Märkte & Kurse

TUI AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000TUAG505 WKN: TUAG50 Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 7,54
 
6,338 EUR
-0,07
-1,12%
Verzögerter Kurs: heute, 16:35:04
Aktuell gehandelt: 1,50 Mio. Stk.
Intraday-Spanne
6,318
6,410
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -90,23%
Perf. 5 Jahre -96,04%
52-Wochen-Spanne
5,632
45,989
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
19.12.2022-

Zahl der Beschwerden über Flugreisen mehr als verdoppelt

BERLIN (dpa-AFX) - Der Reiseverkehr hat in diesem Jahr wieder deutlich zugelegt - entsprechend ist auch die Zahl der Streitigkeiten um Erstattungen zwischen Reisenden und Unternehmen gestiegen. Die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) rechnet für das laufende Jahr mit insgesamt mehr als 28 000 Beschwerden, wie sie am Montag der Deutsche Presse-Agentur mitteilte. Das wären nahezu doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. 2021 war insbesondere der Flugverkehr aufgrund der Corona-Krise noch stark eingeschränkt.

Die meisten Fälle im laufenden Jahr sind demnach zwischen August und November eingegangen. Weil zwischen dem jeweiligen Reiseereignis und der Beschwerde oft mehrere Wochen oder sogar Monate liegen, spiegelt das aus Sicht der Schlichtungsstelle vor allem die Sommerreisezeit wider.

Auch in diesem Jahr fiel ein Großteil der Beschwerden, nahezu 85 Prozent, im wieder anziehenden Flugverkehr an. Hier hat sich die Zahl der gemeldeten Konflikte mit mehr als 23 600 mehr als verdoppelt. Hauptgrund der Streite waren annullierte Flüge. Fast 44 Prozent der den Flugverkehr betreffenden Fälle drehte sich um dieses Thema. Flugverspätungen spielten bei knapp 25 Prozent eine Rolle.

Den zweithöchsten Anteil an den Beschwerden hat traditionell der Zugverkehr. Hier geht die SÖP für das laufende Jahr von rund 3500 Angträgen aus. Im Vorjahr waren es etwa 1000 Fälle weniger. Zugausfälle und Verspätungen machten dabei jeweils etwa ein Drittel der Beschwerden aus.

Fernbus- und Schiffsreisen machen in der Regel nur wenige Prozentpunkte bei den Beschwerden aus. Es waren laut SÖP jeweils etwa so viele wie im Vorjahr. Über alle Verkehrsträger hinweg lag die Zahl der Anträge in diesem Jahr über dem Niveau von 2019, dem letzten Jahr vor der Corona-Krise - obwohl damals vor allem im Flugverkehr die Passagierzahlen deutlich höher waren.

Vom Beschwerdeaufkommen aus dem Jahr 2020 wiederum sind die aktuellen Zahlen noch deutlich entfernt. Im ersten Pandemie-Jahr hat die SÖP eigenen Angaben zufolge mehr als 40 000 Anträge bearbeitet - Rekord. Der Reiseverkehr war innerhalb kurzer Zeit fast vollständig zum Erliegen gekommen. Flüge wurden kurzfristig gestrichen.

Die SÖP kümmert sich seit 2010 um Probleme bei Flug-, Bus-, Bahn- und Schiffsreisen. Zum größten Teil geht es um eine Entschädigung bei Verspätungen oder Ausfällen von Flügen und Bahnfahrten. Rund 400 Verkehrsunternehmen beteiligen sich an dem Schlichtungsverfahren, das sie selbst finanzieren./maa/DP/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AIR FRANCE-KLM SA 1,690 EUR 08.06.23 16:35 Lang & S...
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 9,118 EUR 08.06.23 16:35 Lang & S...
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIR... 1,848 EUR 08.06.23 16:35 Lang & S...
TUI AG 6,334 EUR 08.06.23 16:35 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 465 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.05.2023 18:11 ROUNDUP/Aktien Frankfurt: Dax mit trägem Wochenst...
08.05.2023 14:43 Aktien Frankfurt: Dax stabil knapp unter 16 000 Pu...
08.05.2023 12:26 AKTIE IM FOKUS: TUI gefragt - Optimismus für Prof...
08.05.2023 11:59 Aktien Frankfurt: Dax stabil - 16 000 Punkte bleib...
08.05.2023 11:58 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
07.05.2023 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
07.05.2023 15:46 WDH/Tui-Chef: Es wird 2023 keinen 'Last-minute-Som...
07.05.2023 11:24 Tui-Chef: 'Es wird 2023 keinen 'Last-minute-Sommer...
05.05.2023 15:04 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
05.05.2023 15:02 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
04.05.2023 16:06 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
04.05.2023 16:04 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
04.05.2023 16:03 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
04.05.2023 16:01 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
03.05.2023 19:23 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
03.05.2023 19:22 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
03.05.2023 19:21 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
03.05.2023 19:18 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
03.05.2023 15:17 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
03.05.2023 15:16 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services