Märkte & Kurse

BAYER AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000BAY0017 WKN: BAY001 Typ: Aktie DIVe: 4,22% KGVe: 10,94
 
53,890 EUR
+0,48
+0,90%
Echtzeitkurs: heute, 22:02:17
Aktuell gehandelt: 92.291 Stk.
Intraday-Spanne
53,100
54,240
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +11,77%
Perf. 5 Jahre -50,30%
52-Wochen-Spanne
43,915
67,990
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
21.06.2022-

AKTIE IM FOKUS 2: Bayer fallen - US Supreme Court lehnt Glyphosat-Fall ab

(Neu: JPMorgan-Anaylyst)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Enttäuschung für die Bayer -Aktionäre: Das oberste US-Gericht, der US-Supreme Court, hat einen Antrag des Dax -Konzerns zur Verhandlung eines Glyphosat-Falls abgelehnt. Die Aktien knickten daraufhin am Dienstagnachmittag zuerst ein bis auf gut 60 Euro - der tiefste Stand seit Mitte Mai. Zuletzt fielen sie dann noch um etwa drei Prozent auf 61,62 Euro.

Wirklich überraschend kommt die Ablehnung nicht, da die US-Regierung bereits den Schritt empfohlen hatte. Das ist zwar nicht bindend für das Gericht, aber ein Hinweis. Analyst Richard Vosser von der US-Bank JPMorgan sieht für den Kurs denn auch einen wohl nur kurzzeitigen Dämpfer, wie er in einer ersten Reaktion schrieb. Er glaubt an eine Erholung und verweist auf die bald anstehenden Geschäftszahlen zum zweiten Quartal, die eine fortgesetzt gute Entwicklung des Agrargeschäfts zeigen dürften. Zudem stünden Ende August Daten zum Medikamentenkandidaten Asundexian an, einem Blutgerinnungshemmer.

Wäre es zur Verhandlung gekommen und Bayer hätte gesiegt, so hätten die Leverkusener einen Schlussstrich unter den teuren Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter machen können - so war die Hoffnung der Anleger. Zumal Bayer vor niedrigeren Gerichten jüngst Erfolg hatte und Glyphosat-Fälle für sich entscheiden konnte.

Zunächst ist die Hoffnung auf den Supreme Court für Bayer damit vorüber. Allerdings ist der nun abgelehnte Fall Hardeman nur einer von mehreren, die der Agrarchemie- und Pharmakonzern vom obersten US-Gericht klären lassen will. "Es wird erwartet, dass der Supreme Court demnächst darüber entscheidet, ob er unseren Antrag auf Überprüfung des Falls Pilliod annimmt", teilte Bayer am Dienstag mit.

Zudem betonte Bayer abermals, mit den schon vor längeren verbuchten Milliarden-Rückstellungen auf rechtliche Risiken durch potenzielle künftige Kläger vorbereitet zu sein.

Der Kursrutsch vom Dienstag ist damit vorerst nur ein weitere Dämpfer für die im bisherigen Jahresverlauf starken Aktien. Im Mai waren sie infolge der für Bayer negativen Empfehlung der US-Regierung an den Supreme Court noch bis auf gut 55 Euro abgesackt, hatten sich dann aber schnell wieder erholt. An das Jahreshoch von knapp 68 Euro aus dem April kamen sie aber nicht mehr ganz heran.

Für 2022 summieren sich die Kursgewinne immer noch auf fast ein Drittel, was mit Abstand den ersten Platz im Dax bedeutet. Rückenwind lieferten dabei vor allem ein starkes Agrarmarktumfeld sowie Erfolge mit neuen Medikamenten und Medikamentenkandidaten. Letztes räumte Zweifel vieler Investoren an den Perspektiven der Pharmasparte vom Tisch.

Trotz der jüngsten Kurserholung notieren die Aktien aber immer noch ein Drittel tiefer als vor der Niederlage im ersten Glyphosat-Prozess im Sommer 2018. Der Rechtsstreit hat den Konzern schon Milliarden gekostet und Bayer-Chef Werner Baumann, der ihn durch die Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto in Haus geholte hatte, viel Kritik eingebracht./mis/tih/ngu

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYER AG 53,890 EUR 18.08.22 21:51 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 422 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.08.2022 09:53 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
18.08.2022 08:50 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
17.08.2022 13:28 ROUNDUP: Chemie- und Pharmabranche plant keine hö...
17.08.2022 11:05 Chemie- und Pharmabranche plant keine höheren For...
16.08.2022 12:07 Aktien Frankfurt: Trübe Wirtschaftsstimmung steht...
16.08.2022 10:39 AKTIE IM FOKUS: Bayer setzen sich von jüngstem Zw...
12.08.2022 18:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Positives Ende e...
12.08.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.08.2022 - 1...
12.08.2022 15:04 Aktien Frankfurt: Dax vor starkem Wochenschluss - ...
12.08.2022 13:40 AKTIE IM FOKUS 2: Erfolg im Streit mit BASF und Ci...
12.08.2022 13:18 ROUNDUP 2: Bayer erringt Erfolg im Streit mit BASF...
12.08.2022 12:17 ROUNDUP: Bayer erringt Erfolg im Streit mit BASF u...
12.08.2022 11:31 Bayer erringt Erfolg im Streit mit BASF um Kaufpre...
12.08.2022 10:31 AKTIE IM FOKUS: Bayer nach Verlusttagen auf Erholu...
11.08.2022 14:02 AKTIEN IM FOKUS: Sanofi und GSK sacken weiter ab -...
11.08.2022 07:03 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
10.08.2022 16:31 ROUNDUP 2: Evonik zuversichtlicher - Quartalszahle...
10.08.2022 08:11 IRW-News: Dr. Reuter Investor Relations: Dr. Reute...
10.08.2022 07:23 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
08.08.2022 07:48 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services