Märkte & Kurse

TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A1J5RX9 WKN: A1J5RX Typ: Aktie DIVe: 6,96% KGVe: 49,50
 
2,658 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 27.01.23, 22:26:31
Aktuell gehandelt: 404.015 Stk.
Intraday-Spanne
2,605
2,659
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +5,73%
Perf. 5 Jahre -33,82%
52-Wochen-Spanne
2,010
3,019
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
17.11.2022-

ROUNDUP 2: Störung im Mobilfunk bei O2 - auch Notrufe teils nicht anwählbar

(neu: Telefónica meldet Ende der Störung)

BERLIN/HAMBURG (dpa-AFX) - Wegen Störungen im Mobilfunknetz haben die Behörden in vielen Teilen Deutschlands am Donnerstagnachmittag verstärkt Hinweise bekommen, dass der Notruf nicht zu erreichen sei. In Bremen und Hamburg gaben die Lagezentren amtliche Gefahrenmitteilungen heraus, dass es bei den Notrufnummern 110 und 112 zu Beeinträchtigungen gekommen sei. Auch in Berlin, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg meldeten die Behörden Probleme im Mobilfunknetz von O2 - und somit für manche Bürgerinnen und Bürger auch beim Erreichen der Notrufnummern. Am Abend entspannte sich die Lage.

"Derzeit scheint es im gesamten Hamburger Telefonnetz zu Störungen zu kommen. Teilweise sind sowohl einige unserer Dienststellen als auch der Notruf 110 davon betroffen", hieß es in einem Tweet der Hamburger Polizei. Die Präsenz der Beamten auf der Straße werde massiv erhöht.

In NRW hielten die Störungen am Abend zunächst noch an. Die Notrufleitungen seien aber zu keiner Zeit gestört gewesen, sagte eine Sprecherin des Lagezentrums.

Nach Störungen in Mobilfunknetzen in Berlin gab es am Abend Entwarnungen über die Warnsysteme Katwarn und Nina. Für den Raum Berlin seien keine Störungen mehr bekannt, hieß es. Zuvor hatte die Berliner Feuerwehr verstärkt Hinweise bekommen, dass der Notruf 112 nicht anwählbar sei. Aufseiten der Feuerwehr habe der Notruf aber funktioniert, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Wenn man nicht durchkomme, liege das am eigenen Telefonnetz.

Auch in Bremen gab es am späten Abend Entwarnung. Die Beeinträchtigungen seien weitgehend behoben worden, teilte das Lagezentrum mit.

In anderen Bundesländern waren Störungen zunächst nicht bekannt geworden. Die Deutsche Telekom stellte klar, dass ihr Netz störungsfrei funktioniere.

Im O2-Netz waren Handy-Anrufe am Nachmittag für einen Teil der Nutzer zeitweilig nicht möglich gewesen. Grund für die Einschränkungen bei der mobilen Telefonie sei eine Störung an einem Sprachübertragungsserver gewesen, teilte das Unternehmen mit. Ein Großteil der Telefonate könne aber über andere Server übermittelt werden. "Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um etwas Geduld."

Am Abend sagte ein O2-Sprecher, die Techniker hätten das Netz stabilisiert und die Verfügbarkeit bis auf wenige Nacharbeiten wiederhergestellt. Die Störung sei "nahezu vollständig behoben". Anrufe mit Apps wie Whatsapp waren über O2-Datenübertragungsserver durchgängig möglich gewesen.

Warum es in Hamburg und Bremen zu so starken Einschränkungen bei der Erreichbarkeit der Notrufnummern kam, war zunächst nicht ganz klar. Der O2-Sprecher sagte, dass Kundinnen und Kunden wegen der Einschränkungen der Telefonie teilweise den Notruf nicht anwählen konnten. "Andere Zusammenhänge im Hinblick auf die Erreichbarkeit von Notrufen können wir aktuell nicht bestätigen."

In Hamburg sollten sich Bürger bei Bedarf an einen Streifenwagen oder eine Wache wenden. Im absoluten Notfall sei die DRK-Notrufnummer 19222 durch die Polizei besetzt, hieß es./cht/DP/he

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE TELEKOM AG 20,215 EUR 29.01.23 18:11 Lang & S...
TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING... 2,657 EUR 29.01.23 17:32 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 164 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.01.2023 14:12 Aiwanger: 'Mobilfunk-Netzbetreiber erfüllen Aufla...
09.01.2023 15:33 ROUNDUP 2: Handytarife von O2 werden teurer - Ko...
09.01.2023 15:21 ROUNDUP: Handytarife von O2 werden teurer - Konk...
09.01.2023 08:53 Telefonica Deutschland kündigt Preiserhöhung im ...
05.01.2023 05:37 Vodafone schaltet die MMS ab
04.01.2023 06:10 Silvester-Datenverbrauch im Handynetz zieht kräf...
03.01.2023 11:58 Netzbetreiber 1&1 meldet drei aktive Antennenstand...
29.12.2022 18:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - Dax er...
29.12.2022 14:41 Aktien Frankfurt: Positive Börsenstimmung in den ...
29.12.2022 11:49 Aktien Frankfurt: Dax dreht ins Plus dank positive...
29.12.2022 09:53 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Corona-Sorgen...
29.12.2022 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax schwächelt weiter ...
27.12.2022 06:09 Streaming und Downloads unterwegs: Mobilfunk-Daten...
23.12.2022 06:07 Anti-Funkloch-Firma: 2024/25 werden Bürger positi...
22.12.2022 06:09 Datenverbrauch im Festnetz-Internet zieht weiter a...
21.12.2022 13:02 Telefonica Deutschland verlängert mit Finanzvorst...
19.12.2022 16:14 ROUNDUP: Mobilfunk-Firmen erfüllen eine zentrale ...
18.12.2022 14:32 Bundesnetzagentur gibt grünes Licht für Standby-...
16.12.2022 06:03 Mehr junge Kunden beim Weihnachtsshopping in den I...
15.12.2022 18:26 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: EZB-Aussagen dr?...

Börsenkalender 1M

22.02.23
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services