Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
30.11.2022 16:46

Bank of England: Brexit mit Folgen für Arbeitsmarkt und Inflation

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Zentralbank hat weitreichende Folgen des Brexits für den Arbeitsmarkt und die Inflation im Vereinigten Königreich eingeräumt. Der britische EU-Austritt habe den Handel zwischen Großbritannien und der EU reduziert, was sich wiederum auf Arbeit, Produktivität und Preise ausgewirkt habe, sagte der Chefökonom der Bank of England, Huw Pill, am Mittwoch.

Das Vereinigte Königreich war Ende Januar 2020 aus der EU ausgetreten und ist seit 2021 auch kein Mitglied von EU-Binnenmarkt und

-Zollunion mehr.

Es sei schwieriger geworden, Waren aus der EU nach Großbritannien zu importieren. Dies habe zu geringerem Wettbewerb und mehr Preissetzungsmacht der Unternehmen geführt. "Das hat sich wahrscheinlich als etwas inflationär erwiesen", sagte Pill bei einer Veranstaltung des Rechnungslegungsverbands ICAEW.

Zudem habe der Brexit wegen der verschärften Einwanderungsregeln den Fachkräftemangel in Großbritannien verschärft. Zwar sei die Migration aus Nicht-EU-Staaten deutlich gestiegen. "Aber ob diese Menschen auf dem Arbeitsmarkt so unmittelbar produktiv einzusetzen sind, ist zumindest fraglich", betonte Pill. Das Ende der Freizügigkeit war eines der Hauptargumente der Brexit-Befürworter.

Den Anteil des Brexits an der schlechten wirtschaftlichen Lage Großbritanniens zu messen, sei aber schwierig, betonte Pill. "Ich denke, der Brexit spielt eine Rolle, aber ich denke nicht, dass es wirklich die ganze Geschichte ist, wahrscheinlich nur ein Teil der Geschichte." Die Bank of England schätze - wie bereits zum Zeitpunkt des Referendums 2016 -, dass der EU-Austritt das Potenzial der britischen Wirtschaft um etwa drei Prozentpunkte senke, sagte er.

Die Bank of England sieht das Land am Beginn einer lang andauernden Rezession. Im dritten Quartal war die Wirtschaftsleistung um 0,2 Prozent gesunken./bvi/DP/nas



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 23.641     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
27.01.2023 14:58 Habeck: 'Deutschland ist keine Kriegspartei und wird es nich...
27.01.2023 14:52 USA: Einkommen legen etwas zu - Preisauftrieb schwächt sich...
27.01.2023 14:41 ROUNDUP/Streit um Straßenbau: Die Ampel-Koalition hat sich ...
27.01.2023 14:41 WHO-Ausschuss berät über Ende von Corona-Gesundheitsnotstand
27.01.2023 14:23 Ministerium: Keine gravierenden Auswirkungen durch Hackerang...
27.01.2023 14:11 IAB: Arbeitsmarkt überwindet Ukraine-Folgen
27.01.2023 14:10 EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland um halbe...
27.01.2023 13:19 Appell an Frührentner: 'Großbritannien braucht euch'
27.01.2023 13:12 ROUNDUP: Japan verhängt weitere Sanktionen gegen Russland
27.01.2023 13:12 Unternehmensberatung Bain erwartet 'Auslese' im Maschinenbau
27.01.2023 11:56 ROUNDUP/Stille Reserve: Mehr als drei Millionen Erwerbslose ...
27.01.2023 11:39 Russland: USA könnten Konflikt in Ukraine schnell beenden
27.01.2023 11:39 FDP-Generalsekretär Djir-Sarai: Grüne sollen sich nicht l?...
27.01.2023 11:38 ROUNDUP: Ukrainische Soldaten beginnen Panzer-Ausbildung in ...
27.01.2023 11:07 Studie: Indigene schützen auch Atlantischen Regenwald in Br...
27.01.2023 11:05 Koalitionsstreit um Verkehr: 'Trauerspiel' aus Sicht der Uni...
27.01.2023 11:02 Ifo: Einstellungsbereitschaft der Unternehmen in Deutschland...
27.01.2023 10:59 ROUNDUP/Grünen-Chefin Lang: Weit von Klimazielen im Verkehr...
27.01.2023 10:26 Detonationen um AKW Saporischschja: IAEA dringt auf Sicherh...
27.01.2023 10:22 Eurozone: Geldmenge wächst deutlich schwächer
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
27.01.2023

MONTGOMERY CNTY PA
Geschäftsbericht

UGI CORP.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ILUSTRATO PICTURES INTERNATIONAL
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

SEARCHLIGHT RESOURCES
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services