Märkte & Kurse

Einzelanalysen zu Aktien
Suchanfrage Börsenlexikon
Produktinformation
 

Stellen Sie Ihre Investmententscheidungen auf eine solide Basis und lesen Sie aktuelle und vergangene Einzelanalysen und Rating-Updates von ausgewählten Analysten zu verschiedenen Aktien aus verschiedenen Märkten.


 

Seiten:   1 2 3 4    Anzahl: 38 Treffer     

Datum Rating Analyst Aktie Text
05.12.2022 steigend BERNSTEIN UNILEVER PLC REGISTE... Bernstein senkt Unilever auf 'Market-Perform' - Ziel 3500 Pence

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Bernstein Research hat Unilever von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel von 4280 auf 3500 Pence gesenkt. Value-Aktien aus der Konsumgüterbranche hätten ihre Zeit nun hinter sich, für 2023 sei angesichts der Erwartung einer beginnenden Rezession daher eine Neuausrichtung gefragt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden europäischen Branchenstudie. "Quality" dürfte dann wieder besser abschneiden als "Value". Daher habe er Unilever, Danone und Lindt abgestuft. Die Bewertung der Unilever-Aktie impliziere, dass dem Unternehmen die Kehrtwende gelinge. Es sei aber noch zu früh für eine solche Annahme./ck/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.12.2022 / 00:37 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.12.2022 / 05:10 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.12.2022 steigend BERNSTEIN RECKITT BENCKISER GR... Bernstein senkt Ziel für Reckitt - 'Market-Perform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Bernstein Research hat das Kursziel für Reckitt von 6400 auf 6100 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Market-Perform" belassen. Value-Aktien aus der Konsumgüterbranche hätten ihre Zeit nun hinter sich, für 2023 sei angesichts der Erwartung einer beginnenden Rezession daher eine Neuausrichtung gefragt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden europäischen Branchenstudie. "Quality" dürfte dann wieder besser abschneiden als "Value". Daher habe er Unilever, Danone und Lindt abgestuft, weshalb nun mit Beiersdorf und L'Oreal nur noch zwei Aktien mit "Outperform" bewertet seien. Reckitt wird es ihm zufolge 2023 schwer haben, nicht zuletzt, da sich die Hygieneartikel-Volumina weiter abschwächten. Er fragt sich, ob der Vorstandschef an seiner Behauptung, dass Reckitt bereits ein Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich verzeichne, festhalten werde./ck/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.12.2022 / 00:37 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.12.2022 / 05:10 / UTC


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.12.2022 steigend BERNSTEIN BEIERSDORF AG INHABE... Bernstein belässt Beiersdorf auf 'Outperform' - Ziel 110 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Beiersdorf auf "Outperform" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Value-Aktien aus der Konsumgüterbranche hätten ihre Zeit nun hinter sich, für 2023 sei angesichts der Erwartung einer beginnenden Rezession daher eine Neuausrichtung gefragt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden europäischen Branchenstudie. "Quality" dürfte dann wieder besser abschneiden als "Value". Daher habe er Unilever, Danone und Lindt abgestuft, weshalb nun mit Beiersdorf und L'Oreal nur noch zwei Aktien mit "Outperform" bewertet seien. Bei dem Nivea-Produzenten hob Monteyne vor allem die erstklassige Beschaffung von Barmitteln positiv hervor und auch die Widerstandsfähigkeit der Bilanz./ck/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.12.2022 / 00:37 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.12.2022 / 05:10 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.12.2022 steigend BERNSTEIN HENKEL AG & CO. KGAA... Bernstein senkt Ziel für Henkel auf 65 Euro - 'Market-Perform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Henkel von 74 auf 65 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Market-Perform" belassen. Value-Aktien aus der Konsumgüterbranche hätten ihre Zeit nun hinter sich, für 2023 sei angesichts der Erwartung einer beginnenden Rezession daher eine Neuausrichtung gefragt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden europäischen Branchenstudie. "Quality" dürfte dann wieder besser abschneiden als "Value". Daher habe er Unilever, Danone und Lindt abgestuft, weshalb nun mit Beiersdorf und L'Oreal nur noch zwei Aktien mit "Outperform" bewertet seien. Henkel habe noch einen weiten Weg vor sich, um den Kehrtwende zu schaffen und er befürchtet, dass das Management zu viel auf einmal versuchen könnte./ck/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.12.2022 / 00:37 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.12.2022 / 05:10 / UTC


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
05.12.2022 steigend BERNSTEIN DANONE S.A. ACTIONS ... Bernstein senkt Danone auf 'Market-Perform' und Ziel auf 51 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Danone von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel von 59 auf 51 Euro gesenkt. Value-Aktien aus der Konsumgüterbranche hätten ihre Zeit nun hinter sich, für 2023 sei angesichts der Erwartung einer beginnenden Rezession daher eine Neuausrichtung gefragt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden europäischen Branchenstudie. "Quality" dürfte dann wieder besser abschneiden als "Value". Daher habe er Unilever, Danone und Lindt abgestuft. Der Joghurthersteller Danone sei in einer Rezession besonders anfällig dafür, dass Kunden zu günstigeren Produkten wechselten./ck/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.12.2022 / 00:37 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.12.2022 / 05:10 / UTC


