Märkte & Kurse

DEUTSCHE BOERSE AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005810055 WKN: 581005 Typ: Aktie DIVe: 2,22% KGVe: 21,27
 
167,900 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 28.09.22, 22:26:45
Aktuell gehandelt: 4.491 Stk.
Intraday-Spanne
165,100
170,150
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +20,06%
Perf. 5 Jahre +85,38%
52-Wochen-Spanne
135,550
175,700
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
13.04.2022-

Energiebörse-Chef sieht keine Krise am Strommarkt

LEIPZIG (dpa-AFX) - Der Chef der Europäischen Energiebörse EEX registriert am Strommarkt momentan kein Problem mit der Versorgungssicherheit. "Ich sehe keine Überforderung der Märkte", sagte Börsenchef Peter Reitz der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Nicht zuletzt 2021 habe gezeigt, dass die Preisfindung über die Märkte auch in unsicheren Zeiten gut funktioniere, sagte der Chef der European Energy Exchange (EEX) anlässlich der Vorlage der Geschäftszahlen für 2021 am Mittwoch.

Während vor allem Verbraucher, aber auch Unternehmen unter den hohen Energiekosten ächzen, blickt Reitz gelassen auf die Preisturbulenzen der vergangenen Monate zurück. Die Rekordpreise und die hohe Volatilität im vierten Quartal seien zwar außergewöhnlich gewesen und hätten für zusätzliches Handelsvolumen gesorgt, aber: "Saisonale Schwankungen in unserem Geschäft sind normal und gerade das vierte Quartal ist sowieso traditionell stark." Die Preissprünge hätten sich deshalb auch nur bedingt auf das Geschäft der EEX ausgewirkt.

Auf den Strom-Terminmarkt, dem größten Segment der EEX, entfielen 2021 auf das letzte Jahresviertel 29 Prozent des Gesamtjahr-Volumens. Das ist nur ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr. Die EEX bietet den Terminmarkt für Strom in insgesamt 20 europäischen Marktgebieten an, 2020 kam Japan als erstes asiatisches Marktgebiet hinzu. Und auch aufseiten der Kunden waren die Reaktionen auf die hohen Preise und starken Schwankungen laut Reitz überschaubar.

"In volatilen Märkten wird traditionell eher zurückhaltend agiert", sagte Reitz, der seit August 2011 Chef der EEX ist. Ihm zufolge gab es deshalb lediglich Verschiebungen zwischen den Marktteilnehmern. Sogenannte Strukturbrüche konnte er hingegen nicht beobachten. Solche Brüche würden für ein nachhaltig verändertes Verhalten der Handelspartner an der Börse sprechen, etwa bei den Laufzeiten der Termingeschäfte. Auch Marktaustritte gab es laut Reitz kaum. Allerdings sei durchaus eine Mehrbelastung bei den Marktteilnehmern zu beobachten.

Dazu zählt Reitz auch die Notwendigkeit, höhere Sicherheiten zu hinterlegen. Reitz sieht die EEX als unabhängigen Dienstleister in solchen Marktphasen auch in einer Beratungsfunktion. Die EEX unterstütze ihre Kunden dabei, wie die Sicherheitsleistungen gesenkt werden können, die zur Aufrechterhaltung von Handelspositionen nötig sind.

Überhaupt hätten viele Kunden angesichts der starken Preissprünge und der starken Schwankungen weniger außerbörslich gehandelt und stattdessen mehr Volumen an die Börse verlagert. Diese biete dank des Clearings auch in unsicheren Zeiten die nötige Sicherheit, sagte der Manager.

Auch dank der hohen Handelsaktivitäten an der Börse erzielte die EEX 2021 einen Marktanteil von 51 Prozent am deutschen Gesamt-Terminmarkt für Strom. Erstmals wurde damit mehr als die Hälfte des Volumens börslich über die EEX gehandelt. Zum Vergleich: Vor rund zehn Jahren waren es circa zehn Prozent.

Im vergangenen Jahr steigerte die Handelsplattform ihren Umsatz um elf Prozent auf 363 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg sogar um über ein Drittel auf fast 138 Millionen Euro. Die Börse verdanke das Rekordjahr den erhöhten Handelsvolumina über alle Geschäftsbereiche hinweg, sagte Reitz. Die EEX gehört zum Dax-Konzern Deutsche Börse . Die Ergebnisse des Segments waren deshalb bereits in weiten Teilen seit Februar bekannt, als die Deutsche Börse ihre Zahlen vorgelegt hatte.

Die EEX beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit über 900 Angestellte an 19 Standorten, davon 400 in Deutschland. Über 800 Marktteilnehmer sind an die Börse angeschlossen. Im vergangenen Jahr wurden über die EEX über 7400 Terawattstunden (TWh) Strom gehandelt, sowie über 3100 TWh Erdgas. Außerdem bietet die EEX Kontrakte auf Emissionsberechtigungen sowie auf Fracht- und Agrarprodukte an./lew/stw/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE BOERSE AG 167,450 EUR 28.09.22 22:57 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 85 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
13.04.2022 10:27 Energiebörse-Chef sieht keine Krise am Strommarkt
05.04.2022 10:35 AKTIE IM FOKUS: Deutsche Börse steuern auf Rekord...
16.03.2022 12:50 EU-Kommission will Wertpapierabwicklung reformiere...
15.03.2022 15:23 Aktien Frankfurt: Dax dämmt Verluste ein - Wall S...
15.03.2022 12:28 Aktien Frankfurt: Vorsichtige Anleger stoppen Erho...
15.03.2022 10:21 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwache Vorg...
03.03.2022 05:50 INDEX-MONITOR: Daimler Truck und Hannover Rück im...
01.03.2022 16:38 INDEX-MONITOR: Daimler Truck und Hannover Rück im...
23.02.2022 16:55 INDEX-MONITOR: Enges Rennen um Dax-Plätze im Mär...
12.11.2021 05:59 Börsen beenden bald Handel mit Wirecard-Aktien
20.10.2021 18:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax kaum veränd...
20.10.2021 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.10.2021 - 1...
20.10.2021 15:01 Aktien Frankfurt: Dax bleibt auf Richtungssuche
20.10.2021 12:16 Aktien Frankfurt: Dax tritt nahezu auf der Stelle
20.10.2021 10:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt leic...
20.10.2021 09:41 ROUNDUP: Deutsche Börse wächst dank Übernahmen ...
20.10.2021 08:55 AKTIE IM FOKUS: Deutsche Börse auf Tradegate von ...
20.10.2021 08:25 Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas schwächerer Star...
19.10.2021 20:35 ROUNDUP: Deutsche Börse wächst dank Übernahmen ...
19.10.2021 19:32 Deutsche Börse wächst kräftig - Strompreisansti...

Börsenkalender 1M

19.10.22
Bericht zum 3. Quartal

20.10.22
Finanz-Analystenkonferenz

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services