Märkte & Kurse

HANNOVER RUECK SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0008402215 WKN: 840221 Typ: Aktie DIVe: 4,16% KGVe: 12,11
 
152,900 EUR
+0,60
+0,39%
Echtzeitkurs: 30.09.22, 22:26:46
Aktuell gehandelt: 3.909 Stk.
Intraday-Spanne
152,300
157,000
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +0,76%
Perf. 5 Jahre +49,18%
52-Wochen-Spanne
130,550
182,300
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
04.08.2022-

ROUNDUP: Hannover Rück hält trotz drohender Kriegsfolgen an Gewinnziel fest

HANNOVER (dpa-AFX) - Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück rechnet trotz drohender Belastungen infolge des Ukraine-Kriegs in diesem Jahr weiter mit einem Rekordgewinn. Der Überschuss dürfte wie geplant 1,4 bis 1,5 Milliarden Euro erreichen, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag in Hannover mit. Im zweiten Quartal profitierte die Hannover Rück überraschend stark von ihren Kapitalanlagen. Und Vorstandschef Jean-Jacques Henchoz baut das Geschäft noch stärker aus als bisher angekündigt. Zudem verstärkt der Konzern seinen Fokus auf Asien und schafft dafür einen eigenen Vorstandsposten.

An der Börse wurden die Nachrichten eher positiv aufgenommen. Nach anfänglichen Kursverlusten legte die Hannover-Rück-Aktie bis zum frühen Nachmittag um rund zwei Prozent auf 144,45 Euro zu und gehörte damit zu den stärkeren Titeln im Dax. Damit wurde das Papier noch knapp 14 Prozent billiger gelandet als zum Jahreswechsel. Analysten zeigten sich von den Quartalszahlen positiv überrascht.

So verdiente die Hannover Rück im zweiten Quartal 385 Millionen Euro und damit knapp sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Nach den ersten sechs Monaten steht damit ein Überschuss von 649 Millionen Euro in den Büchern und damit immer noch drei Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. So musste die Hannover Rück nachträglich Schäden von 130 Millionen Euro infolge der Dürre in Brasilien aus dem vergangenen Jahr begleichen.

Vor allem aber legte der Rückversicherer im ersten Halbjahr insgesamt 316 Millionen Euro für drohende Versicherungsschäden infolge des Ukraine-Kriegs zurück. Diese Summe basiere fast vollständig auf Schätzungen, erklärte Finanzvorstand Clemens Jungsthöfel in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. "Wir haben unverändert nur wenig konkrete Schadenmeldungen." Betroffen seien etwa die Transportversicherung sowie Verträge über politische und Kriegsrisiken. "Wir gehen davon aus, dass wir hier mit Sachschäden rechnen müssen."

Andererseits wirkte sich der Rückgang der Corona-Todesfälle in der Lebens- und Kranken-Sparte positiv auf den Gewinn aus. Wegen der vielen Pandemieopfer in den USA und Südafrika hatte die Hannover Rück im vergangenen Jahr hohe Summen in der Mortalitätsrückversicherung bezahlen müssen. Auch 2022 waren die Belastungen noch gut zu erkennen: Mit 72 Millionen Euro fielen sie im zweiten Quartal aber schon deutlich geringer aus als im ersten Jahresviertel.

Wie in anderen Bereichen verfolgt die Hannover Rück auch hier eine Strategie des begrenzten Risikos. So hatte sie Extremsterblichkeitsrisiken seit einigen Jahren immer wieder an Kapitalanleger am Finanzmarkt ausgelagert. Von ihrer gesamten Corona-Belastung des ersten Halbjahrs in Höhe von 194 Millionen Euro bekam die Hannover Rück auf diese Weise 88 Millionen wieder zurück.

Unterdessen schlug der Rückversicherer im zweiten Quartal alle verbliebenen Aktien aus seinem Anlagebestand mit einem Gewinn von 95 Millionen Euro los, was die Gewinne aus Kapitalanlagen überraschend stark nach oben trieb. Auch deshalb rechnet Henchoz für 2022 jetzt mit einer Kapitalanlage-Rendite von mehr als 2,5 statt mindestens 2,3 Prozent.

Zudem baut der Konzern sein Geschäft noch kräftig aus als bisher geplant. So sollen die Bruttoprämieneinnahmen in diesem Jahr währungsbereinigt statt um mehr als 5 Prozent jetzt um mehr als 7,5 Prozent wachsen. Im ersten wie auch im zweiten Quartal steigerte die Hannover Rück ihre Prämieneinnahmen um rund ein Fünftel. Bereinigt um Währungskurse legten sie im ersten Halbjahr um 13 Prozent zu. Allerdings dürften die Zuwächse im zweiten Halbjahr deutlich geringer ausfallen, erklärte Finanzvorstand Jungsthöfel.

Künftig will die Hannover Rück noch stärker auf den asiatischen Markt setzen und holt dafür Sharon Ooi von der Schweizer Konkurrentin Swiss Re in den Vorstand. Die Managerin soll den neu geschaffenen Vorstandsposten im Januar 2023 antreten und für die Hannover Rück vor allem von Hongkong aus den Ausbau der Schaden-Rückversicherung in der Region Asien-Pazifik leiten./stw/nas/men

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
HANNOVER RUECK SE 152,250 EUR 30.09.22 22:52 Lang & S...
TALANX AG 35,820 EUR 30.09.22 22:35 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 568 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.09.2022 21:12 Hurrikan 'Ian' trifft auf Küste von South Carolina
30.09.2022 17:42 Florida kämpft mit Schäden durch Hurrikan 'Ian' ...
30.09.2022 15:33 WOCHENAUSBLICK: Dax drohen weitere Verluste - Hoff...
30.09.2022 12:39 ROUNDUP 3: Hurrikan 'Ian' nähert sich South Carol...
30.09.2022 10:55 Hurrikan 'Ian' vor Küste von South Carolina - Bid...
30.09.2022 07:05 ROUNDUP 2: Hurrikan 'Ian' gewinnt auf dem Weg nach...
30.09.2022 06:00 ROUNDUP: Hurrikan 'Ian' nun auf dem Weg nach South...
30.09.2022 05:53 Wirbelsturm 'Ian' gewinnt an Stärke - wieder zum ...
29.09.2022 20:33 ROUNDUP 2: Hurrikan 'Ian' richtet in Florida 'hist...
29.09.2022 19:51 Biden: 'Ian' könnte tödlichster Hurrikan in Flor...
29.09.2022 18:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax findet keine...
29.09.2022 17:25 ROUNDUP: Hurrikan 'Ian' richtet in Florida 'histor...
29.09.2022 15:53 Floridas Gouverneur: Historische Schäden durch Hu...
29.09.2022 14:57 Aktien Frankfurt: Dax verliert und testet wieder M...
29.09.2022 12:48 ROUNDUP 5: Hurrikan 'Ian' bringt Florida Stromausf...
29.09.2022 12:41 ROUNDUP 4: 'Ian' über Florida vom Hurrikan zum Tr...
29.09.2022 11:36 ROUNDUP 3: Hurrikan 'Ian' bringt Florida Stromausf...
29.09.2022 07:34 ROUNDUP 2: Hurrikan 'Ian' trifft mit Sturmfluten u...
29.09.2022 06:15 Hurrikan 'Ian' über Florida herabgestuft
29.09.2022 06:00 ROUNDUP: Hurrikan 'Ian' trifft mit Sturmfluten und...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services