Märkte & Kurse

E.ON SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000ENAG999 WKN: ENAG99 Typ: Aktie DIVe: 5,24% KGVe: 11,38
 
10,055 EUR
-0,03
-0,25%
Echtzeitkurs: heute, 11:28:54
Aktuell gehandelt: 184.406 Stk.
Intraday-Spanne
9,980
10,090
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -18,74%
Perf. 5 Jahre +22,57%
52-Wochen-Spanne
7,300
12,548
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
10.06.2022-

Lemke lehnt Debatte über Rückkehr zu Atomkraft ab

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat eine neue Debatte über die Rückkehr zur Kernkraft abgelehnt. Den Vorstoß ihres Kabinettskollegen Christian Lindner (FDP), in der Energiedebatte auch über eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke zu reden, verstehe sie nicht, sagte die Grünen-Politikerin dem SWR-Hauptstadtstudio. "Weil wir ja tatsächlich eine intensive Überprüfung vorgenommen haben, das Gespräch mit den Betreibern gesucht haben."

Lindner hatte am Donnerstag der "Bild" gesagt, dass Deutschland in der Energiedebatte auch offen über eine Rückkehr zur Kernkraft diskutieren müsse. "Die Menschen erwarten, dass wegen des Klimaschutzes, der Abhängigkeit von Putin und der Inflation alle Möglichkeiten erwogen werden", sagte er. Aus der Union hatte es bereits Forderungen gegeben, Atomkraftwerke länger laufen zu lassen.

Lemke sagte dem SWR, dass Lindner "ideologiefrei argumentieren und ideologiefrei handeln" wolle. Für sie bedeute das aber, "dass in Deutschland beschlossen wurde, aus der Atomkraft auszusteigen mit guten Gründen in einem parteiübergreifenden Konsens." Auch die Betreiber selbst sagten, dass ein Weiterbetreiben der Kraftwerke nur unter großen technischen und sicherheitspolitischen Risiken möglich wäre, so Lemke.

Sie ließ auch das Argument nicht gelten, dass eine Laufzeitverlängerung in der aktuellen Energiekrise richtig wäre. "Wir haben wenige hunderte Kilometer von uns entfernt einen Krieg, in dem auf Atomkraftanlagen geschossen wurde, die in diesen Krieg mit hineingezogen worden sind." Es sei klar, dass Atomkraftwerke niemals für den Zustand eines Krieges, für solche Angriffe ausgelegt seien. Zudem liefen viele Anlagen mit Brennelementen aus Russland.

Am Netz sind in Deutschland nur noch die Atomkraftwerke Isar 2, Emsland und Neckarwestheim 2. Sie sollen bis Ende des Jahres ebenfalls abgeschaltet werden. Eine Verlängerung der Laufzeiten wegen der neuen Lage nach der russischen Invasion in die Ukraine hatten das Wirtschafts- und das Umweltministerium bereits abgelehnt./csd/DP/jha

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
E.ON SE 10,040 EUR 03.02.23 11:13 Lang & S...
RWE AG 40,270 EUR 03.02.23 11:13 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   20 21 22 23 24    Anzahl: 703 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.07.2022 06:10 Atomlaufzeiten: Deutschland will Lage in Frankreic...
25.07.2022 06:00 Göring-Eckardt schließt Streckbetrieb von Atomme...
24.07.2022 14:19 Atomkraft, ja bitte? Weiterbetrieb von mehreren Fa...
21.07.2022 20:49 Münchens OB will Atomkraftwerk Isar 2 bis Mitte 2...
19.07.2022 18:23 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Börseneuphorie ...
19.07.2022 14:52 Aktien Frankfurt: Dax dreht ins Plus nach EZB-Zins...
19.07.2022 12:03 Aktien Frankfurt: Dax dampft Verluste ein - trotz ...
18.07.2022 11:03 Union begrüßt zweiten Stresstest zur Sicherheit ...
18.07.2022 05:52 Lang fordert Moratorien für Energiesperren und Wo...
16.07.2022 10:05 ROUNDUP: 'Pflaster auf die falsche Stelle' - Grün...
16.07.2022 09:33 Habeck: Vermisse Objektivität in der Diskussion ...
14.07.2022 06:08 Woidke offen für längere Laufzeit von Atommeiler...
14.07.2022 06:06 Netzagentur: Monatliche Zahlungen für Gas werden ...
13.07.2022 17:24 ROUNDUP: Salzgitter-Aufseher genehmigen Fahrplan f...
13.07.2022 06:35 ROUNDUP: FDP ruft nach AKW-Inventur und 'Kernkraft...
13.07.2022 06:18 FDP ruft nach AKW-Inventur und 'Kernkraftgipfel'
12.07.2022 06:08 Merz fordert Grüne zu Kehrtwende bei Atomkraftwer...
12.07.2022 06:03 FDP-Fraktionschef Dürr fordert längere Laufzeite...
11.07.2022 18:36 AKTIEN IM FOKUS 2: Uniper fallen wegen drohendem G...
11.07.2022 13:06 AKTIEN IM FOKUS: Uniper leidet unter drohendem Gas...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services