Märkte & Kurse

VOLKSWAGEN AG VZ
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007664039 WKN: 766403 Typ: Aktie DIVe: 5,76% KGVe: 4,74
 
130,500 EUR
+0,86
+0,66%
Echtzeitkurs: heute, 10:42:47
Aktuell gehandelt: 89.471 Stk.
Intraday-Spanne
127,760
131,200
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -26,38%
Perf. 5 Jahre -23,83%
52-Wochen-Spanne
113,120
193,320
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
30.09.2022-

Aktien Frankfurt: Neuer Stabilisierungsversuch bei 12 000 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Dax hat sich das Ringen um die Marke von 12 000 Punkten am Freitag fortgesetzt. Gegen Mittag lag der deutsche Leitindex mit 0,9 Prozent im Plus bei 12 080 Punkten. Im Verlauf der bisher schwachen Woche war der Dax mit 11 862 Punkten zwischenzeitlich auf das Niveau von November 2020 abgerauscht.

Der MDax erholte sich am Freitag um 1,4 Prozent auf 22 105 Punkte. Für den Index mittelgroßer Unternehmen war es mit 21 612 Punkten im Wochenverlauf sogar auf das Niveau von April 2020 abwärts gegangen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte am Freitag 0,8 Prozent zu.

Im Dax neigt sich ein tiefroter Monat dem Ende zu. Anhaltende Inflations-, Zins- und Konjunktursorgen drückten das Kursbarometer seit Ende August um fast 6 Prozent. "Die Stimmung bleibt geradezu depressiv", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners auch mit Blick auf das Ringen um die Marke von 12 000 Punkten bei gleichzeitigem 22-Monats-Tief im US-Standardindex S&P 500. Europaweit konzentrierte sich das Kaufinteresse nun vor allem auf die bisherigen Jahresverlierer aus dem Immobilien- und Einzelhandelsbereich.

Am deutschen Markt stehen Papiere der Porsche AG weiter im Fokus. Die Sportwagentochter von Volkswagen feierte tags zuvor inmitten angespannter Finanzmärkte den größten deutschen Börsengang seit der Telekom im Jahr 1996. Der Ausgabepreis je Vorzugsaktie von 82,50 Euro konnte im Xetra-Handel weiter verteidigt werden. Zuletzt kosteten sie 83,28 Euro.

VW-Vorzugs- und Stammaktien sowie die Papiere ihres Großaktionärs Porsche SE Automobil Holding drifteten am Morgen auseinander, nachdem sie tags zuvor massiv unter Enttäuschung über die Bewertung der Porsche AG gelitten hatten. VW-Vorzugsaktien veränderten sich kaum und die mit Stimmrechten ausgestatteten VW-Stammaktien lagen klar im Minus. Anteilsscheine der Porsche SE gewannen bis zu 5,7 Prozent. Aufrieb durch den positiven Ausgang eines jahrelangen, milliardenschweren Rechtsstreits mit Anlegern um die Folgen der gescheiterten VW-Übernahme ebbte aber schnell ab und zuletzt lagen sie nur noch ein Prozent vorn.

Deutliche Schwäche zeigten vor allem die Aktien von Adidas und Puma - erstere mit einem neuerlichen Tief seit 2016. US-Konkurrent Nike enttäuschte am Vorabend schwer. Gestiegene Logistik-Kosten und ein starker Dollar bremsen das Geschäft. Zugleich schnellen die Lagerbestände in die Höhe und werden unter anderem mithilfe von Rabatten abgebaut. Nike-Aktien verloren nachbörslich 9 Prozent./ag/nas

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ADIDAS AG 156,000 EUR 08.02.23 10:28 Lang & S...
DR. ING. H.C. F. PORSCHE AG IN... 113,500 EUR 08.02.23 10:27 Lang & S...
NIKE INC. 'B' 116,400 EUR 08.02.23 10:23 Lang & S...
PUMA SE 64,580 EUR 08.02.23 10:28 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG 165,150 EUR 08.02.23 10:27 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 131,080 EUR 08.02.23 10:28 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 1.553 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.02.2023 10:04 PCA: Einbruch auf Chinas Automarkt nach Neujahrsfe...
08.02.2023 09:46 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Fed-Chef-Rede...
08.02.2023 08:23 Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne - Erleichterung...
07.02.2023 22:55 WDH/ROUNDUP: Betriebsgewinn im VW-Konzern legt 202...
07.02.2023 22:37 ROUNDUP: Betriebsgewinn im VW-Konzern legt 2022 zu...
07.02.2023 22:04 VW-Konzern steigert 2022 Betriebsgewinn - aber Lie...
07.02.2023 21:02 EQS-Adhoc: VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT: Vorläuf...
07.02.2023 12:00 Chinesischer Automarkt sackt im Januar deutlich ab
06.02.2023 15:42 ROUNDUP: Schienenbranche lehnt Aus- und Neubau von...
06.02.2023 13:37 ROUNDUP 3: Verkehrsminister und Autobauer warnen v...
06.02.2023 13:08 ROUNDUP 2: Verkehrsminister und Autobauer warnen v...
06.02.2023 10:41 ROUNDUP/Geplante neue Abgasnorm: Wissing warnt vor...
06.02.2023 10:36 Geplante neue Abgasnorm: Wissing warnt vor zu scha...
05.02.2023 10:53 KORREKTUR/VDA: Marktanteil für Elektroautos dürf...
04.02.2023 12:18 Studie: Wieder mehr Rabatte für Neuwagen
04.02.2023 12:17 VDA: Marktanteil für Elektroautos dürfte auf 28 ...
03.02.2023 16:31 ROUNDUP: Red Bull ab 2026 mit Ford-Motoren - Neuer...
03.02.2023 16:13 Neuer VW-Chef Blume beendet Besuch in China
03.02.2023 16:11 Red Bull ab 2026 mit Ford-Motoren - Neuer Wagen in...
03.02.2023 15:46 ROUNDUP: Neuzulassungen von Elektroautos brechen e...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services