Märkte & Kurse

01. September 2021

Aktien

Gesundheitsbranche nicht allein dank Corona im Aufwind

Für RNA-Impfstoffe kam mit der Corona-Krise der Durchbruch, die Aktienkurse von Moderna und Biontech klettern kräftig nach oben und auch die Aktien anderer Anbieter konnten satt zulegen. Der Gesundheitssektor bietet ein enormes Wachstumspotenzial.

  • Gesundheitsbedarf steigt Mehr Medizin für zunehmende Weltbevölkerung
  • Zahlreiche Anwendungen Neue Behandlungsmethoden gefragt
  • Gentherapien erforscht Neben Corona zahlreiche Anwendungen möglich

Durch die stark wachsende Weltbevölkerung und die gleichzeitige Zunahme älterer Bevölkerungsteile in vielen Industrieländern ist der Bedarf an medizinischen Leistungen mit entsprechender Versorgung in den vergangenen Jahren gewaltig gestiegen. Diese Entwicklung bietet der Gesundheitsbranche ein riesiges Potenzial. Entscheidend für das Wachstum ist die Verschmelzung von Digitalisierung und Gesundheit. Ein Trend, der in vielen Ländern erst am Anfang steht. Auch vor der Corona-Krise haben Unternehmen aus der Gesundheitsbranche von den sich bietenden Wachstumsperspektiven profitiert, doch die Impfung hat den Trend noch einmal beschleunigt.

Ein Grund für diese Aussichten ist das Wachstum und der zunehmende Wohlstand in vielen Schwellenländern, allen voran in China, das inzwischen schon gar nicht mehr zu den Schwellenländern gezählt werden kann. Das Land ist hinter den USA zur zweitstärksten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen. Damit geht auch der Wunsch nach einer besseren medizinischen Versorgung einher.

Telemedizin gefragt

Ein Paradebeispiel für die Verschmelzung von Gesundheit und Digitalisierung ist die Telemedizin. In den skandinavischen Ländern sind telemedizinische Leistungen bereits Normalität und auch in den anderen Industrienationen steigen sowohl das Angebot wie auch die Nachfrage zunehmend an. In Deutschland kann sich fast jeder Zweite einen virtuellen Arztbesuch vorstellen, 2019 nutzten diese Möglichkeit nur fünf Prozent. Schätzungen zufolge soll das Marktvolumen für Telemedizin und Produkte im Gesundheitsbereich allein in Europa bis 2025 auf 232 Mrd. Euro steigen.

Erforschung von genetischer Medizin läuft auf Hochtouren

Gerade erst am Anfang stehen die gentechnischen Behandlungsmethoden. Zwar forschen Wissenschaftler bereits seit den 1990er-Jahren an der RNA-basierten Immuntherapie. Aber erst mit dem Corona-Virus gelang der Verkaufserfolg. Weitere Immuntherapien gegen Krebs und andere bisher unheilbare Krankheiten sind vorstellbar.

Dazu zählen auch genbasierte Medikamente, die mit Hilfe von Lipidnanopartikel durch den menschlichen Körper geschleust werden. Diese kleinen Transporthelfer werden auch für die heutigen COVID-Impfstoffe verwendet. Anleger sollten diese Branche im Blick behalten, denn genbasierte Medikamente werden langfristig in großem Umfang kommerziell verfügbar sein.

Fonds ISHARES HEALTHCARE..
A2ANH2
Kaufpreis: 8,59 EUR
+0,08 EUR
Diff. Vortag
Fonds BLACKROCK GLOBAL F..
630928
Kaufpreis: 64,49 USD
+0,00 USD
Diff. Vortag
Fonds LYXOR UCITS ETF MS..
LYX0GM
Kaufpreis: 410,90 EUR
+2,00 EUR
Diff. Vortag
Zertifikat OPEN END INDEX-ZER..
HY3X0C
Kaufpreis: 52,85 EUR
+0,49 EUR
Diff. Vortag
Zertifikat DISCOUNT-ZERTIFIKA..
KF0CK9
Kaufpreis: 100,63 EUR
+0,17 EUR
Diff. Vortag
Zertifikat ENDLOS-INDEXZERTIF..
UB0A5D
Kaufpreis: 103,34 EUR
+0,39 EUR
Diff. Vortag

Die in diesen Publikationen enthaltenen Informationen stellen keine individuelle Anlageberatung dar, sondern geben in ihrer Eigenschaft als Werbung lediglich allgemeine Anregungen für mögliche Geldanlagen. Sie können nicht als Angebot aufgefasst werden, Kapitalanlagen zu kaufen, zu verkaufen oder zu deren Kauf oder Verkauf aufzufordern. Die zur Verfügung gestellten Informationen sollen lediglich eine selbständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Alle auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Informationen und etwaige Produktvorschläge werden von Feingold Research, einem unabhängigen und nicht mit der TARGOBANK verbundenen Dienstleister, ermittelt und zusammengestellt.

Alle auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Informationen und etwaige Produktvorschläge werden von Feingold Research einem unabhängigen und nicht mit der TARGOBANK verbundenen Dienstleister, ermittelt und zusammengestellt. Soweit möglich wird Feingold Research in den Publikationen die jeweiligen Quellen angegeben. Etwaige Fremdzitate bzw. Analysten-Empfehlungen sowie deren Einschätzung und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung und Ausarbeitung. Sie werden nicht von der TARGOBANK geprüft oder bewertet.

Bitte nehmen Sie die verlinkten weitergehenden Hinweise der TARGOBANK zur Kenntnis.