Märkte & Kurse

Unternehmen
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Unternehmensnachrichten zeitlich geordnet der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Unternehmensnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Unternehmensnachricht
30.11.2021 10:51

Schneider Electric überzeugt mit Mittelfristzielen - Aktie legt zu

RUEIL-MALMAISON (dpa-AFX) - Der französische Elektrokonzern Schneider Electric rechnet unter anderem wegen der Investitionen von Kunden in Nachhaltigkeitsprojekte mit anhaltend profitablem Wachstum. Zwischen 2022 und 2024 soll der Erlös aus eigener Kraft im Schnitt um fünf bis acht Prozent pro Jahr zulegen, wie der im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 notierte Konzern am Dienstag in Rueil-Malmaison im Zuge eines Kapitalmarkttages mitteilte. Die Marge gemessen am um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf den Firmenwert (Ebita) soll dabei zwischen 0,3 und 0,7 Prozentpunkte jährlich zulegen.

Experten lobten in ersten Reaktionen die Ziele des Siemens-Rivalen - die Aktie legte in einem schwachen Umfeld bis zu knapp ein Prozent auf 152,66 Euro zu. Das Papier befindet sich ohnehin auf sehr hohem Niveau. Erst in der vergangenen Woche hatte es mit 163,44 Euro abermals ein Rekordhoch erreicht. Im bisherigen Jahresverlauf legte der Börsenwert um rund 28 Prozent zu auf knapp 87 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die Marktkapitalisierung von Siemens kletterte um ein Fünftel auf 120 Milliarden Euro. Beide Aktien schnitten damit besser ab als der EuroStoxx 50.

Kurstreiber war zuletzt das stärker als erwartet ausgefallene Umsatzwachstum im dritten Quartal. Trotz Engpässen in der Lieferkette konnte Schneider Electric den Umsatz in den Monaten Juli bis September um fast zwölf Prozent auf 7,2 Milliarden Euro steigern. Währungsschwankungen sowie Zu- wie Verkäufe von Unternehmensteilen herausgerechnet war das ein Plus von fast neun Prozent und damit mehr als von Analysten erwartet. Im laufenden Jahr rechnet der Konzern damals mit einem bereinigten Umsatzplus zwischen 11 und 13 Prozent und einem Anstieg der Marge um 1,2 bis 1,5 Prozentpunkte./zb/tav/jha/



Weitere Unternehmensnachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
SCHNEIDER ELECTRIC S... 177,160 USD 21.01.22 21:24 FINRA ot...
SIEMENS AG 144,520 EUR 21.01.22 17:37 Xetra
 
Weitere Unternehmensnachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2    Berechnete Anzahl Nachrichten: 35     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.01.2022 16:20 Presse: Lufthansa könnte um 40-Prozent-Anteil an ITA Airw...
23.01.2022 14:28 Infineon sieht 2023 Ende der Chipkrise
22.01.2022 15:34 Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen? Städteta...
21.01.2022 22:15 Aktien New York Schluss: Raus aus Aktien - Netflix schockt A...
21.01.2022 20:04 Aktien New York: Ausverkauf geht weiter - Netflix schockt An...
21.01.2022 18:23 AKTIEN IM FOKUS 2: Schwarzer Freitag für Siemens Gamesa u...
21.01.2022 18:21 Aktien Osteuropa Schluss: Auf breiter Front abwärts
21.01.2022 18:17 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Herbe Verluste - Netflix verh...
21.01.2022 18:10 Aktien Europa Schluss: Herbe Verluste - Netflix verhagelt di...
21.01.2022 18:09 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wo...
21.01.2022 18:04 Aktien Wien Schluss: Deutliche Verluste vor dem Wochenende
21.01.2022 17:46 Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
21.01.2022 17:13 Krankenstand beim Personal: Flughafen Frankfurt erwartet Flu...
21.01.2022 17:09 ROUNDUP: Deutschland bekräftigt klares Nein zur Atomkraft...
21.01.2022 16:20 ROUNDUP/Aktien New York: Ausverkauf geht weiter - Netflix sc...
21.01.2022 15:58 Aktien New York: Keine Gegenbewegung - Netflix-Ausblick scho...
21.01.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 21.01.2022 - 15.15 Uhr
21.01.2022 14:58 Aktien Frankfurt: Inflations- und Zinssorgen ziehen Dax nach...
21.01.2022 14:57 Aktien New York Ausblick: Talfahrt geht weiter - Netflix-Aus...
21.01.2022 14:21 ROUNDUP: Total und Chevron ziehen sich nach Militärputsch...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 

Mitteilungen

 

22.01.2022 20:29
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: 468 SPAC II SE (deutsch)

22.01.2022 14:56
DGAP-DD: niiio finance group AG (deutsch)

22.01.2022 10:49
OTS: Deutsche Umwelthilfe e.V. / Deutsche Umwelthilfe kritisiert ...

Übersicht

 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 23.01.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services