Märkte & Kurse

E.ON SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000ENAG999 WKN: ENAG99 Typ: Aktie DIVe: 6,15% KGVe: 9,33
 
7,804 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 06.10.22, 22:26:44
Aktuell gehandelt: 467.480 Stk.
Intraday-Spanne
7,792
8,180
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -29,71%
Perf. 5 Jahre -17,23%
52-Wochen-Spanne
7,608
12,548
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
10.08.2022-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.08.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP 2: Hohe Energiepreise belasten Eon - Profitiert im Nicht-Kerngeschäft

ESSEN - Der Energiekonzern Eon ist weiter stark von den hohen Strompreisen beeinflusst. Diese sorgen für positivere Erwartungen im Nicht-Kerngeschäft, sowie hohe Umsätze auf Konzernebene, drücken aber auch auf das operative Ergebnis. Anders als im Auftaktquartal konnte Eon nun aber einen Teil der gestiegenen Kosten an die Kunden weitergeben. Im Ergebnis werde dies jedoch erst vollständig in der zweiten Hälfte des Jahres sichtbar werden, teilte der Dax -Konzern am Mittwoch in Essen mit. Konzernchef Leonhard Birnbaum nannte es insgesamt "ein solides Halbjahresergebnis". Die Aktie legte am Mittwoch eine Berg- und Talfahrt hin.

ROUNDUP: Heidelberger Druck mit Umsatz- und Ergebnissprung - Aktie steigt stark

HEIDELBERG - Der Maschinenbauer Heidelberger Druck ist dank einer hohen Nachfrage mit einem Umsatz- und Gewinnsprung ins Geschäftsjahr gestartet. Auslieferungen neuer Maschinen nach Nordamerika und Europa haben dabei das schwächelnde China-Geschäft mehr als ausgeglichen. Die Prognose für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr bestätigte das Management. Die Aktie von Heidelberger Druck verzeichnete am Morgen starke Gewinne.

ROUNDUP: Weiterhin hohe Nachfrage nach Mietwagen spielt Sixt in die Karten

PULLACH - Der Autovermieter Sixt hat im zweiten Quartal von einer anhaltend starken Nachfrage nach seinen Mietwagen in Europa und den USA profitiert. Dabei konnte Sixt höhere Mietpreise verlangen, weil Menschen nach zwei Jahren der Corona-Pandemie wieder deutlich mehr reisen und entsprechend auch öfter Mietwagen buchen. Außerdem ist das Fahrzeugangebot am Markt nach wie vor knapp, weil die Autobauer mit Produktionseinschränkungen zu kämpfen haben. Insgesamt entwickelten sich das Jahresviertel damit deutlich besser als Analysten im Schnitt auf dem Zettel hatten. An der Börse ging es für die seit März im MDax notierten Stammaktien von Sixt im frühen Handel um bis zu acht Prozent nach unten.

ROUNDUP 2: Brenntag legt Gewinnsprung hin - Peilt oberen Bereich der Prognose an

ESSEN - Der Chemikalienhändler Brenntag hat im zweiten Quartal dank höherer Verkaufspreise und einer guten Nachfrage Umsatz und Ergebnis kräftig gesteigert. "Brenntag bleibt auf Wachstumskurs", sagte Unternehmenschef Christian Kohlpaintner in einer Telefonkonferenz am Mittwoch. Das habe das Unternehmen im zweiten Quartal erneut bewiesen. Beide Geschäftsbereiche hätten zu diesem Resultat beigetragen. Der positive Trend halte auch im zweiten Halbjahr an. Die Aktie legte am Nachmittag um rund 0,8 Prozent zu.

ROUNDUP: Jenoptik-Vorstand erhöht Erwartungen - Sorge um Glas

JENA - Der Thüringer Technologiekonzern Jenoptik profitiert von vielen Bestellungen aus der Halbleiterindustrie und hebt seine Geschäftsprognose für 2022 an. Erwartet werde nach einem "hervorragenden ersten Halbjahr" nun einen Umsatz von 930 bis 960 Millionen Euro bei weiter verbesserter Profitabilität, sagte Jenoptik-Chef Stefan Traeger am Mittwoch in Jena. Ursprünglich waren mindestens 900 Millionen Euro angepeilt worden. 2021 lag der Konzernumsatz noch bei 751 Millionen.

