Märkte & Kurse

EVOTEC AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005664809 WKN: 566480 Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: -
 
17,035 EUR
-0,09
-0,53%
Echtzeitkurs: heute, 19:57:29
Aktuell gehandelt: 72.236 Stk.
Intraday-Spanne
16,440
17,190
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -59,47%
Perf. 5 Jahre +29,22%
52-Wochen-Spanne
15,780
44,940
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
20.09.2022-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.09.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP: Klebstoffgeschäft treibt Henkel-Wachstum

DÜSSELDORF - Der Konsumgüterkonzern Henkel profitiert von einer anhaltend guten Entwicklung in seinem Klebstoffgeschäft. Das Unternehmen erhöht daher bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Umsatzprognose für 2022. Mit Blick auf die Ergebnisse bleibt das Management rund um Konzernchef Carsten Knobel jedoch vorsichtig und geht vor allem wegen der gestiegenen Rohstoff- und Logistikkosten weiter von Rückgängen aus. Die Aktie stieg am Dienstagvormittag um rund zwei Prozent.

ROUNDUP 3/Kreise: Gasumlage auf dem Prüfstand - Speicher zu 90 Prozent gefüllt

BERLIN - Die umstrittene Gasumlage zur Stützung großer Gasimporteure steht angesichts einer möglichen Verstaatlichung des angeschlagenen Versorgers Uniper auf dem Prüfstand. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur "finanzverfassungsrechtliche Zweifel". Auch soll Habeck demnach angedeutet haben, dass der Finanzierungsbedarf für die Gasversorger deutlich höher liege als noch bei der Aushandlung des ersten Rettungspakets für Uniper.

Uniper: 'Arbeiten mit Hochdruck an Stabilisierungslösung'

DÜSSELDORF - Die Bemühungen um eine Stabilisierung von Deutschlands wichtigstem Gasimporteur Uniper dauern nach Angaben des Unternehmens an. "Alle Beteiligten arbeiten mit Hochdruck an einer nachhaltigen Stabilisierungslösung für Uniper", teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag in Düsseldorf mit.

ROUNDUP: Tui nähert sich im Sommer dem Vor-Corona-Niveau - Gewinnziel bestätigt

HANNOVER - Der weltgrößte Reisekonzern Tui rechnet nach einer deutlichen Erholung des Sommergeschäfts auch im Winter mit ähnlichen Buchungszahlen wie vor der Corona-Pandemie. Das Winterprogramm 2022/23 sei zu gut einem Viertel verkauft, teilte der Konzern am Dienstag in Hannover mit. Das entspreche 78 Prozent des Buchungsstands des Winters 2018/2019. Der Vorstand erwartet für das Wintergeschäft eine Normalisierung in Richtung des Vor-Pandemie-Niveaus. Dabei befänden sich die Buchungen noch in einem frühen Stadium. Wie schon im Sommer beobachtet Tui nach eigenen Angaben einen Trend zu kurzfristigen Buchungen.

IPO: Zeichnungsfrist für Porsche-Aktien beginnt

STUTTGART - Die Zeichnungsfrist für die Vorzugsaktien der Porsche AG <DE000PAG911> beginnt an diesem Dienstag. Das teilte das Unternehmen aus Stuttgart am Montagabend mit, nachdem der Wertpapierprospekt veröffentlicht worden war. In einem Korridor zwischen 76,50 und 82,50 Euro pro Stück sollen die Papiere der Volkswagen-Tochter angeboten werden.

IAA NFZ/ROUNDUP: US-Elektrolaster-Start-up Nikola will auch Europa aufmischen

HANNOVER - Die größte Nutzfahrzeug- und Logistikmesse IAA Transportation hat am Dienstag in Hannover für das Publikum geöffnet. Mehr als 1400 Aussteller aus 42 Ländern zeigen in der niedersächsischen Landeshauptstadt bis zum Sonntag ihre Neuheiten. An vielen Ständen diskutieren Unternehmen und Besucher aber auch über die enorme Verteuerung von Energie und weitere Folgen des Krieges in der Ukraine. Die Transport-IAA wechselt jährlich mit der Pkw-IAA, der letzte Termin im Herbst 2020 war jedoch coronabedingt ausgefallen.

ROUNDUP 2: EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung

LUXEMBURG - Nach dem Urteil des obersten EU-Gerichts zur deutschen Vorratsdatenspeicherung fühlen sich FDP und Grüne in ihrer Position bestätigt. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärte am Dienstag, dass die derzeit ausgesetzte Regelung zur Vorratsdatenspeicherung mit dem EU-Recht unvereinbar ist (C-793/19 und C-794/19). Justizminister Marco Buschmann (FDP) bezeichnete die Entscheidung als historisch und sprach von einem "guten Tag für die Bürgerrechte".