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
02.12.2022 steigend BERNSTEIN JUST EAT TAKEAWAY.CO... Bernstein belässt Just Eat Takeaway auf 'Market-Perform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Just Eat Takeaway auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 1500 Pence belassen. Analyst William Woods rechnet laut einer am Dienstag vorliegenden Studie zwar mit einem geringeren Wachstum der Essenslieferanten als in den Pandemie-geprägten Vorjahren. Der Experte bleibt aber optimistisch, was die langfristigen Chancen der Plattformen angeht. Delivery Hero ist sein Favorit in der EU, mehr Bedenken hat er hinsichtlich Just Eat. Die Plattformen seien enorm abhängig vom US-Markt, auf dem sie eine schwache Position hätten und gegen weitaus größere Konkurrenz kämpfen müssten. In gesättigten Märkten müssten sie für Wachstum um Marktanteile kämpfen, so Woods./ag/gl

Veröffentlichung der Original-Studie: 28.11.2022 / 13:51 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.11.2022 / 05:00 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
30.11.2022 steigend BERNSTEIN DEUTSCHE TELEKOM AG ... Bernstein lässt Deutsche Telekom auf 'Outperform' - Ziel 25 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Papiere der Deutschen Telekom mit einem Kursziel von 25 Euro auf "Outperform" belassen. Einige Anleger könnten angesichts der hohen Barmittelschöpfung enttäuscht von der angekündigten Dividendenerhöhung um zehn Prozent sein, schrieb Analyst Stan Noel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Wenn man berücksichtige, dass die US-Aktivitäten keine Dividende zahlten, sehe das Bild aber schon positiver aus. Die Telekom-Aktionäre sollten zudem vom angekündigten Aktienrückkaufprogramm der US-Mobilfunktochter T-Mobile US profitieren./gl/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 30.11.2022 / 03:39 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 30.11.2022 / 05:01 / UTC


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
30.11.2022 steigend BERNSTEIN EASYJET PLC REGISTER... Bernstein senkt Ziel für Easyjet auf 700 Pence - 'Outperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Easyjet nach endgültigen Quartalszahlen von 750 auf 700 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Billigfluglinie habe ähnlich wie schon die Konkurrenz von anhaltenden Buchungen trotz des Gegenwinds seitens der Konjunktur berichtet, schrieb Analyst Alexander Irving in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Zusatzeinnahmen der Briten entwickelten sich weiter gut. Allerdings könnte Easyjet kurzfristig unter einem schwierigeren Nachfrageumfeld als noch günstigere Wettbewerber leiden, da die Kunden inzwischen sehr preissensibel seien./gl/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 30.11.2022 / 06:43 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 30.11.2022 / 06:43 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
29.11.2022 fallend BERNSTEIN DEUTSCHE LUFTHANSA A... Bernstein belässt Lufthansa auf 'Underperform' - Ziel 5,25 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Lufthansa auf "Underperform" mit einem Kursziel von 5,25 Euro belassen. Die hohe Nachfrage bei einem gleichzeitigen Arbeitskräftemangel an wichtigen Drehkreuzen habe im Sommer dafür gesorgt, dass die Airlines nicht alle gewünschten Flüge hätten anbieten können, schrieb Analyst Alexander Irving in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Daher hätten die Renditen auf den Langstrecken deutlich über dem Vor-Corona-Niveau 2019 gelegen. Im kommenden Sommer rechnet Irving hier mit einem Rückgang des Umsatzes pro verfügbarem Sitzkilometer im niedrigen einstelligen Prozentbereich, was für ihn ein ermutigendes Szenario ist. Die mit "Outperform" bewertete IAG sei unter den großen Linien sein Favorit und sollte am stärksten vom Rückzug von Norwegian aus dem Transatlantik-Geschäft profitieren. Bei den Konkurrenten Air-France KLM und Lufthansa verweist Irving auf die Bewertungen sowie unternehmensspezifische Probleme./gl/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 28.11.2022 / 18:41 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.11.2022 / 05:00 / UTC


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
28.11.2022 steigend BERNSTEIN E.ON SE NAMENS-AKTIE... Bernstein belässt Eon auf 'Market-Perform' - Ziel 9,20 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Eon auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 9,20 Euro belassen. Dies schrieb Analystin Deepa Venkateswaran in einer am Montag vorliegenden Studie anlässlich des unmittelbar bevorstehenden Gesetzes zur Strompreisbremse in Deutschland. Für Eons Kernkraftgeschäft könnte die Übergewinnsteuer im schlimmsten Fall 2022 das operative Ergebnisziel kosten. Die Laufzeitverlängerung dürfte 2023 diesen Negativeffekt dann aber wieder mehr als ausgleichen./ag/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 25.11.2022 / 20:48 / UTC
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.11.2022 / 06:00 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >

Seiten:   1 2 3 4    Anzahl: 38 Treffer     
 

 



Informationen zu unseren Finanzanalysen
Alle Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite werden von einem unabhängigen und nicht mit TARGOBANK AG verbundenen Dienstleister zusammengestellt. Bitte lesen Sie auch unsere wichtigen Informationen zu den obigen Researchdaten und der Finanzanalyse.
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services