Märkte & Kurse

SAP SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007164600 WKN: 716460 Typ: Aktie DIVe: 1,92% KGVe: 45,98
 
101,920 EUR
-0,62
-0,60%
Echtzeitkurs: heute, 20:36:19
Aktuell gehandelt: 23.057 Stk.
Intraday-Spanne
101,280
103,000
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -14,05%
Perf. 5 Jahre +7,64%
52-Wochen-Spanne
79,590
125,360
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
26.09.2022-

Aktien Frankfurt: Dax dreht nach schwachem Ifo-Index wieder ins Minus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der verlustträchtigen Vorwoche hat der Dax am Montag seine anfängliche Stabilisierung nicht halten können und ist wieder ins Minus abgerutscht. Belastend wirkte sich ein schwacher Ifo-Index aus. Negative Impulse lieferten auch Ängste vor möglichen politischen Folgen des drohenden Rechtsrucks in Italien nach den Parlamentswahlen.

Gegen Mittag verlor der Dax 0,48 Prozent auf 12 225,44 Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Werte, der am Freitag noch ein Tief seit mehr als zwei Jahren markiert hatte, ging es um 0,05 Prozent auf 22 552,12 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um rund 0,3 Prozent.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September deutlich verschlechtert. Das Ifo-Geschäftsklima fiel auf den niedrigsten Stand seit Mai 2020. Analysten hatten mit keiner so starken Eintrübung gerechnet. "Die deutsche Wirtschaft rutscht in eine Rezession", kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die befragten Unternehmen bewerteten sowohl ihre aktuelle Lage als auch die zu erwartende Entwicklung schlechter.

Über die Aktienmärkte weltweit war in der vergangenen Woche eine Welle der Angst vor einem tiefgreifenden Konjunkturabschwung hinweggerollt. Der Dax war am Freitag auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gerutscht. Befeuert wurden diese Sorgen zuletzt vom vehementen Eingreifen der Notenbanken gegen die hohe Inflation. Die Gefahr besteht, dass die Währungshüter dabei über das Ziel hinausschießen und der Wirtschaft schaden.

Schnäppchenjäger griffen am Montag vor allem bei jenen Werten zu, bei denen die jüngste Verkaufswelle für deutlich gesunkene Kurse gesorgt hatte. Hierzu gehörten allen voran im Dax einige Werte aus dem Gesundheitssektor. So stiegen Siemens Healthineers um 1,1 Prozent. Aktien des Labordienstleisters Sartorius verteuerten sich an der Dax-Spitze um 3,1 Prozent.

Europaweit besonders gefragt waren auch Technologiewerte nach dem jüngsten Kursdämpfer. SAP im Dax gewannen 1,4 Prozent, für den Chipindustrieausrüster Aixtron im MDax ging es um 2,2 Prozent nach oben. Weil die Branche stark kreditfinanziert und deshalb von steigenden Zinsen betroffen ist, war sie zuletzt deutlich unter Beschuss geraten.

Auch griffen die Anleger bei jenen Unternehmen zu, die in der jüngsten Vergangenheit mit Gewinnwarnungen oder kassierten Jahreszielen negativ aufgefallen waren. Die Papiere des Gabelstaplerherstellers Kion kletterten nach der Gewinnwarnung vor knapp zwei Wochen nun um 2,7 Prozent.

Die Anteilsscheine von Uniper setzten ihre Erholung der vergangenen Handelstage mit einem Kurssprung von 12 Prozent fort. Ein Beratergremium der Bundesregierung sieht in der geplanten Verstaatlichung des Gasimporteurs auf Dauer eine Gefahr für den Wettbewerb. Angesichts der allgemeinen Lage sei die Verstaatlichung zwar "politisch nachvollziehbar", dürfe aber keine langfristige Lösung sein, sagte der Vorsitzende der Monopolkommission, Jürgen Kühling, der "Süddeutschen Zeitung".

Als Schlusslicht im Mittelwerteindex fielen dagegen die Papiere des Düngerkonzerns K+S mit einem Minus von 3,1 Prozent negativ auf. Börsianer verwiesen auf die gestiegenen Erzeugerpreise, die die Düngerindustrie bremsten./edh/stk

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AIXTRON SE 31,070 EUR 08.12.22 20:21 Lang & S...
KION GROUP AG 26,490 EUR 08.12.22 20:23 Lang & S...
K+S AG 19,215 EUR 08.12.22 20:23 Lang & S...
SAP SE 102,040 EUR 08.12.22 20:22 Lang & S...
SARTORIUS AG VZ 352,900 EUR 08.12.22 20:15 Lang & S...
SIEMENS HEALTHINEERS AG 49,210 EUR 08.12.22 20:16 Lang & S...
UNIPER SE 3,308 EUR 08.12.22 20:13 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 357 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.12.2022 05:36 Chefwechsel bei Büro-Chatdienst Slack
02.12.2022 15:53 EQS-DD: SAP SE (deutsch)
01.12.2022 14:12 Freie Programmierschule '42 Berlin' eröffnet
01.12.2022 14:11 AKTIEN IM FOKUS: Cloudsoftware-Spezialisten Salesf...
30.11.2022 23:35 Co-Chef von Salesforce tritt zurück - Geschäftsa...
30.11.2022 18:17 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet star...
30.11.2022 14:27 Aktien Frankfurt: Dax steigt leicht - Auf starken ...
30.11.2022 12:18 Aktien Frankfurt: Dax im Plus - Auf starken Oktobe...
30.11.2022 09:39 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Plus -...
30.11.2022 08:25 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax vor wichtigen Konju...
29.11.2022 19:11 EQS-DD: SAP SE (deutsch)
21.11.2022 11:28 EQS-DD: SAP SE (deutsch)
21.11.2022 09:19 EQS-Stimmrechte: SAP SE (deutsch)
21.11.2022 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Corona-Situation in Chi...
18.11.2022 18:48 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Börsen setzen Klet...
18.11.2022 18:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax vollendet si...
18.11.2022 15:04 Aktien Frankfurt: Freundlicher Ausklang winkt nach...
18.11.2022 12:11 Aktien Frankfurt: Dax legt deutlich zu - Zurück ?...
18.11.2022 12:10 Aktien Europa: Deutliche Kursgewinne vor dem Woche...
18.11.2022 10:23 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt vor ...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services