht 'solide Entwicklung' zu...
30.05.2022 19:27 Adler Group sieht 'solide Entwicklung' zu Jahresbe...
30.05.2022 17:03 ROUNDUP/Nach Kritik aus Bundestag: Senatsverwaltu...
30.05.2022 10:27 DGAP-DD: Vonovia SE (deutsch)
30.05.2022 10:14 Kritik an Berliner Vorstoß für 30-Prozent-Grenze...
25.05.2022 15:49 DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Vonovia SE (deut...
25.05.2022 15:02 ROUNDUP: Bundesregierung will Vermieter künftig a...
25.05.2022 14:29 DGAP-DD: Vonovia SE (deutsch)
25.05.2022 14:26 DGAP-DD: Vonovia SE (deutsch)
25.05.2022 14:24 DGAP-DD: Vonovia SE (deutsch)
24.05.2022 15:55 AKTIE IM FOKUS 2: Adler Group brechen nach Presseb...
24.05.2022 11:52 AKTIE IM FOKUS: Adler Group verlieren nach Presseb...
19.05.2022 14:50 DGAP-News: Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärin...
18.05.2022 16:54 ROUNDUP: Pläne zur Mieter-Entlastung bei Heizkost...
18.05.2022 15:50 Entlastung von Mietern beim CO2-Preis rückt näher
17.05.2022 16:54 ROUNDUP 2: Auch Adler-Tochter Consus drohen Abschr...
05.05.2022 18:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne verpuffe...
05.05.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 05.05.2022 - 1...
05.05.2022 14:37 Aktien Frankfurt: Anleger greifen nach beruhigende...
05.05.2022 12:35 DGAP-DD: Vonovia SE (deutsch)

Börsenkalender 1M

03.08.22
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services