ROUNDUP: Musk verkauft zahlreiche Tesla-Aktien in Streit um Twitter-Deal

AUSTIN - Tesla -Chef Elon Musk hat entgegen früherer Zusagen erneut im großen Stil Aktien des US-Elektroautobauers verkauft - und verweist auf den Streit um die Twitter-Übernahme . Musk stieß Papiere im Wert von 6,9 Milliarden US-Dollar (rund 6,8 Mrd Euro) ab, wie aus Mitteilungen an die US-Börsenaufsicht SEC von Dienstag hervorgeht. "Im (hoffentlich unwahrscheinlichen) Fall, dass Twitter den Abschluss des Deals erzwingt und einige Eigenkapitalpartner abspringen, ist es wichtig, einen Notverkauf von Tesla-Aktien zu vermeiden", erklärte Musk den Verkauf in einem Tweet. Ende April hatte er noch geschrieben, dass keine weiteren Aktienverkäufe geplant seien.

ROUNDUP: Evonik wird etwas zuversichtlicher - Zahlen überzeugen nicht so recht

ESSEN - Der Spezialchemiekonzern Evonik wird trotz der sich eintrübenden Konjunkturperspektiven etwas zuversichtlicher für das laufende Jahr. Konzernchef Christian Kullmann will beim operativen Ergebnis das obere Ende der angestrebten Spanne von 2,5 bis 2,6 Milliarden Euro erreichen. Im zweiten Quartal profitierte der Konzern in einem Geschäftsbereich aber auch von einer Sonderkonjunktur durch die hohen Ölpreise. Mit Blick auf einen wegen des Ukraine-Krieges drohenden Gasmangel hatte der MDax -Konzern zum Wochenstart angekündigt, an seinen deutschen Standorten Erdgas teilweise zu ersetzen. Die Aktien fielen am Mittwochvormittag um 0,9 Prozent.

ROUNDUP: Autozulieferer Vitesco von hohen Kosten belastet

REGENSBURG - Der Autozulieferer Vitesco hat wie erwartet ein schweres zweites Quartal hinter sich und dabei stark gestiegene Kosten zu spüren bekommen. Das operative Ergebnis geriet deutlich unter Druck, und auch das Wachstum wäre ausgeblieben, wenn der schwache Euro nicht geholfen hätte, wie es am Mittwoch vom Antriebsspezialisten hieß. Weil die Wechselkurse aber Rückenwind geben, sich die Versorgung mit den knappen Elektronikchips im zweiten Halbjahr bessern soll und nicht zuletzt die Kunden höhere Preise akzeptieren, sieht das Management um Chef Andreas Wolf die Jahresziele nicht in Gefahr.

ROUNDUP: Tui sieht sich trotz Engpässen auf Gewinnkurs - Aktie dreht ins Plus

HANNOVER - Der weltgrößte Reisekonzern Tui erwartet trotz des Chaos an vielen Flughäfen weiterhin fast so viele Urlauber wie vor der Pandemie. Damit dürfte der Konzern im bis Ende September laufenden Geschäftsjahr im Tagesgeschäft wie geplant "signifikant" in die Gewinnzone zurückkehren, bekräftigten der scheidende Vorstandschef Fritz Joussen und sein designierter Nachfolger Sebastian Ebel am Mittwoch in Hannover. Im abgelaufenen Quartal klappte dies allerdings noch nicht - vor allem, weil Tui in Großbritannien viele Flüge streichen musste.

