Märkte & Kurse

E.ON SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000ENAG999 WKN: ENAG99 Typ: Aktie DIVe: 6,42% KGVe: 8,93
 
8,022 EUR
+0,21
+2,64%
Echtzeitkurs: heute, 12:40:39
Aktuell gehandelt: 80.858 Stk.
Intraday-Spanne
7,838
8,030
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -25,91%
Perf. 5 Jahre -18,29%
52-Wochen-Spanne
7,608
12,548
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
10.08.2022-

Aktien Frankfurt Ausblick: Zurückhaltung vor US-Inflationsdaten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt seit Beginn der Woche dürften die Anleger am Mittwoch zunächst vorsichtig agieren. Im Handelsverlauf werden neue Inflationsdaten aus den Vereinigten Staaten erwartet, die entscheidend sein dürften, wie groß der nächste Zinsschritt der US-Notenbank ausfallen wird. Der Broker IG indizierte den Dax rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,3 Prozent schwächer bei 13 497 Zählern und auch der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 , wird zur Wochenmitte 0,3 Prozent schwächer erwartet.

Tags zuvor hatte der deutsche Leitindex seine Gewinne vom Wochenstart wieder vollständig abgegeben und noch etwas tiefer geschlossen. Mehrfach nun schon wurde der Dax damit an seiner 100-Tage-Durchschnittslinie ausgebremst, die aktuell bei rund 13 720 Punkten liegt. Sie gilt als ein Gradmesser für den mittelfristigen Trend. Auch die US-Erholung stockt. Die von Technologiewerten geprägten Nasdaq-Indizes gerieten nach der Umsatzwarnung von Micron Technology am Vortag zudem wieder spürbar unter Druck.

Bevor am Nachmittag die mit Spannung erwarteten Verbraucherpreise aus der weltgrößten Volkswirtschaft veröffentlicht werden, stehen hierzulande zahlreiche Quartalsberichte im Blick.

Aus dem Dax ist der Energiekonzern Eon und der Chemikalienhändler Brenntag , die mit ihren Zahlenwerken die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die stark gestiegenen Strompreise sorgen für positivere Erwartungen im Nicht-Kerngeschäft von Eon sowie hohe Umsätze auf Konzernebene, drücken aber auch auf das operative Ergebnis. Anders als im Auftaktquartal konnte Eon jetzt aber einen Teil der gestiegenen Kosten an die Kunden weitergeben.

Im Ergebnis werde dies jedoch erst vollständig in der zweiten Hälfte des Jahres sichtbar werden, teilten die Essener mit. Auf der Handelsplattform Tradegate legten die Aktien im Vergleich zum Xetra-Schluss zu. Brenntag stiegen nach der Bekanntgabe eines Gewinnsprungs und bestätigten Jahresprognosen auf Tradegate ebenfalls.

Zahlreiche Quartalsberichte kommen an diesem Tag zudem aus dem Index der mittelgroßen Werte. Der Autovermieter Sixt , der im März in den MDax aufgestiegen ist, übertraf mit seinen wichtigsten Kennziffern die Analystenerwartungen. Die Papiere profitierten vorbörslich leicht. Etwas deutlicher ging es für die Anteile von Evonik aufwärts: Denn trotz der sich eintrübenden Konjunkturperspektiven wurde der Spezialchemiekonzern nach soliden Quartalszahlen etwas zuversichtlicher für das laufende Jahr.

Für die Papiere des Versicherers Talanx ging es vorbörslich ebenfalls leicht aufwärts. Trotz weiterer Rückstellungen für die Folgen des Ukraine-Kriegs steigerte Talanx im abgelaufenen Jahresviertel den Gewinn. Vorstandschef Torsten Leue sieht den Versicherer mit seiner Hauptmarke HDI daher auf Kurs, in diesem Jahr wie geplant einen Gewinn von 1,05 bis 1,15 Milliarden Euro zu erzielen. Wenig bewegt zeigten sich die Aktien der Wohnimmobiliengesellschaft LEG nach vorgelegten Zahlen und bestätigten Jahreszielen.

Der Technologiekonzern Jenoptik aus dem SDax hob seinen Jahresausblick an, was den Papieren auf Tradegate spürbar Auftrieb gab. Aus dem Nebenwerte-Index berichten zudem die Aareal Bank , Heidelberger Druckmaschinen , Stratec , Norma und Vitesco ./ck/zb

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AAREAL BANK AG 33,000 EUR 03.10.22 12:05 Lang & S...
BRENNTAG SE 62,520 EUR 03.10.22 12:26 Lang & S...
E.ON SE 8,006 EUR 03.10.22 12:26 Lang & S...
EVONIK INDUSTRIES AG 17,350 EUR 03.10.22 12:25 Lang & S...
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG 1,136 EUR 03.10.22 12:25 Lang & S...
JENOPTIK AG 20,060 EUR 03.10.22 12:25 Lang & S...
LEG IMMOBILIEN SE 61,460 EUR 03.10.22 12:26 Lang & S...
MICRON TECHNOLOGY INC 51,460 EUR 03.10.22 12:25 Lang & S...
NORMA GROUP SE 13,700 EUR 03.10.22 12:15 Lang & S...
SIXT SE 80,750 EUR 03.10.22 12:23 Lang & S...
STRATEC BIOMEDICAL AG 80,300 EUR 03.10.22 11:53 Lang & S...
TALANX AG 36,260 EUR 03.10.22 12:25 Lang & S...
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG 48,800 EUR 03.10.22 12:22 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 986 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.09.2022 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 30.09.2022 - 1...
30.09.2022 13:50 Atommeiler Isar 2 geht am 21. Oktober für eine Wo...
30.09.2022 05:59 Lang rechnet mit Zustimmung der Grünen für AKW-S...
29.09.2022 11:48 Institute für längeren Weiterbetrieb der Atomkra...
29.09.2022 05:32 DIW-Energieexpertin kritisiert möglichen AKW-Weit...
28.09.2022 15:49 ROUNDUP: Bayerns Staatsregierung reicht Streckbetr...
28.09.2022 14:56 ROUNDUP: Kohlekraftwerke aus Reserve sollen länge...
28.09.2022 13:20 Al-Wazir: Geplanter Weiterbetrieb von Atomkraftwer...
28.09.2022 12:24 Bayerns Staatsregierung reichen Pläne für Isar 2...
28.09.2022 11:32 Kohlekraftwerke aus Reserve sollen länger am Netz...
28.09.2022 11:00 Kretschmer kritisiert Ankündigungen zu Atomkraftw...
28.09.2022 05:42 15 EU-Staaten fordern europäischen Gaspreisdeckel
27.09.2022 19:50 ROUNDUP: Habeck rechnet mit Atomkraft-Weiterbetrie...
27.09.2022 19:33 FDP reichen Ankündigungen Habecks zu Atomkraftwer...
27.09.2022 19:04 Habeck: Zwei Atomkraftwerke bleiben 'wohl' im erst...
27.09.2022 18:11 Kreise: Habeck bereitet mit Betreibern AKW-Einsatz...
27.09.2022 06:21 FDP-Fraktionsvize Köhler: Mehr Kohlekraftwerke zu...
26.09.2022 13:07 Verbraucherschützerin: Gaspreisdeckel kann gutes ...
26.09.2022 09:05 Grünen-Vorsitzender Nouripour: Gasumlage muss weg
26.09.2022 06:00 ROUNDUP: Lindner will Schuldenbremse einhalten tro...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services