Märkte & Kurse

RWE AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007037129 WKN: 703712 Typ: Aktie DIVe: 2,49% KGVe: 13,53
 
35,700 EUR
+0,07
+0,20%
Verzögerter Kurs: heute, 21:15:05
Aktuell gehandelt: 5.049 Stk.
Intraday-Spanne
35,310
35,960
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +14,60%
Perf. 5 Jahre +105,41%
52-Wochen-Spanne
28,400
43,980
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
17.05.2022-

ROUNDUP: Energiekonzern Engie erhöht nach Gewinnsprung die Prognose

PARIS (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Engie wird angesichts hoher Preise optimistischer für das Gesamtjahr. Der Vorstand rechnet nun mit wiederkehrenden Nettoeinnahmen von 3,8 bis 4,4 Milliarden Euro, wie das französische Unternehmen am Dienstag in Paris bei der Vorlage seiner Quartalszahlen mitteilte. Zuvor standen 3,1 bis 3,3 Milliarden im Plan. Dabei berücksichtige die neue Gewinnprognose "verschiedene Szenarien, einschließlich des Risikos einer Unterbrechung der Gaslieferungen aus Russland", hieß es weiter. Die Aktie legte im frühen Handel am Dienstagmorgen an der Pariser Börse rund 6 Prozent zu.

Engie profitiert, wie viele andere Energieversorger in Europa auch, vor allem von den Energiepreisen, die wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine stark gestiegen sind. Erst in der vergangenen Woche hatte beispielsweise der Dax-Konzern RWE einen Gewinnsprung vermeldet. Engie wies für das erste Quartal einen Ergebnissprung vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 74 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro aus.

Gleichzeitig bekommt Engie aber auch die negativen Folgen des Ukraine-Kriegs zu spüren. Das direkte Risiko durch womöglich ausbleibende Lieferungen des russischen Gaskonzerns Gazprom hat der Konzern den eigenen Angaben zufolge bis Ende März auf weniger als fünf Terawattstunden (TWh) reduziert.

Außerdem sehen sich auch die Franzosen mit den russischen Auflagen zur Bezahlung von Gaslieferungen konfrontiert. Engie habe mit Gazprom Gespräche über die von Russland beantragte Änderung des Zahlungssystems für russische Gaslieferungen geführt, teilte der Konzern weiter mit. Die Gruppe habe die notwendigen Schritte unternommen, um ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, solange dies mit dem europäischen Sanktionsrahmen vereinbar sei und die Risikobilanz von Engie nicht verändere.

Die russische Regierung hatte Ende März als Reaktion auf die Sanktionen der Europäischen Union (EU) bekannt gegeben, dass westliche Staaten Konten bei der Gazprombank eröffnen müssen, um weiter Gas zu erhalten. Andernfalls würden die Lieferungen für "unfreundliche Länder" eingestellt, hatte Präsident Wladimir Putin angekündigt. Die Staaten müssen demnach über die Konten, die einen Bereich für Valuta - also Euro oder Dollar - und einen für Rubel haben, eine Zahlung in russischer Währung sicherstellen.

Laut dem von Putin unterzeichneten Dekret kann weiter in Euro oder Dollar auf das russische Konto eingezahlt werden. Die Gazprombank tauscht das Geld dann in Rubel und überweist den Betrag an Gazprom. Polen und Bulgarien weigern sich, den Mechanismus zu akzeptieren und erhalten deshalb seit Ende April kein Gas mehr aus Russland.

Weiterhin hat Engie nach eigenen Aussagen Maßnahmen getroffen, um die Sicherheit der Gasversorgung zu erhöhen und die vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Dazu zählt der Konzern sowohl die Erhöhung des Volumens von bestehenden Zulieferern als auch Verträge mit neuen Lieferanten, sowie die Anpassung seiner Maßnahmen bei Sicherungsgeschäften. Diese werden von Gas- und Stromkonzernen beim An- und Verkauf genutzt. Sie werden oftmals schon deutlich vor der Lieferung abgeschlossen. Kommt es in der Zwischenzeit - wie zuletzt - zu starken Preisänderungen an den Großhandelsmärkten, müssen für diese Sicherungsgeschäfte Vorauszahlungen geleistet werden./lew/tav/eas

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ENGIE S.A. 10,416 EUR 06.07.22 21:16 Lang & S...
GAZPROM PJSC SPONSORED ADR 4,140 EUR 24.02.22 12:15 Societe ...
RWE AG 35,660 EUR 06.07.22 21:16 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 814 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.07.2022 12:31 ROUNDUP: Gegner von grünem Label für Atom und Ga...
06.07.2022 11:47 Wirtschaftsministerium: LNG-Transporte sind aktuel...
06.07.2022 10:52 Tschechiens Premier Fiala wirbt für EU-Pläne fü...
06.07.2022 09:45 WDH/INDEX-MONITOR/JPMorgan: Nordea im September To...
06.07.2022 05:50 INDEX-MONITOR/JPMorgan: Nordea im September Top-Ka...
05.07.2022 19:46 INDEX-MONITOR/JPMorgan: Nordea im September Top-Ka...
05.07.2022 14:28 Unionsfraktion für namentliche Abstimmung über A...
05.07.2022 14:25 Kabinett beschließt Instrument zur Weitergabe von...
05.07.2022 09:22 BDEW-Chefin wirbt weiter für Umlagelösung beim Gas
05.07.2022 05:58 Viel Wind und Sonne: Ökostromanteil steigt auf 49...
04.07.2022 17:32 AKTIE IM FOKUS: Finanziell angeschlagene Uniper mi...
04.07.2022 13:59 EU-Kommissar: Deutsche Atomkraftwerke sollten län...
01.07.2022 18:13 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet kraf...
01.07.2022 14:37 Aktien Frankfurt: Dax ohne Kraft in die zweite Jah...
01.07.2022 10:15 DGAP-DD: RWE Aktiengesellschaft (deutsch)
01.07.2022 10:10 DGAP-DD: RWE Aktiengesellschaft (deutsch)
30.06.2022 18:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gaskrise verstä...
30.06.2022 14:53 Aktien Frankfurt: Energiekrise befeuert Kursrutsch...
30.06.2022 13:37 ROUNDUP: Söder und Kretschmann warnen vor Energie...
30.06.2022 12:19 AKTIEN IM FOKUS: Uniper-Hilferuf an den Staat scho...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services