Märkte & Kurse

Einzelanalysen zu Aktien
Suchanfrage Börsenlexikon
Produktinformation
 

Stellen Sie Ihre Investmententscheidungen auf eine solide Basis und lesen Sie aktuelle und vergangene Einzelanalysen und Rating-Updates von ausgewählten Analysten zu verschiedenen Aktien aus verschiedenen Märkten.


 

Seiten:   1 2 3 4 5   Anzahl: 49 Treffer     

Datum Rating Analyst Aktie Text
09.01.2023 steigend BERNSTEIN EVONIK INDUSTRIES AG... Bernstein senkt Ziel für Evonik auf 29 Euro - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Evonik von 34 auf 29 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Insgesamt verbessere sich das Umfeld für die Chemiebranche von niedrigem Niveau aus, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einem am Montag vorliegenden Branchenausblick für 2023. Zwar gebe es konjunkturelle Unsicherheiten und der Weg könnte holprig werden, doch seien die Erwartungen der Investoren bereits gering. So öffne sich China nach der Pandemie, die Inflation lasse nach und die Rohstoff- und Energiekosten sänken. In solchen Phasen seien insbesondere Konsumenten-Chemiewerte wie Aktien von Herstellern von Lebensmittelzusätzen und Düften interessant. Hier verweist der Experte auf Symrise, DSM und Novozymes, lobt IFF und DSM aber insbesondere. Zugleich gehe der Agrarboom weiter, was für Bayer spreche, aber auch vorteilhaft für BASF, Corteva und KWS sei. Akzo-Nobel stufte der Analyst wegen des Fokus des Farben- und Lackeherstellers auf die Bauwirtschaft ab./mis/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.01.2023 / 03:11 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.01.2023 / 05:28 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
09.01.2023 steigend BERNSTEIN BASF SE NAMENS-AKTIE... Bernstein senkt Ziel für BASF auf 67 Euro - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für BASF von 72 auf 67 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Insgesamt verbessere sich das Umfeld für die Chemiebranche von niedrigem Niveau aus, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einem am Montag vorliegenden Branchenausblick für 2023. Zwar gebe es konjunkturelle Unsicherheiten und der Weg könnte holprig werden, doch seien die Erwartungen der Investoren bereits gering. So öffne sich China nach der Pandemie, die Inflation lasse nach und die Rohstoff- und Energiekosten sänken. In solchen Phasen seien insbesondere Konsumenten-Chemiewerte wie Aktien von Herstellern von Lebensmittelzusätzen und Düften interessant. Hier verweist der Experte auf Symrise, DSM und Novozymes, lobt IFF und DSM aber insbesondere. Zugleich gehe der Agrarboom weiter, was für Bayer spreche, aber auch vorteilhaft für BASF, Corteva und KWS sei. Akzo-Nobel stufte der Analyst wegen des Fokus des Farben- und Lackeherstellers auf die Bauwirtschaft ab, da diese erst einmal weiter schwächeln dürfte./mis/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.01.2023 / 03:11 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.01.2023 / 05:28 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
09.01.2023 steigend BERNSTEIN Bernstein senkt Akzo Nobel auf 'Market-Perform' - Ziel 70 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Akzo Nobel von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel von 80 auf 70 Euro gesenkt. Insgesamt verbessere sich das Umfeld für die Chemiebranche von niedrigem Niveau aus, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einem am Montag vorliegenden Branchenausblick für 2023. Zwar gebe es konjunkturelle Unsicherheiten und der Weg könnte holprig werden, doch seien die Erwartungen der Investoren bereits gering. So öffne sich China nach der Pandemie, die Inflation lasse nach und die Rohstoff- und Energiekosten sänken. In solchen Phasen seien insbesondere Konsumenten-Chemiewerte wie Aktien von Herstellern von Lebensmittelzusätzen und Düften interessant. Hier verweist der Experte auf Symrise, DSM und Novozymes, lobt IFF und DSM aber insbesondere. Zugleich gehe der Agrarboom weiter, was für Bayer spreche, aber auch vorteilhaft für BASF, Corteva und KWS sei. Akzo-Nobel stufte der Analyst wegen des Fokus des Farben- und Lackeherstellers auf die Bauwirtschaft ab, da diese erst einmal weiter schwächeln dürfte./mis/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.01.2023 / 03:11 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.01.2023 / 05:28 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
09.01.2023 steigend BERNSTEIN AIR LIQUIDE-SA ET.EX... Bernstein hebt Ziel für Air Liquide auf 168 Euro - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Air Liquide von 160 auf 168 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Insgesamt verbessere sich das Umfeld für die Chemiebranche von niedrigem Niveau aus, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einem am Montag vorliegenden Branchenausblick für 2023. Zwar gebe es konjunkturelle Unsicherheiten und der Weg könnte holprig werden, doch seien die Erwartungen der Investoren bereits gering. So öffne sich China nach der Pandemie, die Inflation lasse nach und die Rohstoff- und Energiekosten sänken. In solchen Phasen seien insbesondere Konsumenten-Chemiewerte wie Hersteller von Lebensmittelzusätzen und Düften interessant. Hier verweist der Experte auf Symrise, DSM und Novozymes, lobt IFF und DSM aber insbesondere. Zugleich gehe der