Märkte & Kurse

BAYER AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000BAY0017 WKN: BAY001 Typ: Aktie DIVe: 3,85% KGVe: 11,09
 
59,060 EUR
+1,14
+1,97%
Echtzeitkurs: heute, 16:08:27
Aktuell gehandelt: 99.042 Stk.
Intraday-Spanne
57,140
59,210
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +12,47%
Perf. 5 Jahre -52,52%
52-Wochen-Spanne
43,915
67,990
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
30.03.2022-

Industrie warnt vor drastischen Folgen bei russischem Energie-Embargo

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Vorstandsvorsitzende des Evonik -Konzerns, Christian Kullmann, hat vor drastischen Folgen eines möglichen russischen Energielieferstopps für die deutsche Volkswirtschaft gewarnt. "Die Situation ist ernst", sagte der Präsident des Verbandes der chemischen Industrie (VCI) am Mittwoch im Radiosender WDR 5. Die deutsche Industrie und besonders die chemische Industrie müssten sich im Fall eines russischen Energie-Embargos "auf ein drastisches, auf ein dramatisches Szenario" vorbereiten. Dann könne die Volkswirtschaft "nicht überleben", sagte Kullmann.

Gerade die chemische Industrie sei sehr energieintensiv. "Wenn wir von der Energieversorgung abgeklemmt werden sollten, dann stehen wir hier innerhalb von wenigen Tagen still", sagte Kullmann. In der Folge würden weitere Branche wie die Bau-, Auto - und Verpackungsindustrie nicht mehr produzieren können.

Im äußersten Fall, also wenn die dritte Stufe des Notfallszenarios der Bundesregierung eintrete, müssten die großen Werke innerhalb von drei Stunden abgestellt werden, sagte Kullmann. Das würde bedeuten, dass Hunderttausende oder sogar Millionen Beschäftigte innerhalb kürzester Zeit "auf Kurzarbeit Null" gesetzt werden müssten. Es gäbe dann zum Beispiel keine Dämmstoffe, keine Autolacke und keine Verpackungen mehr für Medikamente.

Aber es sei derzeit noch nicht abzusehen, welches Krisenszenario die Industrie treffen könne. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte am Mittwoch die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Die Versorgungssicherheit sei weiter gewährleistet.

Gleichwohl stehe die deutsche Industrie geschlossen hinter der Politik der Bundesregierung gegenüber Russland, betonte Kullmann. Die Industrie unterstütze die scharfen Sanktionen gegen Russland in Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg und wünsche, "dass der Kurs so beibehalten wird".

Russlands Präsident Putin hatte vergangene Woche verkündet, dass Russland Gas an Deutschland und weitere "unfreundliche Staaten" nur noch gegen Zahlung in Rubel liefern werde. Bis zum morgigen Donnerstag sollen die Modalitäten dafür ausgearbeitet werden. Die Europäische Union lehnt Zahlungen in Rubel für Gas ab./dot/DP/ngu

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BASF SE 42,655 EUR 27.06.22 15:53 Lang & S...
BAYER AG 58,990 EUR 27.06.22 15:53 Lang & S...
EVONIK INDUSTRIES AG 21,500 EUR 27.06.22 15:53 Lang & S...
FRESENIUS SE & CO. KGAA 28,720 EUR 27.06.22 15:53 Lang & S...
HENKEL AG & CO VZ 60,940 EUR 27.06.22 15:53 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 385 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
11.05.2022 09:26 ROUNDUP 2: US-Regierung stellt sich bei Glyphosat-...
11.05.2022 08:23 Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierungsversuch ...
11.05.2022 06:00 ROUNDUP: US-Regierung stellt sich bei Glyphosat-Kl...
11.05.2022 05:21 US-Regierung stellt sich in wichtigem Glyphosat-Ve...
10.05.2022 18:20 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Verlust...
10.05.2022 15:46 AKTIE IM FOKUS 2: Bayer-Anleger greifen doch noch ...
10.05.2022 15:27 ROUNDUP 3: Agrargeschäft treibt Bayer an - Beim A...
10.05.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.05.2022 - 1...
10.05.2022 14:41 Aktien Frankfurt: Erholungsansätze im schwierigen...
10.05.2022 14:11 Teure Düngemittel - Agrarchemie warnt vor Gas-Emb...
10.05.2022 13:10 ROUNDUP 2: Starke Agrarnachfrage liefert Bayer Rü...
10.05.2022 12:14 AKTIE IM FOKUS: Bayer-Kursgewinne begrenzt wegen A...
10.05.2022 12:04 Aktien Frankfurt: Ausverkauf vorerst gestoppt
10.05.2022 09:58 WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gegenbewe...
10.05.2022 09:50 Aktien Frankfurt Eröffnung: Gegenbewegung nach j?...
10.05.2022 09:40 ROUNDUP: Starke Agrarnachfrage liefert Bayer Rück...
10.05.2022 08:19 Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gegenbewegung ...
10.05.2022 07:59 Starke Agrarnachfrage liefert Bayer Rückenwind - ...
09.05.2022 05:50 WOCHENAUSBLICK: Hoffnung auf ein einstweiliges End...
06.05.2022 16:21 WOCHENAUSBLICK: Hoffnung auf ein einstweiliges End...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services