Märkte & Kurse

BAYER AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000BAY0017 WKN: BAY001 Typ: Aktie DIVe: 4,15% KGVe: 12,32
 
51,050 EUR
-1,22
-2,33%
Echtzeitkurs: 21.01.22, 13:00:00
Aktuell gehandelt: 232.542 Stk.
Intraday-Spanne
50,950
52,500
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -3,95%
Perf. 5 Jahre -50,05%
52-Wochen-Spanne
43,915
57,580
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
21.11.2021-

ROUNDUP 2/Deutsche Bank: Alexander Wynaendts soll 2022 Aufsichtsratschef werden

(neu: Weitere Stimmen.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank präsentiert einen Nachfolger für ihren scheidenden Aufsichtsratschef Paul Achleitner - und landet damit einen Überraschungscoup: Alexander (Alex) Wynaendts soll Achleitner nach der Hauptversammlung am 19. Mai 2022 beerben, wie Deutschlands größtes Geldhaus am Freitagabend in Frankfurt mitteilte.

Der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrates empfehle, den Aktionären bei der Hauptversammlung im nächsten Jahr Wynaendts zur Wahl in das Kontrollgremium vorzuschlagen. "Es ist beabsichtigt, ihn im Anschluss zum Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Paul Achleitner zu wählen", heißt es in der Mitteilung. Die Empfehlung stehe unter dem Vorbehalt einer Zustimmung des Aufsichtsratsplenums.

Der Niederländer Wynaendts - sprich: Weinänds - also statt Weimer, Witter oder Winkeljohann. Alle drei Deutsche-Bank-Aufsichtsräte waren zwischenzeitlich als mögliche Kandidaten für die Achleitner-Nachfolge gehandelt worden: Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer, Ex-Volkswagen -Finanzvorstand Frank Witter sowie der langjährige Europachef der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC und heutige Bayer -Aufsichtsratsvorsitzende Norbert Winkeljohann.

Auch bei einer Vorstandspersonalie stellte die Deutsche Bank am Wochenende die Weichen: Olivier Vigneron soll zum 1. Juni 2022 neuer Risikovorstand werden, wie das Unternehmen am Sonntag mitteilte. Amtsinhaber Stuart Lewis wird das Geldhaus nach 25 Dienstjahren auf eigenen Wunsch nach der Hauptversammlung 2022 verlassen. Vigneron, derzeit Chief Risk Officer der französischen Bank Natixis, soll am 1. März 2022 zunächst als Generalbevollmächtigter zur Deutschen Bank stoßen, bei der er bereits in den Jahren 2002 bis 2005 arbeitete.

Die Nominierung Wynaendts (61) begründete die Bank damit, der Manager verfüge "über umfassende Expertise und jahrzehntelange Erfahrung im Finanzsektor weltweit". Wynaendts begann seine berufliche Laufbahn bei der ABN Amro, wo er 13 Jahre im Private Banking und im Investmentbanking in Amsterdam und London tätig war. Von 2008 bis 2020 war er Chef des niederländischen Versicherungskonzerns Aegon . Derzeit ist Wynaendts Mitglied in mehreren Aufsichts- und Verwaltungsräten, unter anderem bei der Citigroup , Uber Technologies und Air France KLM. Sein Mandat bei der Citigroup werde er abgeben.

Die Fondsgesellschaft Union Investment äußert sich skeptisch zu Wynaendts' Nominierung. "Aus seinen bisherigen Stationen ist nicht erkennbar, dass er mit der deutschen Corporate Governance vertraut ist. Er hat auch nie selbst eine große Bank geführt", sagte Union-Investment-Manager Janne Werning dem "Handelsblatt" (Montag). Das Fondshaus hätte sich "für einen externen Nachfolger auf jeden Fall eine angemessene Einarbeitungszeit gewünscht", sagte Werning.

Nach Ansicht von Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing steht Wynaendts "für genau das, was auch die Deutsche Bank seit jeher ausmacht": "Er verfügt über große Erfahrung in der Finanzbranche und ein hervorragendes Netzwerk, nicht nur in Europa, sondern auch global." In einer internen E-Mail an die Belegschaft lobte Sewing, wie "strukturiert und souverän" der Nominierungsausschuss den Prozess zu Achleitners Nachfolge gestaltet habe.

Achleitner hat sich bemerkenswert lange auf einem der wichtigsten Posten der deutschen Wirtschaft gehalten. Doch nach zehn Jahren als Aufsichtsratschef der Deutschen Bank soll 2022 Schluss sein, wie der 65-jährige Österreicher wiederholt bekräftigt hatte.

