Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
30.09.2022 11:37

Temperaturanstieg in Städten größer als auf dem Land

NANJING (dpa-AFX) - Über einen längeren Zeitraum gesehen erwärmen sich Innenstädte im globalen Schnitt um 29 Prozent schneller als benachbarte ländliche Gebiete. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung von Satellitenmessungen der Oberflächentemperaturen von mehr als 2000 Städten und entsprechender Vergleichsgebiete aus den Jahren 2002 bis 2021. Die Analyse im Fachmagazin "Communications Earth & Environment" ergab auch, dass städtisches Grün den Temperaturanstieg mindern kann.

"Es ist wenig darüber bekannt, wie sich die Oberflächenerwärmungstrends globaler Städte von denen unterscheiden, die durch Wetterbeobachtungen im ländlichen Hinterland charakterisiert werden", schreibt das Team um Wenfeng Zhan von der Nanjing University in China. Vor dem Hintergrund der schnellen Verstädterung in vielen asiatischen Staaten betrachteten sie zusätzlich die Gebiete, die sich während des Beobachtungszeitraums vom ländlichen Raum zum städtischen Gebiet entwickelten. Zhan und Kollegen teilten die Gebiete deshalb in städtisch, ländlich und Übergangsgebiet ein.

Als weltweiten Durchschnitt ermittelten die Wissenschaftler in den Innenstädten eine Erhöhung der Tagestemperatur um 0,56 Grad Celsius pro Jahrzehnt. Im ländlichen Raum betrug der Vergleichswert nur 0,40 Grad. In der Nacht fällt der Unterschied mit 0,43 Grad (Stadt) und 0,37 Grad (Land) nicht ganz so groß aus. Am stärksten jedoch fiel die Erwärmung in den Übergangsgebieten aus: 1,06 Grad am Tag und 0,84 Grad in der Nacht binnen eines Jahrzehnts.

Die Erwärmung der Städte ist den Forschern zufolge zum einen auf den Klimawandel zurückzuführen, der die globale Durchschnittstemperatur steigen lässt. Zum anderen trägt auch eine Ausweitung und Verdichtung der Städte dazu bei.

Die Auswertung nach Stadtgrößen ergab, dass die innerstädtische Erwärmung umso höher ausfällt, je größer die Stadt ist. Kleine Städte mit einer Fläche von weniger als 65 Quadratkilometern weisen am Tag nur einen Temperaturanstieg von 0,41 Grad pro Jahrzehnt auf. Bei Städten mit einer Ausdehnung von mehr als 450 Quadratkilometern sind es 0,69 Grad. Nach Kontinenten betrachtet, ergibt sich für Städte in Asien ein Wert von 0,71 Grad während des Tages, während er für Europa nur bei 0,44 Grad liegt.

Die Forscher konnten zeigen, dass die Erwärmung in einer Stadt abgemildert wird, wenn es dort viele Pflanzen und Grünflächen gibt. Als Fazit schreiben sie: "Unsere Ergebnisse bestätigen, dass städtische Begrünung eine effektive Strategie ist, um die städtische Oberflächenerwärmung abzumildern."/fm/DP/zb



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 41.459     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.11.2022 19:03 ROUNDUP: Nato soll Pipelines und Internetleitungen im Meer s...
30.11.2022 18:55 Grüne: Beim Thema Munitionsbeschaffung weiter Druck nötig
30.11.2022 18:47 ROUNDUP: Änderungen an Asyl-Reformvorhaben der Ampel - Aufr...
30.11.2022 18:20 ROUNDUP 2: Macron zum Staatsbesuch in den USA - Auch schwier...
30.11.2022 18:17 ROUNDUP 2/EU-Kommission: Verpackungsmüll bis 2040 um 15 Pr...
30.11.2022 18:01 GESAMT-ROUNDUP 2: EU will russische Milliarden für Kiew
30.11.2022 17:54 Norwegen und Deutschland: Nato soll Infrastruktur-Schutz koo...
30.11.2022 17:52 Diskussion in Unionsfraktion über Ampel-Pläne für Aufenth...
30.11.2022 17:51 Litauische Armee kauft Militärgeländewagen aus Deutschland
30.11.2022 17:47 EU beansprucht Führungsrolle beim Thema globale Gesundheit
30.11.2022 17:42 ROUNDUP 2/13,3 Milliarden: EU-Kommission will EU-Mittel für...
30.11.2022 17:28 ROUNDUP/EU-Kommission: Verpackungsmüll bis 2040 um 15 Proz...
30.11.2022 17:19 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 30.11.2022 - 17.15 Uhr
30.11.2022 17:17 Ukraine dringt auf deutsche Patriot-Flugabwehrsysteme
30.11.2022 17:06 Bundestag debattiert über brutales Vorgehen gegen Proteste ...
30.11.2022 16:58 ROUNDUP 2: Havarie an Kieler Brücken - Verkehr auf Nord-Ost...
30.11.2022 16:55 Lawrow beschuldigt den Westen, Krieg gegen Russland zu führ...
30.11.2022 16:54 ROUNDUP: Versetzung weltweit möglich - Grundsatzurteil gesp...
30.11.2022 16:52 Große Zustimmung zu Vier-Tage-Woche nach internationalem Pi...
30.11.2022 16:46 Bank of England: Brexit mit Folgen für Arbeitsmarkt und Inf...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
30.11.2022

Indien
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MULTIVISION COMM
Geschäftsbericht

ZONETAIL INC.
Geschäftsbericht

ZETADISPLAY AB
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services