ROUNDUP: LEG Immobilien steigert operatives Ergebnis erneut - Prognose bestätigt

DÜSSELDORF - Die jüngsten Wohnungszukäufe und steigende Mieten haben dem Immobilienkonzern LEG im zweiten Quartal 2022 weiter Auftrieb gegeben. "Die wesentlichen Treiber unseres Geschäfts sind unverändert intakt", sagte Unternehmenschef Lars von Lackum bei Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch. Der Zuzug von Menschen nach Deutschland und das schwierige Umfeld für "Häuslebauer" verstärkten die ohnehin hohe Nachfrage nach Mietwohnungen. Die LEG verzeichne nahezu keinen Leerstand und sei bis 2024 durchfinanziert. Angesichts der aktuellen Entwicklung bei Zinsen und Inflation will das Unternehmen derweil bei Neubau, Zukäufen und laufenden Kosten vorsichtig agieren.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Anlagenbauer Gea sieht sich auf Kurs zu den Jahreszielen
-ROUNDUP: Talanx hält nach Gewinnplus an Jahresziel fest - Aktie sackt ab
-HHLA verdient wegen lagernder Container weiter gut - Ergebnisprognose bestätigt
-Aareal Bank steigert Betriebsgewinn stärker als gedacht - Prognose bestätigt
-Versicherer Prudential verdient operativ nicht so viel wie erwartet
-IPO: Ahold Delhaize erhöht Ergebnisprognose - Börsengang von Bol.com auf Eis
-Krypto-Crash brockt Coinbase Milliardenverlust ein
-Ex-Opel-Chef Lohscheller soll US-Truckhersteller Nikola führen
-BGH: Ticketportal CTS haftet nicht für Konzert-Ausfall wegen Corona
-Deutschland-Tourismus nahezu auf Vor-Krisenniveau
-USA steckt Milliarden in heimische Halbleiterproduktion
-Chip-Mangel: Globalfoundries will Produktion ausbauen
-Studie: Entertainment- und Medienindustrie stärker als vor Corona
-EDF will staatliche Entschädigung für Schritt gegen Strompreisanstieg
-Firmenpleiten im Juli weiter zurückgegangen
-SAP und Ex-Betriebsratschef einigen sich außergerichtlich
-Verbraucherzentrale warnt vor Verwässerung der EU-Fluggastrechte
-Musk: Erste Tesla-Sattelschlepper bis Ende des Jahres
-Online-Fahrradhändler Bike24 sieht Geschäft durch Krieg ausgebremst
-Projektentwickler PNE: Zahl der Wind- und Solarparkprojekte wächst
-Vestas bleibt im zweiten Quartal hinter Erwartungen zurück - Prognose bestätigt
-Frankfurter Internetknoten meldet erneuten Rekord bei Datenverkehr
-KfW holt nach Gewinnrückgang zu Jahresbeginn auf
-Warnstreik lässt in München 36 Flüge ausfallen
-Kriselnder Autozulieferer Leoni meldet Verlust
-Verdi und Hafenbetriebe starten neunte Tarifrunde
-ROUNDUP: Secunet verdient im Halbjahr deutlich weniger - Aktie bricht ein
-ROUNDUP: Mehr Umsteigezeit soll Bahnverbindungen zuverlässiger machen
-Terzic: Mit Modeste in Freiburg - Verständnis für FC-Frust

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BRENNTAG SE 63,640 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
E.ON SE 7,794 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
EVONIK INDUSTRIES AG 17,380 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG 1,162 EUR 06.10.22 21:56 Lang & S...
JENOPTIK AG 21,740 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
LEG IMMOBILIEN SE 61,320 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
SIXT SE 86,650 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
TESLA INC. 241,950 EUR 06.10.22 22:59 Lang & S...
TUI AG 1,270 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
TWITTER INC 50,820 EUR 06.10.22 23:00 Lang & S...
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG 53,950 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 990 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
05.10.2022 18:19 ROUNDUP: Durchschnittliche Netzentgelte sollen 202...
05.10.2022 16:01 ROUNDUP: Verhärtete Fronten in Koalition im Strei...
05.10.2022 12:47 FDP macht Druck für längeren Weiterbetrieb der A...
05.10.2022 06:09 Lindner: Atomkraftwerke bis 2024 weiter betreiben
03.10.2022 18:30 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax zum Oktober-...
03.10.2022 15:03 Aktien Frankfurt: Dax macht Verlust wett und steig...
30.09.2022 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 30.09.2022 - 1...
30.09.2022 13:50 Atommeiler Isar 2 geht am 21. Oktober für eine Wo...
30.09.2022 05:59 Lang rechnet mit Zustimmung der Grünen für AKW-S...
29.09.2022 11:48 Institute für längeren Weiterbetrieb der Atomkra...
29.09.2022 05:32 DIW-Energieexpertin kritisiert möglichen AKW-Weit...
28.09.2022 15:49 ROUNDUP: Bayerns Staatsregierung reicht Streckbetr...
28.09.2022 14:56 ROUNDUP: Kohlekraftwerke aus Reserve sollen länge...
28.09.2022 13:20 Al-Wazir: Geplanter Weiterbetrieb von Atomkraftwer...
28.09.2022 12:24 Bayerns Staatsregierung reichen Pläne für Isar 2...
28.09.2022 11:32 Kohlekraftwerke aus Reserve sollen länger am Netz...
28.09.2022 11:00 Kretschmer kritisiert Ankündigungen zu Atomkraftw...
28.09.2022 05:42 15 EU-Staaten fordern europäischen Gaspreisdeckel
27.09.2022 19:50 ROUNDUP: Habeck rechnet mit Atomkraft-Weiterbetrie...
27.09.2022 19:33 FDP reichen Ankündigungen Habecks zu Atomkraftwer...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services