Märkte & Kurse

FRESENIUS SE & CO. KGAA
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005785604 WKN: 578560 Typ: Aktie DIVe: 3,60% KGVe: 7,76
 
24,680 EUR
+0,06
+0,24%
Echtzeitkurs: heute, 09:13:16
Aktuell gehandelt: 12.702 Stk.
Intraday-Spanne
24,400
24,680
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -47,93%
Perf. 5 Jahre -64,29%
52-Wochen-Spanne
23,490
47,295
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
29.06.2022-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.06.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP 2: EU-Länder einigen sich auf wichtige Teile des Klimapakets

LUXEMBURG - Die Umsetzung wichtiger Teile des EU-Pakets zum Klimaschutz rückt näher. Nach einer Marathonsitzung einigten sich die EU-Umweltminister in der Nacht zum Mittwoch unter anderem auf eine gemeinsame Position zur Reform des Emissionshandels und zu einem faktischen Verbot von Verbrennungsmotoren in Autos. Verbraucher sollen zudem durch einen milliardenschweren Klimasozialfonds während der Energiewende entlastet werden. "Das ist das größte Klimaschutzpaket, das seit 15 Jahren in Europa geschmiedet wurde", sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck.

ROUNDUP: Hornbach rechnet weiter mit hohen Kosten - Aktie fällt kräftig

BORNHEIM - Der für seine Baumarktkette bekannte Hornbach-Konzern rechnet nach einem Gewinnrückgang im ersten Geschäftsquartal mit weiteren Belastungen durch steigende Kosten. "Wir beobachten, dass die Einkaufs- und Logistikkosten in den letzten Wochen weiter gestiegen sind und rechnen damit, dass die Inflation auf absehbare Zeit erhöht bleiben wird", sagte Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Management AG, am Mittwoch im rheinland-pfälzischen Bornheim. Zwar sei die Nachfrage nach Bau- und Heimwerkerprodukten nach wie vor hoch, fügte Erich Harsch, Vorstandschef der Hornbach Baumarkt AG, hinzu. "Wir wissen allerdings nicht, wie sich die anhaltende Inflation und geopolitische Unsicherheit in den kommenden Monaten auf das Konsumentenverhalten auswirken werden."

Kreise: Fresenius prüft Fusion des Klinikgeschäfts mit Wettbewerber

BAD HOMBURG - Der Dax-Konzern Fresenius SE lotet offenbar die Fusion seines Klinikgeschäfts mit einem Wettbewerber aus. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, zieht das Bad Homburger Unternehmen derzeit einen Zusammenschluss der Option eines Verkaufs einer Beteiligung an Finanzinvestoren vor.

ROUNDUP: Hennes & Mauritz steigert Gewinn kräftig - Aktie erholt sich

STOCKHOLM - Der Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M) hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 mehr verdient als erwartet. Es gebe zudem erste Anzeichen, dass sich die zuletzt angespannte Situation in der Lieferkette schrittweise bessere, teilte der Konzern am Mittwoch in Stockholm mit. Sorgen bereitet allerdings die hohe Inflation, die dazu führen könnte, dass die Verbraucher weniger für Kleidung ausgeben. In den drei Monaten bis Ende Mai zog der Vorsteuergewinn um ein Drittel auf 4,8 Milliarden schwedische Kronen (rund 450 Mio Euro) an. Damit übertraf der Inditex-Konkurrent die Erwartungen der Experten deutlich.

Mehr als Playstation: Sony will mit neuer Marke PC-Gamer ansprechen

TOKIO - Sony will in einem Strategiewechsel über die Playstation hinaus künftig mehr Geschäft mit PC-Gamern machen. Unter der neuen Marke Inzone stellte der japanische Konzern dafür am Dienstag eine Modellpalette aus drei Kopfhörern und zwei Monitoren vor. "Der Gaming-Markt ist sehr interessant für uns", sagte der Chef der Elektronik-Sparte, Kazuo Kii, der Deutschen Presse-Agentur. Sony betritt einen Markt, der bereits zwischen vielen etablieren Anbietern aufgeteilt ist. Deshalb gebe man sich zwei bis drei Jahre, um "in einer guten Position zu sein", sagte Kii.

Mercedes baut neue E-Autos in Deutschland - Werk Rastatt bleibt

STUTTGART - Mercedes-Benz hat sich mit Arbeitnehmervertretern auf einen Plan zur Umstellung auf E-Autos geeinigt. Wie das Unternehmen am Mittwoch nach wochenlangen Verhandlungen mitteilte, bleibt das Werk im badischen Rastatt ein Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge. Bisher laufen dort unter anderem die A- und B-Klasse vom Band. Die Fabriken in Rastatt und im ungarischen Kecskemét werden vom übernächsten Jahr an Modelle auf Basis einer neuen Elektroplattform bauen. Bei kleineren Autos werde es künftig nur noch vier statt bisher sieben Karosserievarianten geben.

Post-Konkurrent Fedex rechnet mit weiter steigender Profitabilität

MEMPHIS - Der Deutsche-Post-Konkurrent Fedex peilt in den kommenden drei Jahren eine weiter anziehende Marge an. Dabei soll das operative Ergebnis durch die Konzentration auf lukrative Kunden und Effizienzsteigerungen stärker zulegen als der Umsatz. So soll der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn im Vergleich zum Geschäftsjahr 2021/22 um 3 bis 4,5 Milliarden Dollar steigen, wie das Unternehmen am Mittwoch vor einem Investorentag mitteilte. Im Ende Mai ausgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 hatte der operative Gewinn bei knapp sieben Milliarden Euro gelegen.

