Märkte & Kurse

E.ON SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000ENAG999 WKN: ENAG99 Typ: Aktie DIVe: 5,58% KGVe: 9,84
 
9,106 EUR
-0,03
-0,28%
Echtzeitkurs: 25.11.22, 22:26:22
Aktuell gehandelt: 264.116 Stk.
Intraday-Spanne
9,062
9,154
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -17,55%
Perf. 5 Jahre -6,00%
52-Wochen-Spanne
7,300
12,548
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
08.03.2022-

Wüst will beschleunigten Kohle-Ausstieg trotz Ukraine-Krise

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hält trotz offener Energieversorgungsfragen infolge des Krieges in der Ukraine an einem früheren Kohleausstieg grundsätzlich fest. Allerdings sei nun klar: "Die Hoffnung, Kohle übergangsweise durch russisches Gas ersetzen zu können, hat sich jetzt zerschlagen", sagte er am Dienstag in Düsseldorf. "Diese Brücke wird nicht tragen."

Nach dem Antrittsbesuch von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) im NRW-Kabinett bekräftigte Wüst, er wolle dennoch möglichst schon 2030 aus der Kohleverstromung aussteigen. Voraussetzungen seien, dass die Versorgungssicherheit und bezahlbare Energiepreise gewährleistet blieben.

Lindner bekräftigte, die Bundesregierung tue alles, um die Menschen und die Wirtschaft zu entlasten. Dennoch müsse er das klare Signal senden: "Es ist nicht möglich, die steigenden Kosten von Energie-Importen vollständig durch den Staat zu ersetzen."

Wüst unterstrich: "Wir müssen so schnell wie möglich unabhängig werden von russischen Energie-Importen. Das kann aber nicht bedeuten, dass wir nun voreilig umkehren und den Pfad zum Klimaschutz verlassen." Es bestehe Einigkeit mit dem Bundesfinanzminister: "Wenn wir schneller aussteigen, muss auch der Strukturwandel schneller vorangehen."

Das bedeute, die Bundesregierung müsse die avisierte Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren schnellstens umsetzen und die Fördermittel müssten fließen, wenn die Projekte vor Ort so weit seien. Klar sei aber auch, dass Kommunen und Länder Zusatzfolgekosten eines beschleunigten Ausstiegs nicht allein tragen könnten, unterstrich Wüst. Lindner versicherte, die Bundesregierung halte an ihrer Zusage fest, den Strukturwandel entsprechend zu begleiten./beg/DP/stw

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ENBW ENERGIE BADEN-WUERTTEMBER... 86,600 EUR 25.11.22 17:28 Baader B...
E.ON SE 9,086 EUR 26.11.22 11:29 Lang & S...
GAZPROM OAO - - - -
GAZPROM PJSC SPONSORED ADR 4,140 EUR 24.02.22 12:15 Societe ...
RWE AG 42,430 EUR 26.11.22 11:43 Lang & S...
UNIPER SE 4,694 EUR 26.11.22 12:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   18 19 20 21 22    Anzahl: 667 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.07.2022 06:35 ROUNDUP/Gaskrise: Bundestag macht Weg frei für me...
08.07.2022 06:14 CSU fordert: Kernkraftwerke bis 2025 weiterbetreib...
07.07.2022 10:08 Habeck: Bei Ausbau des Ökostroms Länder in die P...
07.07.2022 08:42 Habeck: Gasversorgung sichern - 'Whatever it takes...
06.07.2022 10:52 Tschechiens Premier Fiala wirbt für EU-Pläne fü...
06.07.2022 07:11 ROUNDUP: Strommast als Mobilfunkstation - Simple I...
06.07.2022 06:30 Strommasten sollen Lücken im Mobilfunknetz schlie...
05.07.2022 18:42 ROUNDUP 2: Ministerium arbeitet an Lösung für Un...
05.07.2022 14:28 Unionsfraktion für namentliche Abstimmung über A...
05.07.2022 05:58 Viel Wind und Sonne: Ökostromanteil steigt auf 49...
04.07.2022 13:59 EU-Kommissar: Deutsche Atomkraftwerke sollten län...
01.07.2022 18:13 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet kraf...
01.07.2022 14:37 Aktien Frankfurt: Dax ohne Kraft in die zweite Jah...
30.06.2022 18:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gaskrise verstä...
30.06.2022 14:53 Aktien Frankfurt: Energiekrise befeuert Kursrutsch...
30.06.2022 13:37 ROUNDUP: Söder und Kretschmann warnen vor Energie...
30.06.2022 12:19 AKTIEN IM FOKUS: Uniper-Hilferuf an den Staat scho...
30.06.2022 08:49 AKTIE IM FOKUS: Uniper fallen - Kassierter Ausblic...
30.06.2022 08:19 Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Verluste - Sehr...
24.06.2022 12:11 ROUNDUP/TÜV-Gutachten: Keine Bedenken gegen Weite...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services