Agrarboom weiter, was für Bayer spreche, aber auch vorteilhaft für BASF, Corteva und KWS sei. Akzo-Nobel stufte der Analyst wegen des Fokus des Farben- und Lackeherstellers auf die Bauwirtschaft ab, da diese erst einmal weiter schwächeln dürfte./mis/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.01.2023 / 03:11 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.01.2023 / 05:28 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.01.2023 steigend BERNSTEIN ESSILORLUXOTTICA S.A... Bernstein senkt EssilorLuxottica-Ziel auf 185 Euro - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für EssilorLuxottica von 198 auf 185 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Zwei Faktoren dürften 2023 die Nachfrage nach Luxusgütern maßgeblich beeinflussen: Der Einfluss der Wiederöffnung in China und eine Normalisierung der Nachfrage in Europa, schrieb Analyst Luca Solca in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er geht im Basisfall davon aus, dass sich ein gutes Szenario einstellt./tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.01.2023 / 07:30 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.01.2023 / 07:30 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.01.2023 steigend BERNSTEIN KERING S.A. ACTIONS ... Bernstein senkt Ziel für Kering auf 613 Euro - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Kering von 689 auf 613 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Zwei Faktoren dürften 2023 die Nachfrage nach Luxusgütern maßgeblich beeinflussen: Der Einfluss der Wiederöffnung in China und eine Normalisierung der Nachfrage in Europa, schrieb Analyst Luca Solca in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er geht im Basisfall davon aus, dass sich ein gutes Szenario einstellt - und erhöhte daher seine Schätzungen für die Branchenwerte. Die Aussichten für Kering würden allerdings umso schlechter, je länger die Suche nach einem neuen Chefdesigner dauere./tih/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.01.2023 / 07:30 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.01.2023 / 07:30 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.01.2023 steigend BERNSTEIN LVMH MOËT HENN. L. ... Bernstein hebt Ziel für LVMH auf 902 Euro - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für LVMH von 811 auf 902 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Zwei Faktoren dürften 2023 die Nachfrage nach Luxusgütern maßgeblich beeinflussen: Der Einfluss der Wiederöffnung in China und eine Normalisierung der Nachfrage in Europa, schrieb Analyst Luca Solca in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er geht im Basisfall davon aus, dass sich ein gutes Szenario einstellt - und erhöhte daher seine Schätzungen für die Branchenwerte./tih/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.01.2023 / 07:30 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.01.2023 / 07:30 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
04.01.2023 steigend BERNSTEIN ABB LTD. NAMENS-AKTI... Bernstein hebt Ziel für ABB auf 35 Franken - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für ABB von 30 auf 35 Franken angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Eine Normalisierung der Ergebnisse nach der Corona-Pandemie dürfte bei den meisten Investitionsgüter-Unternehmen eine Tatsache und weniger eine Ansichtssache sein, schrieb Analyst Nicholas Green in einem am Mittwoch vorliegenden Branchenausblick. Die konjunkturellen Widrigkeiten des vergangenen Jahres sowie mehrere Quartale mit schwachen Auftragseingängen schienen eingepreist zu sein. Deshalb sei es nun Zeit für eine positive Einschätzung des Sektors./edh/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 03.01.2023 / 16:42 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.01.2023 / 06:00 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
04.01.2023 steigend BERNSTEIN SCHNEIDER ELECTRIC S... Bernstein hebt Schneider Electric um zwei Stufen auf 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Schneider Electric um zwei Stufen von "Underperform" auf "Outperform" umgestuft und das Kursziel von 110 auf 149 Euro angehoben. Eine Normalisierung der Ergebnisse nach der Corona-Pandemie dürfte bei den meisten Investitionsgüter-Unternehmen eine Tatsache und weniger eine Ansichtssache sein, schrieb Analyst Nicholas Green in einem am Mittwoch vorliegenden Branchenausblick. Die konjunkturellen Widrigkeiten des vergangenen Jahres sowie mehrere Quartale mit schwachen Auftragseingängen schienen eingepreist zu sein. Deshalb sei es nun Zeit für eine positive Einschätzung des Sektors. Schneider Electric biete sich in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit für Anleger als "All-Rounder" an./edh/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 03.01.2023 / 16:42 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.01.2023 / 06:00 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >

Seiten:   1 2 3 4 5   Anzahl: 49 Treffer     
 

 



Informationen zu unseren Finanzanalysen
Alle Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite werden von einem unabhängigen und nicht mit TARGOBANK AG verbundenen Dienstleister zusammengestellt. Bitte lesen Sie auch unsere wichtigen Informationen zu den obigen Researchdaten und der Finanzanalyse.
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services