Kreise: Lage auf französischem Strommarkt sehr angespannt

BERLIN - Wegen des andauernden Ausfalls vieler Atomkraftwerke in Frankreich beurteilt das Bundeswirtschaftsministerium die Lage auf dem französischen Strommarkt nach dpa-Informationen als nach wie vor "sehr angespannt". Wie am Montag aus Kreisen des Ministeriums verlautete, waren Anfang September nur Atomkraftwerke mit einer Leistung von 25 Gigawatt (GW) am Netz. Kernkraftwerke mit einer Leistung 36 GW seien nicht in Betrieb gewesen. Dies sei ein "historischer Tiefstand", hieß es in Ministeriumskreisen. Zum Vergleich: Die drei deutschen Atomkraftwerke haben jeweils eine Leistung von 1,4 bis 1,5 Gigawatt.

Bayern: Defektes Ventil erfordert jetzt Entscheidung zur Atomlaufzeit

MÜNCHEN/BERLIN - Der für den Reservebetrieb des Atommeilers Isar 2 notwendige Austausch eines verschlissenen Druckventils erhöht nach Ansicht Bayerns den Entscheidungsdruck auf die Bundesregierung. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) müsse "jetzt endlich hopp oder top" zur Laufzeitverlängerung sagen, sagte Bayerns Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger (Freie Wähler) am Dienstag in München. Der Betreiber, die Politik und die Wirtschaft müssten wissen, wie es sofort und ab Januar weitergehe.

Volvo Cars verkauft in Dänemark keine reinen Diesel und Benziner mehr

KOPENHAGEN - Der Autobauer Volvo Cars verkauft in Dänemark keine Fahrzeuge mehr, die ausschließlich mit Benzin oder Diesel fahren. Stattdessen setzt das Unternehmen in dem nördlichsten deutschen Nachbarland nur noch auf E- und Hybrid-Autos, wie Volvo Car Denmark am Dienstag mitteilte. Nach Norwegen ist Dänemark demnach das zweite Land weltweit, in dem sich der Konzern ausschließlich auf Fahrzeuge zum Aufladen fokussiert. Auf der dänischen Volvo-Webseite waren Fahrzeuge mit Verbrennermotor am Dienstag bereits verschwunden.

Evotec erhält weiteren Auftrag von US-Verteidigungsministerium

HAMBURG - Das Biotechnologieunternehmen Evotec hat einen weiteren Auftrag vom US-Verteidigungsministerium bekommen. Die in Seattle ansässige Tochtergesellschaft Just - Evotec Biologic soll für die schnelle Entwicklung von auf monoklonalen Antikörpern ("mAb") basierenden Arzneimittel-Prototypen gegen die Pest bis zu 49,9 Millionen US-Dollar erhalten, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Evotec wurde bereits in den vergangenen Jahren immer wieder von der US-Regierung beauftragt - zuletzt vor allem im Kampf gegen die Corona-Pandemie. An der Börse wurde der neue Auftrag erst einmal mit Kursgewinnen quittiert. Für die Aktie ging es vorbörslich nach oben. Das Papier hatte in den vergangenen Wochen allerdings deutlich an Wert verloren und rutschte am Montag erstmals seit März 2020 unter die Marke von 20 Euro. Vor einem Jahr hatte der Kurs noch bei rund 45 Euro gelegen.