Noch 2019 schien Achleitner ein Chefkontrolleur auf Bewährung, Aktionäre forderten die "Abwahl des Systems Achleitner". Immer klarer wurde seit seinem Amtsantritt Mitte 2012: Das Haus war mitnichten "besenrein", wie Josef Ackermann es zu seinem Abschied nach einer Dekade als Deutsche-Bank-Chef im Frühjahr 2012 versprochen hatte.

Während die US-Konkurrenz direkt nach der Finanzkrise Bilanzen und Geschäfte entrümpelte, wurschtelte sich die Deutsche Bank durch. Und Achleitner musste sich die Frage gefallen lassen, ob das Geldhaus nicht längst besser dastünde, wenn der Aufsichtsrat nicht zu lange an den falschen Managern festgehalten hätte. Sewing ist der vierte Konzernchef in der Ära Achleitner.

Lange sah es so aus, als habe den einst als Deal-Maker gefeierten Achleitner bei der Mammutaufgabe, die Deutsche Bank neu auszurichten, das Glück verlassen. Doch Sewings bisherige Bilanz lässt den bestbezahlten Chefkontrolleur eines Dax -Konzerns wieder hoffen, dass er seinen Abschied im nächsten Jahr damit krönen kann, dass die Bank erstmals seit dem Geschäftsjahr 2018 wieder Gewinn ausschüttet. "Unsere Bank steht stabil da, viele, wenn auch nicht alle Probleme vergangener Jahre sind abgearbeitet", bilanzierte Achleitner bei der diesjährigen Hauptversammlung. In dem internen Schreiben lobte Sewing: Achleitners Führung habe "wesentlich dazu beigetragen, dass die Transformation unserer Bank so erfolgreich verläuft".

Bei dem Aktionärstreffen 2022 soll nach dem Willen des Nominierungsausschusses auch die Wahl eines weiteren stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden neben dem Arbeitnehmervertreter Detlef Polaschek auf die Agenda gesetzt werden. Für diese Funktion soll Norbert Winkeljohann vorschlagen werden./ben/he/tos/DP/men

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AEGON N.V. 4,875 EUR 22.01.22 12:59 Lang & S...
BAYER AG 50,940 EUR 22.01.22 12:59 Lang & S...
CITIGROUP INC 55,540 EUR 21.01.22 22:59 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 11,286 EUR 22.01.22 12:59 Lang & S...
UBER TECHNOLOGIES INC. 31,325 EUR 22.01.22 11:03 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 185,040 EUR 22.01.22 12:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4    Anzahl: 66 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
14.01.2022 13:40 'Rheinische Post': Keine betriebsbedingten Kündig...
13.01.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 13.01.2022 - 1...
13.01.2022 11:20 ROUNDUP: Neue Krebs- und Nierenmedikamente von Bay...
13.01.2022 11:15 Neue Krebs- und Nierenmedikamente von Bayer verkau...
12.01.2022 14:03 POLITIK: Umweltschützer: Bauern sollen weniger Pe...
11.01.2022 16:47 ROUNDUP: Eckert & Ziegler gründet Joint Ventu...
10.01.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.01.2022 - 1...
10.01.2022 12:22 ROUNDUP 2: Bayer baut Gentherapieforschung mit Koo...
10.01.2022 08:58 ROUNDUP: Bayer baut Gentherapieforschung mit Koope...
10.01.2022 08:39 ROUNUP: Bayer baut Gentherapieforschung mit Kooper...
10.01.2022 08:35 Bayer baut Gentherapieforschung mit Kooperation in...
06.01.2022 11:19 IRW-News: Dr. Reuter Investor Relations: Dr. Reute...
06.01.2022 10:12 IRW-News: Dr. Reuter Investor Relations: Dr. Reute...
27.12.2021 18:23 Zulassung von Pestiziden verschärfen? Widerspruch...
27.12.2021 14:43 Aktien Frankfurt: Dax müht sich ins Plus
17.12.2021 12:28 Bayer-Nierenmedikament dürfte bald in der EU zuge...
16.12.2021 12:36 ROUNDUP: Chemieindustrie erwartet weiteres Rekordj...
15.12.2021 17:29 WDH/Wegen Monsanto-Kauf: Bayer droht Kapitalanlege...
15.12.2021 17:16 Wegen Monsanto-Kauf: Bayer droht Kapitalanleger-Mu...
13.12.2021 18:30 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Gewinne abge...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services