Märkte & Kurse

DEUTSCHE POST AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005552004 WKN: 555200 Typ: Aktie DIVe: 4,77% KGVe: 11,64
 
39,980 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 27.01.23, 22:26:25
Aktuell gehandelt: 90.948 Stk.
Intraday-Spanne
39,480
40,095
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -24,08%
Perf. 5 Jahre +2,36%
52-Wochen-Spanne
29,690
55,200
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
05.08.2022-

AKTIE IM FOKUS 2: Zahlen und 'verdeckte Prognoseerhöhung' treiben Deutsche Post

(neu: Kurs, Analysten und mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Überraschend gute Quartalszahlen und die Aussicht auf bessere Geschäfte haben die Aufholjagd der Aktien der Deutschen Post beschleunigt. Die Anteilsscheine des Logistikkonzerns gewannen bis zum späten Freitagvormittag gut fünf Prozent auf 42,045 Euro und knüpften damit an die Kurserholung der zurückliegenden Wochen an.

Mit dem Kurssprung setzte sich die Aktie zudem an die Spitze des Dax . Der deutsche Leitindex stand geringfügig im Minus.

Die Deutsche Post profitierte im zweiten Quartal weiter von ihrem Frachtgeschäft. Auch dank hoher Transportpreise im internationalen Geschäft mit Firmenkunden glich der Konzern die rückläufigen Sendungsmengen von Privatkunden mehr als aus. Insgesamt stiegen Umsatz und Gewinn um zweistellige Prozentsätze.

Analysten lobten das Zahlenwerk. Die Bonner hätten im zweiten Quartal beruhigend gut abgeschnitten, schrieb etwa der Experte Samuel Bland von der US-Bank JPMorgan. Der Fachmann rechnet mit leicht steigenden Markterwartungen.

Der Experte Alexander Irving vom US-Analysehaus Bernstein Research ergänzte, die Deutsche Post habe die Markterwartung für den Umsatz um zehn Prozent überboten und für das operative Ergebnis sogar um 16 Prozent. Die Geschäfte schienen kaum oder gar nicht von den konjunkturellen Sorgen betroffen zu sein oder von der Abschwächung des Online-Handels, der die gesamte Branche beeinträchtigt habe.

Darüber hinaus strahlt der Ausblick des Konzerns Analysten zufolge Zuversicht aus. Für das laufende Jahr erwartet das Management um Konzernchef Frank Appel weiterhin einen operativen Gewinn zwischen 7,6 und 8,4 Milliarden Euro - und damit bis zu fünf Prozent weniger oder mehr als im Vorjahr. Sollte sich die Geschäftsentwicklung unverändert fortsetzen, sei sogar ein operativer Gewinn von mehr als 8,4 Milliarden Euro möglich.

Analyst Johannes Braun von der Investmentbank Stifel sprach vor diesem Hintergrund von einer "verschleierten Prognoseerhöhung". Der Experte rechnet mit 8,6 Milliarden Euro, die Markterwartung sieht er bei 8,1 Milliarden Euro.

Aus charttechnischer Sicht erscheinen die Aussichten für die Papiere der Deutschen Post aktuell durchwachsen. Dank des Kurssprungs am Freitag notieren die Anteilsscheine derzeit zwar noch komfortabler über der 21-Tage-Durchschnittslinie, die den kurzfristigen Trend beschreibt. Auf lange Sicht aber ist das Bild weiterhin eingetrübt. So bewegt sich der Kurs bereits seit Anfang Januar unter der vielbeachteten 200-Tage-Linie.

Der langfristige Abwärtstrend resultiert aus den deutlichen Verlusten der Deutsche-Post-Aktien nach dem Ende August 2021 erreichten Rekordhoch bei 61,38 Euro. Die Papiere konnten sich dem allgemeinen Abwärtssog an den internationalen Aktienmärkten seit Jahresbeginn nicht entziehen und sackten bis Mitte Juni auf 33,44 Euro ab. Seitdem haben die Anteilsscheine wieder knapp 13 Prozent an Boden gut gemacht./la/ajx/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE POST AG 39,810 EUR 29.01.23 18:55 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 384 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
19.12.2022 18:32 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax unter 14 000...
19.12.2022 16:55 ROUNDUP: Streit über 'mobile Briefmarke' - Post v...
19.12.2022 14:52 Streit über 'mobile Briefmarke' - Post verliert v...
19.12.2022 12:08 Aktien Frankfurt: Unerwartet starkes Ifo-Geschäft...
19.12.2022 10:41 EQS-Stimmrechte: Deutsche Post AG (deutsch)
15.12.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 15.12.2022 - 1...
15.12.2022 15:03 Aktien Frankfurt: Notenbank-Ernüchterung drückt ...
15.12.2022 11:50 Aktien Frankfurt: Weiter Ernüchterung nach der Fe...
15.12.2022 09:34 'MM': Deutsche Post an Bahn-Logistiktochter Schenk...
14.12.2022 10:43 EQS-Stimmrechte: Deutsche Post AG (deutsch)
13.12.2022 12:59 ROUNDUP: Ex-Postbank-Aktionäre können wieder auf...
12.12.2022 08:32 Studie: Vorweihnachtsgeschäft des Versandhandels ...
07.12.2022 13:55 ROUNDUP: Post erwägt Zwei-Klassen-Gesellschaft f?...
07.12.2022 09:11 Post: Denken über Aufschlag für schnellere Brie...
06.12.2022 10:02 EQS-Stimmrechte: Deutsche Post AG (deutsch)
05.12.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 05.12.2022 - 1...
05.12.2022 12:00 Post bestellt 2000 Elektro-Lieferwagen bei Ford
04.12.2022 14:16 Zahl der Post-Beschwerden bleibt hoch
01.12.2022 08:32 DHL erwartet Ausbau des Airports Leipzig/Halle
23.11.2022 14:25 Vier von fünf Paketen werden am nächsten Werktag...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services