Weitere Meldungen

-Zulieferer Schaeffler: Verbrenner haben 2030 nur noch Fünftel-Anteil
-MAN baut 100 Millionen Euro teures Batteriewerk für E-Lkw in Nürnberg
-Gasflaschen können bersten: VW ruft 21 000 Touran zurück
-Audi legt Grundstein für E-Auto-Werk in China
-Steinmeier: Brauchen auch künftig starke öffentlich-rechtliche Sender
-Easyjet und Verdi einigen sich auf Tarifvertrag für Flugzeugcrews
-Mehr E-Auto-Ladesäulen: Wissing sieht Schlüsselrolle für Kommunen
-Finanzminister weist Kritik an E-Fuels bei Verbrennern zurück
-ROUNDUP 2: Software-Update beeinträchtigt Flugsicherung stundenlang
-Deutsche Bahn tritt Airline-Bündnis der Lufthansa bei
-Bayer eröffnet Krebsforschungszentrum in den USA
-Bankenpräsident Sewing: Branche hat Gefahr von 'Greenwashing' erkannt
-US-Regierung unterstützt Modernisierung der türkischen F-16-Flotte
-Autoindustrie kritisiert EU-Ministerbeschluss zu Verbrennerautos
-CSU nennt Entscheidung zu Verbrenner 'fatalen Fehler'
-Pilotenstreik bei skandinavischer SAS zunächst aufgeschoben
-Umfrage: Viele Menschen wollen Ausgaben für Lebensmittel einschränken
-Sägenhersteller Stihl baut neues Werk in Rumänien auf
-Rolls-Royce übernimmt Mehrheit an Wismarer Elektrolyse-Spezialisten
-Insolvenzverwalter erteilt Bund Zuschlag für Warnemünder Werft
-Barmer bringt Gesundheitskarte auf das Smartphone
-Umfrage: Zuverlässiges Internet wichtiger als schnelles Internet
-Studie: Deutsche und Franzosen wollen E-Autos mit hoher Reichweite
-Campingplatzbetreiber erwarten Rückkehr auf Vor-Corona-Niveau
-Frankfurter Flughafen erwartet Hunderte Aushilfen - aber nicht mehr im Sommer
-Philippinen: Nachrichtenportal von Nobelpreisträgerin droht das Aus
-ROUNDUP/Ostbeauftragter: Werden viel Geld in Schwedt investieren müssen
-ROUNDUP 2: Wohin mit dem kaputten Toaster? In den Supermarkt!
-Verspätungen am BER wegen Software-Update bei Flugsicherung
-Verdi ruft Technikverantwortliche am Airport zum Warnstreik auf
-Umweltministerin: Neuwagen-Beschluss treibt Klimaschutz voran
-Bahnchef: 'Ich leide wie ein Hund'
-IG Metall: Transformation in Ostdeutschland nicht vernachlässigen
-Modeunternehmen Mytheresa errichtet Logistikzentrum in Schkeuditz
-Arbeiter an dänischer Fehmarnbelt-Tunnel-Seite im Ausstand
-Saarland will Gespräche mit Frankreich über Wasserstoff-Pipelines
-ROUNDUP: Einsatz ausländischer Hilfskräfte an Flughäfen soll leichter werden

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE POST AG 39,445 EUR 19.08.22 09:01 Lang & S...
FEDEX CORP 231,900 EUR 19.08.22 09:01 Lang & S...
FRESENIUS SE & CO. KGAA 24,420 EUR 19.08.22 09:01 Lang & S...
HENNES & MAURITZ AB 'B' 12,152 EUR 19.08.22 09:01 Lang & S...
HORNBACH HOLDING AG & CO. KGAA 75,500 EUR 19.08.22 09:00 Lang & S...
INDUSTRIA DE DISENO TEXTIL SA 25,000 EUR 19.08.22 09:01 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 59,800 EUR 19.08.22 09:01 Lang & S...
SONY GROUP CORP. 86,720 EUR 19.08.22 09:00 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 117 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
12.08.2022 10:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Woche...
05.08.2022 11:25 DGAP-DD: Fresenius SE & Co. KGaA (deutsch)
05.08.2022 11:17 DGAP-DD: Fresenius SE & Co. KGaA (deutsch)
01.08.2022 05:50 WOCHENAUSBLICK: Rezessionssorgen und Konzerngewinn...
29.07.2022 15:48 WOCHENAUSBLICK: Rezessionssorgen und Konzerngewinn...
28.07.2022 18:25 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet wech...
28.07.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 28.07.2022 - 1...
28.07.2022 15:12 Aktien Frankfurt: Dax kommt auch nach Wirtschaftsd...
28.07.2022 14:21 ROUNDUP 2: Personalmangel - Fresenius und Dialyset...
28.07.2022 12:27 AKTIEN IM FOKUS: FMC stürzen ab nach Prognosesenk...
28.07.2022 11:59 Aktien Frankfurt: Dax tut sich schwer - FMC und Fr...
28.07.2022 10:20 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax dreht ins...
28.07.2022 10:06 ROUNDUP: Fresenius rudert wegen Dialysetochter FMC...
28.07.2022 08:25 Aktien Frankfurt Ausblick: Leicht positive Kursrea...
27.07.2022 23:52 ROUNDUP: Fresenius rudert wegen Dialysetochter FMC...
27.07.2022 23:22 Fresenius rudert wegen Dialysetochter FMC bei Prog...
27.07.2022 23:02 Fresenius Medical Care senkt Ergebnisprognose - In...
27.07.2022 22:45 DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Deutlich ...
19.07.2022 12:20 Kliniken erwarten Gas-Mehrkosten - Ruf nach Klima-...
13.07.2022 06:35 ROUNDUP: Sorgen wegen Corona-Personalausfällen an...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services