Märkte & Kurse

DWS GROUP GMBH & CO. KGAA
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000DWS1007 WKN: DWS100 Typ: Aktie DIVe: 6,49% KGVe: 10,92
 
31,260 EUR
+0,08
+0,26%
Echtzeitkurs: 01.12.23, 22:26:38
Aktuell gehandelt: 11.447 Stk.
Intraday-Spanne
30,960
31,560
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +3,86%
Perf. 5 Jahre +24,55%
52-Wochen-Spanne
25,780
33,500
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
16.06.2023-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax hält sich dicht unter seinem Rekordhoch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Freitagmorgen dicht unter seinem Rekordhoch gehalten. Das hatte er am Mittwoch bei gut 16 336 Punkten erreicht. Die Zinsentscheide in der Eurozone und den USA waren in den vergangenen Tagen wie erwartet ausgefallen, ähnlich wie die geldpolitischen Signale. In den Mittelpunkt rückt nun der große Verfall, der üblicherweise für Kursschwankungen sorgt. Im Tagesverlauf verfallen Terminkontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen. Vom "großen Verfall" sprechen Börsianer dann, wenn Optionen und Futures auf Indizes und einzelne Aktien am selben Tag auslaufen.

Im frühen Geschäft gewann der deutsche Leitindex 0,10 Prozent auf 16 305,82 Punkte und steuert damit auf einen Wochengewinn von etwas mehr als zwei Prozent zu. Das Verharren am Rekordniveau birgt laut Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets "das Risiko, dass bei gut 16 330 Punkten irgendwann der Deckel drauf gemacht wird" und es dann zunächst wieder nach unten gehe. "Für einen solchen Wendepunkt haben in der Vergangenheit gern mal die großen Verfallstage gesorgt."

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg am Morgen um 0,28 Prozent auf 27 407,39 Zähler. Für den EuroStoxx 50 ging es um 0,22 Prozent auf 4374,82 Zähler hoch. Eine Stütze bleiben für Europas Aktienmärkte die US-Börsen, die am Vorabend ihre Gewinne im Handelsverlauf ausgebaut hatten. Laut der Commerzbank sind die Anleger derzeit im "Risk-On-Modus", also zu Risiken bereit.

Mit der Zinspause der US-Notenbank Fed, der nächsten Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank und jeweils weiteren in Aussicht gestellten Zinsschritten erfüllten die großen Notenbanken zuletzt die Erwartungen der meisten Marktteilnehmer. Gleiches galt am Freitag auch für die Bank of Japan, die allerdings vorerst weiter an ihrer extrem lockeren Geldpolitik festhält.

Unter den Einzelwerten im Dax standen einmal mehr die Aktien von Rheinmetall im Blick. Sie legten an der Index-Spitze um 3,7 Prozent zu. Mehrere Händler verwiesen auf Aussagen von Vorstandschef Armin Papperger über einen bevorstehenden mehrere Milliarden Euro schweren Munitions-Rahmenvertrag mit der Bundesregierung. Das seien in der Regel Geschäfte mit hohen Margen, begründete ein Händler die aktuellen Kursgewinne der Aktie des Rüstungsunternehmens und Autozulieferers.

Schlusslicht waren die Papiere der Deutschen Bank mit minus 2,9 Prozent und auch die Anteile der Commerzbank gaben um 1,0 Prozent nach. Der Finanzchef der Deutschen Bank, James von Moltke, hatte sich am Vortag über erwartete Rückgänge bei den Handelserträgen um bis zu 20 Prozent geäußert.

Eine Studie ließ im SDax dagegen die Anteile von Morphosys um 12,5 Prozent hochschnellen. Analyst James Gordon von der US-Bank JPMorgan stufte die Aktie um gleich zwei Bewertungsschritte von "Underweight" auf "Overweight" hoch. Zudem verdreifachte er das Kursziel auf 36 Euro. "Wir setzen auf Pelabresib", schrieb Gordon. Für das Mittel gegen Knochenmarkkrebs stehen Ende des Jahres Phase-III-Studiendaten an. Selbst bei einer kalkulierten 50/50-Chance ergebe sich ein immenses Kurspotenzial. Pelabresib wird als Blockbuster-Kandidat gesehen, also als ein Medikament mit Potenzial für einen Milliardenumsatz.

Eine Reihe von Aktien wird am Freitag zudem ex Dividende gehandelt, unter ihnen Brenntag , Deutsche Wohnen und DWS ./ck/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BRENNTAG SE 78,640 EUR 02.12.23 10:27 Lang & S...
COMMERZBANK AG 11,315 EUR 02.12.23 12:37 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 11,518 EUR 02.12.23 11:00 Lang & S...
DEUTSCHE WOHNEN AG 22,560 EUR 02.12.23 10:27 Lang & S...
DWS GROUP GMBH & CO. KGAA 31,420 EUR 02.12.23 11:12 Lang & S...
MORPHOSYS AG 24,910 EUR 02.12.23 12:31 Lang & S...
RHEINMETALL AG 279,200 EUR 02.12.23 10:27 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4    Anzahl: 78 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
21.11.2023 10:21 BGH urteilt zu Klausel in Riester-Vertrag über m...
17.11.2023 13:25 BVI: Neugeschäft der Fondsbranche schwächt sich ...
03.11.2023 15:38 EQS-Adhoc: DWS Group GmbH & Co. KGaA: Oliver B...
25.10.2023 18:13 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax rettet Mini-...
25.10.2023 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.10.2023 - 1...
25.10.2023 14:29 Aktien Frankfurt: Dax müht sich ins Plus
25.10.2023 13:17 GESAMT-ROUNDUP/Auf Postbank folgt DWS: IT-Probleme...
25.10.2023 12:36 ROUNDUP/Deutsche-Bank-Tochter DWS: IT-Umstellung w...
25.10.2023 11:58 AKTIEN IM FOKUS 2: Deutsche-Bank-Rally nach Zahlen...
25.10.2023 11:42 Aktien Frankfurt: Erholung stockt schon wieder
25.10.2023 11:16 Deutsche-Bank-Tochter DWS: IT-Umstellung wird deut...
25.10.2023 10:22 ROUNDUP: Deutsche Bank wird trotz Postbank-Problem...
25.10.2023 07:13 Deutsche Bank verdient trotz Gewinnrückgang mehr ...
25.10.2023 07:05 Deutsche-Bank-Tochter DWS sammelt weitere Kundenge...
25.10.2023 06:59 EQS-News: Q3 2023: DWS kommt in schwierigem Marktu...
08.10.2023 10:15 Bankenverband: Fehlende Informationen bremsen nach...
25.09.2023 20:47 ROUNDUP: DWS zahlt 25 Millionen Dollar an US-Börs...
25.09.2023 19:44 Deutsche-Bank-Tochter DWS zahlt 25 Millionen Dolla...
20.09.2023 08:24 Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig Bewegung erwartet...
14.09.2023 18:31 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Gewinne dank Aussic...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services