Weitere Meldungen

-Baustart für Flüssiggas-Terminal in Lubmin
-Dortmunds Champions-League-Gegner FC Kopenhagen trennt sich von Coach
-Konzerne erlauben Beschäftigten bis 60 Tage Arbeit aus dem Ausland
-Konsumgüterkonzern Haleon bestätigt erneut Prognosen
-Anklage gegen Geschäftsmann wegen verbotener Ausfuhren in den Iran
-Sixt will mehr Elektroautos in der Flotte
-NRW-Nahverkehrsfirmen wollen vom Schienenkartell Geld zurück
-Putin fordert Steigerung der Rüstungsproduktion wegen des Kriegs
-Hamburg im 'Smart-City-Ranking' knapp vor München und Dresden
-Russland legt Pipeline nach China wegen Wartung für einige Tage still
-Vorbereitende Bauarbeiten für LNG-Terminal in Stade können beginnen
-Bundesärztekammer fordert Energiekosten-Entlastung auch für Praxen
-Windkraftflaute: Altmaier wehrt sich gegen Kritik von Kretschmann
-Bahntechnikmesse Innotrans präsentiert alternative Antriebe
-Studie: Corona-Impfstoffe bringen Pharmabranche Milliarden
-EU-Beamter: 14 Millionen Tonnen Agrarprodukte aus Ukraine befördert
-Mercedes-Benz plant Windpark auf Testgelände im Emsland
-Außenminister Lawrow und Colonna sprechen über AKW Saporischschja
-Wohnungswirtschaft sagt Kündigungsschutz in der Krise zu
-ROUNDUP 2: Stiko-Mitglied: Auffrischimpfung bevorzugt mit angepassten Präparaten
-Ukrainischer Bahnchef: Brauchen mehr Verbindungen nach Europa
-NRW-Nahverkehrsfirmen wollen Geld zurück wegen Schienenkartells
-Marktbeobachter: Höchstpreise bei Gebrauchten könnten erreicht sein
-IPO: United Internet treibt Pläne für Ionos-Börsengang voran
-FDP-Fraktionschef Dürr: Keine Zeit in Energiekrise verlieren
-Staatsbahnen wollen Getreidetransporte aus der Ukraine ausbauen
-Bund Naturschutz fordert nach Leckage schnelle Abschaltung von Isar 2
-Neuer Name für Sport-TV-Projekt von Seifert und Springer
-Interne Leckage: Isar 2 müsste für längere Laufzeit repariert werden
-Der Müllabfuhr fehlen Fahrer: Abfallbranche fordert Unterstützung
-Roche erhält FDA-Zulassung für neue Cobas-Lösung für Labore
-Vorwürfe beim NDR in Kiel: Rat schiebt externe Untersuchung an
-CSU wirft Habeck unverantwortlichen Umgang mit Energiekrise vor
-ROUNDUP 2: Schweres Erdbeben in Mexiko am Jahrestag der Beben von 2017 und 1985
-Kommunaler Energieversorger aus Niedersachsen gibt Gasgeschäft auf
-Medienhäuser gründen TV-Allianz für Special Olympics World Games
-EuGH-Gutachten: Wettbewerbshüter können Datenschutz berücksichtigen
-Streit um Postbank-Übernahme wohl immer noch nicht vor Abschluss
-Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland Schlusslicht bei E-Ladepunkten
-Niederlande versprechen Energiehilfen - Obergrenze für Energiepreis

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/stw

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
EVOTEC AG 16,810 EUR 28.11.22 19:58 Lang & S...
HENKEL AG & CO KGAA VZ 68,620 EUR 28.11.22 20:13 Lang & S...
TUI AG 1,691 EUR 28.11.22 20:13 Lang & S...
UNIPER SE 5,230 EUR 28.11.22 20:13 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 135,220 EUR 28.11.22 20:13 Lang & S...
VOLVO CAR AB 4,527 EUR 28.11.22 20:13 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 174 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
16.11.2022 18:53 WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit Rüc...
16.11.2022 18:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit Rückset...
16.11.2022 15:08 Aktien Frankfurt: Dax mit Rücksetzer nach Rally
16.11.2022 12:18 Aktien Frankfurt: Kursdämpfer nach Rally
16.11.2022 12:17 WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger h...
16.11.2022 10:17 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halte...
16.11.2022 09:26 AKTIE IM FOKUS: Evotec sehr schwach nach pessimist...
09.11.2022 18:22 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Verluste nach st...
09.11.2022 16:31 ROUNDUP 2: Evotec verdient wegen hoher Kosten weni...
09.11.2022 12:16 Aktien Frankfurt: Verluste nach Erholung auf Augus...
09.11.2022 10:29 ROUNDUP: Evotec verdient wegen hoher Kosten wenige...
09.11.2022 10:19 AKTIE IM FOKUS: Evotec mit Kurseinbruch - Quartals...
09.11.2022 10:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus ...
09.11.2022 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Erholungsrally macht Pa...
09.11.2022 07:27 Wirkstoffforscher Evotec verdient wegen hoher Kost...
09.11.2022 07:00 EQS-News: Evotec SE: Ergebnisse der ersten neun Mo...
03.11.2022 11:30 EQS-News: Evotec SE: Bekanntgabe der Ergebnisse f?...
03.11.2022 07:31 EQS-News: Evotec schließt Akquisition von Central...
02.11.2022 08:17 Biotech-Konzern Evotec erhält weiteren Auftrag vo...
02.11.2022 07:30 EQS-News: Evotec präsentiert Paradigmenwechsel f?...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services