Märkte & Kurse

COVESTRO AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0006062144 WKN: 606214 Typ: Aktie DIVe: 5,27% KGVe: 9,94
 
31,140 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 06.10.22, 22:26:55
Aktuell gehandelt: 38.063 Stk.
Intraday-Spanne
31,090
32,320
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -43,73%
Perf. 5 Jahre -56,12%
52-Wochen-Spanne
27,710
59,240
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
18.07.2022-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Plus dicht unter 13 000 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat zum Wochenstart seinen jüngsten Erholungskurs gebremst fortgesetzt. Der Dax baute seinen Gewinne vom Freitag aus und überwand zeitweise auch wieder die Marke von 13 000 Punkten. Ob die aktuelle Stabilisierung hält und die Erholung weitergeht, dürfte sich laut Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets vor allem am Donnerstag zeigen. Dann werde die Europäische Zentralbank (EZB) erstmals seit mehr als zehn Jahren die Leitzinsen im Euroraum anheben. Zugleich enden auch die planmäßigen Wartungsarbeiten an der Gaspipeline Nord Stream 1 und die Anleger sorgen sich, dass Russland dann den Gashahn nicht wieder aufdrehen könnte.

Der deutsche Leitindex beendete den Montag mit plus 0,74 Prozent auf 12 959,81 Punkte, nachdem er am Freitag um fast drei Prozent gestiegen war. Der MDax der mittelgroßen Börsenunternehmen legte am Montag um 1,42 Prozent auf 25 921,23 Punkte zu. Die wichtigsten europäischen Börsen verbuchten ebenfalls Gewinne. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,00 Prozent auf 3511,86 Zähler nach oben. In den USA legten die wichtigsten Indizes ebenfalls zu.

Ein großer Zinsschritt um 0,50 Prozentpunkte am Donnerstag würde dazu beitragen, die Diskussionen zu beenden, die EZB tue zu wenig, konstatierte Stanzl. "Die Notenbank kann ihre Verantwortung der Preisstabilität nicht gänzlich auf die Energiepolitik oder die Corona-Pandemie und die damit entstandenen Engpässe schieben. Sie ist nun mal für die Bekämpfung der Inflation verantwortlich und muss dies endlich auch unter Beweis stellen."

Unter den Einzelwerten im Dax verbuchten die Aktien von BASF auch dank einer Analystenstudie einen Kursgewinn von 3,1 Prozent auf 42,72 Euro. Matthew Yates von der Bank of America empfahl die Papiere der Ludwigshafener mit einem Kursziel von 50 Euro zum Kauf und machte damit eine Kehrtwende nach seiner zuletzt skeptischen Einstufung. Der Markt unterschätzt ihm zufolge das Potenzial der Absicherungsgeschäfte der Öl- und Gastochter Wintershall.

Die Papiere von Covestro gewannen nach einem Interview von Finanzvorstand Thomas Toepfer 2,1 Prozent. Das operative Ergebnis im zweiten Quartal werde am oberen Rand der prognostizierten Spanne liegen, verriet Toepfer der "Börsen-Zeitung". Allerdings rechnen viele Experten mit soliden Quartalsberichten aus der Chemiebranche. Wichtiger werden die Ausblicke für den Rest des Jahres angesichts einer drohenden Gasknappheit und einer möglichen Konsumschwäche infolge der hohen Inflation.

Die Volkswagen-Papiere gehörten mit einem Plus von 2,8 Prozent ebenfalls zu den Top-Werten im Dax. Der VW-Konzern will seine Sportwagentochter Porsche möglichst noch in diesem Jahr an die Börse bringen, geplant ist dies bislang für das vierte Quartal. Porsche will in den kommenden Jahren seine Profitabilität deutlich steigern und strebt langfristig einen operativen Gewinn von 20 Prozent des Umsatzes an.

Die Aktien von Delivery Hero drehten nach anfänglichen Verlusten ins Plus und schlossen als MDax-Spitzenreiter acht Prozent höher. Zur Eröffnung hatten sie in Reaktion auf reduzierte Wachstumsziele von Deliveroo nachgegeben. Allerdings hatte der britische Wettbewerber sein Margenziel für 2022 beibehalten, da sich die Nachfrage weiter erhole.

Der Gaskonzern Uniper zapfte seine verbleibenden Liquiditätsreserven an. Die bestehende Kreditfazilität der staatlichen KfW in Höhe von zwei Milliarden Euro wurde vollständig in Anspruch genommen. Uniper beantragte nun einer Erhöhung der KfW-Kreditlinie. Die Anteilscheine stiegen um 0,9 Prozent.

Der Euro stieg bis zum frühen Abend auf 1,0165 US-Dollar. Die EZB setzte den Referenzkurs zuvor auf 1,0131 (Freitag: 1,0059) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9871 (0,9941) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen von 0,95 Prozent am Freitag auf 1,04 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,57 Prozent auf 134,97 Punkte. Der Bund-Future verlor am Abend 0,74 Prozent auf 151,83 Zähler./ck/he

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BASF SE 41,200 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
COVESTRO AG 31,050 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
DELIVEROO PLC CLASS A 0,999 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
DELIVERY HERO SE 39,110 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
UNIPER SE 4,000 EUR 06.10.22 22:42 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 132,120 EUR 06.10.22 22:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 184 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.10.2022 18:30 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax zum Oktober-...
29.09.2022 13:34 Covestro-Chef Steilemann zum Chemie-Präsidenten g...
14.09.2022 12:54 ROUNDUP: Teure Energie - Chemiebranche kürzt Prod...
14.09.2022 10:05 Hohe Energiepreise: Chemieindustrie kürzt Produkt...
05.09.2022 11:53 Aktien Europa: Gaskrise schickt Aktien auf Talfahr...
05.09.2022 11:25 AKTIE IM FOKUS: Brenntag besser als tiefroter Chem...
03.09.2022 18:52 Branchenverband: Chemieproduktion um zehn Prozent ...
03.09.2022 12:42 Chemie-Präsident will Entlastung bei Gasumlage - ...
26.08.2022 13:02 DGAP-DD: Covestro AG (deutsch)
24.08.2022 14:03 ROUNDUP: Strommangel durch Hitze in China bringt d...
24.08.2022 12:30 Deutsche Unternehmen in China leiden unter Stromkn...
23.08.2022 20:14 Kunststoff-Konzern Covestro kritisiert Gasumlage
23.08.2022 15:05 Aktien Frankfurt: Dax stagniert nach Kursrutsch
23.08.2022 12:20 Aktien Frankfurt: Moderate Erholung nach Kursrutsc...
23.08.2022 10:13 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt nach...
22.08.2022 18:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Zinsangst und En...
22.08.2022 14:56 Aktien Frankfurt: Zinsangst löst zu Wochenbeginn ...
22.08.2022 12:28 Aktien Frankfurt: Deutliche Verluste - Anleger im ...
22.08.2022 11:55 AKTIEN IM FOKUS: Chemiewerte deutlich unter Druck ...
22.08.2022 11:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Indizes sacke...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services