Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.10.2022 06:00

ROUNDUP: Biden besucht Florida nach Hurrikan - Wiederaufbau kann Jahre dauern

WASHINGTON/FORT MYERS (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden hat den Menschen im US-Bundesstaat Florida rund eine Woche nach dem verheerenden Hurrikan "Ian" Unterstützung versprochen. "Später, wenn die Fernsehkameras weitergezogen sind, werden wir immer noch hier bei Ihnen sein", sagte Biden am Mittwoch (Ortszeit) bei einem Besuch in der schwer getroffenen Stadt Fort Myers. Biden betonte allerdings, dass der Wiederaufbau sehr viel Zeit in Anspruch nehmen werde - und es Jahre dauern könne, bis alle Schäden beseitigt seien. Unterdessen ging in Florida die Suche nach Vermissten weiter.

"Ian" war vergangene Woche als Hurrikan der Stufe vier von fünf in Florida auf Land getroffen. Bei seinem Zug quer über den südlichen US-Bundesstaat richtete er gewaltige Schäden an und kostete Dutzende Menschen das Leben. US-Medien gehen von mindestens 80 Toten aus. Der Sender CNN zählte in Florida mehr als hundert Todesopfer. Etliche Häuser wurden zerstört und Straßen weggespült. Auf der Insel Sanibel Island vor Fort Myers sind die Schäden Medien zufolge so schwerwiegend, dass offen ist, wann sie wieder bewohnbar sein wird.

Der US-Präsident und seine Ehefrau Jill machten sich am Mittwoch unter anderem in einem Hubschrauber ein Bild von der Lage. "Ich denke, dass die Diskussion darüber, ob es Klimawandel gibt oder nicht, endlich beendet ist und wir etwas dagegen tun sollten", sagte Biden außerdem mit Blick auf "Ian". Bei seinem Besuch in Fort Myers kam der Demokrat Biden auch mit dem republikanischen Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, zusammen. Die beiden sind politische Gegner. DeSantis wird neben Ex-Präsident Donald Trump als möglicher Präsidentschaftskandidat der Republikaner gehandelt.

Man rechne damit, dass diese Wirbelstürme wirklich schlimm werden könnten, sagte DeSantis bei einem gemeinsamen Auftritt mit Biden. Oftmals trete dies dann aber gar nicht ein. Bei "Ian" seien allerdings die schlimmsten Befürchtungen wahr geworden. Er versprach den Menschen in Florida unbürokratische Unterstützung. DeSantis zufolge ist die Stromversorgung im gesamten Bundesstaat zu 97 Prozent wiederhergestellt. Im Bezirk Lee County, in dem auch Fort Myers liegt, seien es aber bisher lediglich 85 Prozent. In Lee County traf "Ian" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde auf Land - in dem Bezirk sind die Schäden besonders groß./nau/DP/zb



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 30.707     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.12.2022 21:19 Weißes Haus: Keine nachträglichen Änderungen an kritisier...
02.12.2022 20:44 ROUNDUP 2: EU-Staaten wollen Preis für russisches Öl auf 6...
02.12.2022 20:23 US-Regierung begrüßt EU-Entscheidung zu Preisdeckel für r...
02.12.2022 19:58 Kanzler Scholz: 'Nachhaltigkeit' nicht mit Verzicht gleichse...
02.12.2022 19:47 Estland: Öl-Preisobergrenze zu hoch, aber bestmöglicher Ko...
02.12.2022 19:31 Moskau kritisiert Erdöl-Preisdeckel: EU gefährdet Energies...
02.12.2022 18:52 ROUNDUP: EU-Staaten wollen Preis für russisches Öl auf 60 ...
02.12.2022 18:51 ROUNDUP 3: Staugefahr am Montag - Klimaaktivisten wollen Pro...
02.12.2022 18:47 Nato-Generalsekretär: Wenige Länder tun mehr als Deutschland
02.12.2022 18:44 Baerbock verteidigt Pläne zur Reduzierung von China-Garanti...
02.12.2022 18:40 Biden unterzeichnet trotz Kritik Gesetz zur Abwendung von Ba...
02.12.2022 18:33 Millionen-Hilfe für Gasimporteur VNG
02.12.2022 18:29 ROUNDUP: EU-Staaten wollen Preis für russisches Öl auf 60 ...
02.12.2022 18:03 EU-Staaten wollen Preis für russisches Öl auf 60 US-Dollar...
02.12.2022 18:02 Ukrainische Raketen treffen Treibstofflager
02.12.2022 17:53 Finnlands Regierungschefin: 'Europa ist gerade nicht stark g...
02.12.2022 17:34 ROUNDUP: Bundestag beschließt umfassende Steueränderungen
02.12.2022 17:17 ROUNDUP/OSZE in der Krise: Keine gemeinsame Resolution bei M...
02.12.2022 17:13 WHO fordert weitere Covid-Lockerungen in China
02.12.2022 17:07 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 02.12.2022 - 17.00 Uhr
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 03.12.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services