Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
26.06.2022 17:24

Johnson lobt Deutschlands Unterstützung für die Ukraine

WASHINGTON/ELMAU (dpa-AFX) - Der britische Premierminister Boris Johnson hat die Unterstützung Deutschlands für die Ukraine gelobt und gegen Kritik verteidigt. Deutschland wie auch Frankreich hätten beide "erstaunlich viel getan, wenn man bedenkt, wo sie vor Beginn des Konflikts standen", sagte Johnson am Sonntag in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN am Rande des G7-Gipfels in Bayern. Mit Blick auf Kritik aus der Ukraine, Deutschland tue zu wenig, sagte Johnson, man müsse objektiv betrachten, wie weit Bundeskanzler Olaf Scholz das Land gebracht habe hin zu deutlich größeren Verteidigungsausgaben. "Niemals in meinem Leben hätte ich erwartet, dass Deutschland einen direkten militärischen Beitrag zur Unterstützung eines anderen europäischen Landes leisten würde, so wie es jetzt der Fall ist."

Angesichts der Ukraine-Krise hatte Deutschland zuletzt mehrere politische Kehrtwenden vollzogen und etwa beschlossen, schwere Waffen an Kiew zu liefern und die Bundeswehr massiv aufzurüsten.

Mit Blick auf die Unterstützung der USA für die Ukraine sagte Johnson, die Vereinigten Staaten seien bereits in der Vergangenheit mehrfach das "Arsenal für die Demokratie" gewesen. Angesichts der immensen US-Ausgaben für die Ukraine sagte der britische Premier an die amerikanische Bevölkerung gewandt: "Ich würde argumentieren, dass dies ein Preis ist, der es wert ist, ihn für Demokratie und Freiheit zu zahlen." Johnson betonte: "Das ist etwas, was Amerika historisch gesehen tut und tun muss: nämlich für Frieden, Freiheit und Demokratie einzutreten." Wenn die Welt den russischen Präsidenten Wladimir Putin gewähren lasse mit seinem Angriff auf die Ukraine, dann würde dies Aggression auch anderswo legitimieren. Die Folgen für die Welt wären "absolut katastrophal".

Die USA haben gewaltige Summen zur Unterstützung der Ukraine bereitgestellt: Seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf das Land haben die USA Kiew allein Waffen und Ausrüstung im Wert von 6,1 Milliarden US-Dollar (5,8 Milliarden Euro) zugesagt oder geliefert./jac/DP/nas



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 20.372     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
09.08.2022 17:40 KORREKTUR/Grüne kritisieren Lindners Steuerpläne: Topverdi...
09.08.2022 17:32 WDH/ROUNDUP: Bohrschiff in Mittelmeer - Erdogan will holen, ...
09.08.2022 17:20 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 09.08.2022 - 17.15 Uhr
09.08.2022 16:40 EU-Staaten erteilen so viele Aufenthaltsgenehmigungen wie vo...
09.08.2022 16:19 Giffey kritisiert Lindner: Lieber 9-Euro-Ticket als Steuerse...
09.08.2022 15:53 ROUNDUP: Bohrschiff in Mittelmeer - Erdogan will holen, 'was...
09.08.2022 15:52 ROUNDUP: Bund und Länder beraten über Corona - Änderungen...
09.08.2022 15:21 ROUNDUP: Kreml kritisiert Selenskyjs Forderung nach Reiseba...
09.08.2022 15:19 WDH/Grüne kritisieren Lindners Steuerpläne: Topverdiener b...
09.08.2022 15:05 USA: Produktivität gibt erneut deutlich nach
09.08.2022 14:58 ROUNDUP: Wie weiter nach dem 9-Euro-Ticket? Landkreistag geg...
09.08.2022 14:45 Haseloff fordert mehr Mitsprache bei Gasverteilung im Ernstf...
09.08.2022 14:41 Bislang mehr als vier Millionen Covid-19-Infizierte in Tsche...
09.08.2022 14:29 London lehnt schottisches Referendum ab - Supreme Court am ...
09.08.2022 14:25 EU gibt 261 Millionen Euro für Palästinenser-Hilfswerk
09.08.2022 14:17 Sterbefälle im Juli bundesweit zwölf Prozent über dem Dur...
09.08.2022 14:15 Kiew: 50 türkische Militärtransporter erhalten
09.08.2022 13:56 OECD rechnet mit Abschwächung des Wachstums in Industrielä...
09.08.2022 13:43 Scholz sieht 'großen Aufbruch' in Richtung neuer Energiefor...
09.08.2022 13:41 Beatmungsgeräte für Frühchen ohne Strombedarf in Ukraine ...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
09.08.2022

SCOUT24 SE
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

LEIFHEIT AG
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

PROGRESS-WERK OBERKIRCH AG
Bericht zum 2. Quartal

TECHNOTRANS SE
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services