Märkte & Kurse

TESLA INC.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US88160R1014 WKN: A1CX3T Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 50,95
 
185,000 EUR
+0,10
+0,05%
Echtzeitkurs: heute, 22:26:26
Aktuell gehandelt: 76.328 Stk.
Intraday-Spanne
181,560
187,260
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -42,20%
Perf. 5 Jahre +975,85%
52-Wochen-Spanne
161,040
359,667
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
15.09.2022-

ROUNDUP 2: Immer mehr Autos auf deutschen Straßen

(Neu: Details)

WIESBADEN/FLENSBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Die Zahl der Pkw auf deutschen Straßen steigt von Jahr zu Jahr. Trotz hoher Spritpreise und aller Bemühungen um die Verkehrswende ist der Bestand sowohl im vergangenen Jahr als auch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres gewachsen. Inzwischen kommen im Schnitt 580 Pkw auf 1000 Einwohner, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Zehn Jahre zuvor waren es noch 517.

"Die gesamte Bevölkerung - vom Baby bis zur Seniorin - hat Platz auf dem Vordersitz eines in der Bundesrepublik zugelassenen Pkw", kommentierte der Sprecher für Verkehrspolitik der Grünen im Bundestag, Stefan Gelbhaar. Er kritisiert: "Autos sind nicht nur für die Menschen teuer, sondern auch für die ganze Gesellschaft, die Infrastruktur und massive Folgekosten bezahlt."

Die Verkehrswende müsse daher mehr sein, "als nur eine reine Antriebswende vom Verbrenner zur Batterie", betonte Gelbhaar. "Wir brauchen mehr, besseren und bezahlbareren öffentlichen Verkehr, mehr sichere Infrastruktur für Rad- und Fußverkehr." Die Subventionen für den Autoverkehr seien angesichts der Klimakrise schon lange nicht mehr zu rechtfertigen, betonte er. "Im Koalitionsvertrag wurde gerade deswegen der Abbau dieser Subventionen vereinbart. Ein Vorschlag durch das Verkehrsministerium dazu ist überfällig."

Zum Jahresbeginn waren in Deutschland knapp 48,5 Millionen Autos zugelassen, fast 300 000 mehr als Anfang 2021, wie aus Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervorgeht. Obwohl deutlich im Plus, ist das doch der niedrigste Anstieg seit der Abwrackprämie 2009. In den vergangenen 14 Jahren ist der Fahrzeugbestand um knapp 7,4 Millionen Autos gestiegen, also im Schnitt um eine gute halbe Million pro Jahr.

Auch im laufenden Jahr geht der Anstieg des Fahrzeugbestands weiter. Zum 1. Juli meldete das KBA bereits 48,7 Millionen Pkw. Der weitere Anstieg um gut 150 000 binnen sechs Monaten deutet aber zumindest darauf hin, dass das Plus auch im laufenden Jahr eher unterdurchschnittlich ausfallen dürfte.

Als entscheidender Treiber gelten dabei die geringeren Neuzulassungen, die vor allem auf Lieferschwierigkeiten der Autoindustrie zurückgehen. Dass die Zahl der zugelassenen Autos dennoch nicht sinkt, liegt daran, dass sie immer länger im Einsatz bleiben. Anfang des Jahres lag das Durchschnittsalter der Autos bei 10,1 Jahren. Noch 2008 waren es gut zwei Jahre weniger.

Insbesondere in Flächenstaaten ist das Auto weit verbreitet. Die höchste Pkw-Dichte machte das Statistische Bundesamt 2021 im Saarland mit 658 Pkw pro 1000 Einwohnern aus. Es folgen Rheinland-Pfalz (632) und Bayern (622). Am geringsten war die Dichte dagegen in den Stadtstaaten Berlin (337), Hamburg (435) und Bremen (438).

Mit dem Anstieg des Autobestandes im vergangenen Jahr war eine Verschiebung in Richtung höher motorisierter Fahrzeuge zu erkennen, wie aus den KBA-Daten hervorgeht: Der Bestand an Autos mit mehr als 100 Kilowatt Leistung (knapp 136 PS) nahm um 677 000 zu, der Bestand an Pkw mit bis zu 100 KW Leistung sank um gut 384 000.

Immerhin nimmt aber auch der Bestand an reinen Elektroautos und Plug-in-Hybriden zuletzt schneller zu als der Gesamtbestand: Zum 1. Juli lag ihre Zahl laut KBA bei 1,44 Millionen, gut die Hälfte davon reine Stromer. Das sind gut 256 000 mehr als zu Jahresbeginn./ruc/DP/ngu

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 85,040 EUR 02.12.22 22:59 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 63,950 EUR 02.12.22 22:59 Lang & S...
STELLANTIS N.V. 14,546 EUR 02.12.22 22:06 Lang & S...
TESLA INC. 184,220 EUR 02.12.22 22:59 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 138,920 EUR 02.12.22 22:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 531 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.12.2022 12:22 ROUNDUP/Auto-Importeure: Flaute auf Neuwagen-Markt...
02.12.2022 11:09 Auto-Importeure rechnen mit Zurückhaltung der Kun...
30.11.2022 08:43 Trendforscher: 'Es muss weniger Autos in Privatbe...
30.11.2022 07:33 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax weiter ohn...
29.11.2022 22:21 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Technologiewerte ...
29.11.2022 22:14 Aktien New York Schluss: Technologiewerte schwäch...
29.11.2022 16:56 Twitter geht nicht mehr gegen Corona-Falschinforma...
29.11.2022 05:59 Studie: Schnellere Elektrifizierung Vorteil für d...
28.11.2022 14:32 KORREKTUR 2: Autohersteller fahren weiter Rekordge...
28.11.2022 09:02 KORREKTUR: Autohersteller fahren weiter Rekordgewi...
28.11.2022 05:37 Autohersteller fahren weiter Rekordgewinne ein - a...
27.11.2022 15:29 Musk signaliert DeSantis Unterstützung für Präs...
27.11.2022 14:41 ROUNDUP/'Nieder mit Xi Jinping!': Proteste gegen C...
27.11.2022 14:40 Anti-Regierungsproteste gegen Corona-Maßnahmen in...
25.11.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.11.2022 - 1...
25.11.2022 13:20 ROUNDUP/Corona-Rekord für China: Ein Fünftel der...
25.11.2022 09:53 Tesla muss 80 000 Autos in China in Werkstätten z...
25.11.2022 06:02 Verbraucherschützer skeptisch bei Stromabriegelun...
23.11.2022 09:59 Südkorea bittet Musk um Investition für E-Auto-F...
21.11.2022 22:29 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kleines Minus fü...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services