Märkte & Kurse

HELLOFRESH SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A161408 WKN: A16140 Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 24,55
 
21,760 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 06.10.22, 22:27:00
Aktuell gehandelt: 19.581 Stk.
Intraday-Spanne
21,680
22,560
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -73,09%
Perf. 5 Jahre -
52-Wochen-Spanne
20,690
97,500
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
03.08.2022-

ROUNDUP: Just Eat Takeaway mit Milliardenverlust - Halbjahr hinter Erwartungen

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Der Lieferdienst-Branchenriese Just Eat Takeaway ist im ersten Halbjahr wegen einer Abschreibung auf seine US-Tochter Grubhub deutlich tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Zugleich bekräftigte der Vorstand, 2023 nach zwei Jahren mit Verlusten wieder einen positiven operativen Gewinn ausweisen zu wollen. Bereits in den kommenden sechs Monaten dürfte das Unternehmen sich der Schwelle zur Profitabilität deutlich nähern, betonte Konzernchef Jitse Groen in einer Telefonkonferenz am Mittwoch. An der Börse sorgte dies für Kursgewinne.

Nach einem anfänglichen Minus zog der Kurs der zuletzt stark gefallenen Aktie um bis zu sechs Prozent auf 19,94 Euro an und damit den höchsten Stand seit Mitte Juni an. Mit dem aktuellen Niveau liegt der Kurs rund 80 Prozent unter dem Rekord von Ende 2020. In dem Sog profitierten auch Wettbewerber wie das MDax-Unternehmen Delivery Hero , dessen Kurs mit einem Plus von acht Prozent auf den höchsten Stand seit Februar kletterte. Auch die Papiere des im Dax notierten Kochboxenversenders Hellofresh konnten sich etwas von ihren jüngsten Rückschlägen erholen.

Unter dem Strich meldete die Lieferando-Mutter für das erste Halbjahr einen Verlust von rund 3,5 Milliarden Euro nach 486 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie sie am Mittwoch in Amsterdam mitteilte. Just Eat Takeaway hatte den Kauf von Grubhub erst im Sommer 2020 für 7,3 Milliarden US-Dollar (damals rund 6,4 Mrd Euro) in eigenen Aktien angekündigt. Jetzt musste das Unternehmen drei Milliarden Euro und damit fast die Hälfte davon abschreiben. Just Eat Takeaway will das US-Unternehmen inzwischen auch schon wieder loswerden. Der Konzern sei weiterhin auf der Suche, um das Unternehmen vollständig oder auch anteilig zu veräußern, hieß es.

Im ersten Halbjahr blieb der Essenslieferant bei den meisten Kennziffern hinter den durchschnittlichen Erwartungen von Analysten zurück. Sowohl die Zahl der Bestellungen mit rund 510 Millionen als auch der Bruttotransaktionswert (GTV) mit knapp 14,2 Milliarden Euro fielen schwächer aus als Experten auf dem Zettel hatten. Vor einem Jahr waren es noch 547 Millionen Bestellungen und ein GTV von 14,1 Milliarden Euro gewesen. Wie auch der Wettbewerber Delivery Hero muss Just Eat Takeaway schauen, wie das Unternehmen mit der Inflation und den dadurch knapperen Budgets seiner Kunden umgeht. Analyst Marcus Diebel von JPMorgan betonte, dass die Bestellzahlen über alle Regionen hinweg schwach ausgefallen seien.

Der bereinigte Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um fast 30 Prozent auf 134 Millionen Euro und fiel damit etwas besser als erwartet aus. Dabei habe vor allem das Segment Nordeuropa "signifikant" beigetragen, hieß es. Neben Deutschland (Lieferando) zählen zu der Region unter anderem auch Dänemark, Polen, die Benelux-Staaten und Österreich. Die drei Segmente Nordeuropa, Nordamerika sowie Großbritannien und Irland machten mittlerweile 90 Prozent des Bruttotransaktionsvolumens aus, hieß es.

Den Ausblick für das laufende Jahr bestätigte das Unternehmen: Neben einem Plus im mittleren einstelligen Prozentbereich beim Bruttotransaktionsvolumen soll die bereinigte operative Marge (Ebitda-Marge) bei minus 0,5 bis minus 0,7 Prozent liegen. So wie bereits 2021 soll also auch im laufenden Jahr das Betriebsergebnis negativ ausfallen - auch weil das Management mit einem Wert von minus 0,3 Prozent für das zweite Halbjahr rechnet. 2023 soll das Betriebsergebnis aber raus aus den roten Zahlen./ngu/zb/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DELIVERY HERO SE 39,110 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
HELLOFRESH SE 21,670 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
JUST EAT TAKEAWAY.COM NV 15,490 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 307 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.10.2022 12:10 AKTIE IM FOKUS 2: Kurs von Home24 nach Übernahmeo...
27.09.2022 18:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Weiterer Erholun...
27.09.2022 15:43 ROUNDUP: Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway will ...
27.09.2022 15:09 Aktien Frankfurt: Aussicht auf starke Wall Street ...
27.09.2022 10:10 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wagt neue...
26.09.2022 12:38 EQS-Gesamtstimmrechtsmitteilung: HelloFresh SE (de...
19.09.2022 18:30 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax dreht ins Pl...
19.09.2022 15:03 Aktien Frankfurt: Anleger bleiben vor Fed-Entschei...
19.09.2022 11:52 Aktien Frankfurt: Anleger vor Fed-Entscheid weiter...
19.09.2022 10:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger vor F...
19.09.2022 08:35 Mehr Klasse oder nur mehr Masse? Ein Jahr nach der...
19.09.2022 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger vor Fed-Entsche...
19.09.2022 05:50 INDEX-MONITOR: Siemens Energy ersetzt ab heute Hel...
19.09.2022 05:50 INDEX-MONITOR: Nordex heute zurück im SDax - Weit...
13.09.2022 18:29 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Inflationsdat...
13.09.2022 15:17 Aktien Frankfurt: Indizes rutschen ins Minus - Hoh...
13.09.2022 11:15 AKTIEN IM FOKUS: Ocado sacken ab nach Ausblickssen...
12.09.2022 18:30 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt Erholu...
12.09.2022 14:34 Aktien Frankfurt: Dax startet schwungvoll in die n...
12.09.2022 11:48 Aktien Frankfurt: Dax überwindet 13 300 Punkte

Börsenkalender 1M

27.10.22
Bericht zum 3. Quartal

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services