Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
02.12.2022 18:02

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste nach US-Arbeitsmarktbericht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutsche Bundesanleihen sind am Freitag nach einem robusten US-Arbeitsmarktbericht deutlich gefallen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,57 Prozent auf 141,95 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf 1,86 Prozent.

Der Arbeitsmarkt in den USA entwickelt sich nach wie vor äußerst robust. Im November wurden nicht nur mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Auch die Lohnentwicklung zeigt klar nach oben und sorgt so für zusätzliche Inflationsgefahren. Die Daten dürften daher auch von der US-Notenbank genau beobachtet werden.

"Ein in den letzten Monaten konstant hohes Tempo beim Stellenaufbau und ein offenbar wieder zunehmender Druck bei den Löhnen erlauben es noch nicht, Entwarnung am Arbeitsmarkt zu geben", schreiben die Ökonomen der Commerzbank. Die US-Notenbank dürfte daher weiter die Zinsen anheben. Man erwarte im Dezember zwar mit 0,50 Prozentpunkten einen kleineren Zinsschritt als zuletzt. "Dies heißt aber nicht, dass dann der Zinsgipfel schon erreicht ist", schreiben die Ökonomen. "Die Fed wird ihre Leitzinsen auch im nächsten Jahr weiter erhöhen, um eine Abkühlung am Arbeitsmarkt zu erzwingen."

Vor dem US-Arbeitsmarktbericht hatten die Anleihekurse noch zugelegt. In der Eurozone verstärken sich die Signale für einen nachlassenden Preisdruck. So hat sich der Anstieg der Erzeugerpreise im Oktober im Jahresvergleich auf hohem Niveau merklich abgeschwächt. Im Vergleich zum Vormonat sanken sie sogar. Grund waren vor allem die im Monatsvergleich gesunkenen Energiepreise. In Deutschland war die Entwicklung bei den Einfuhrpreisen ähnlich.

Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte im Dezember auf den nachlassenden Preisdruck mit einer weniger deutlichen Zinserhöhung als zuletzt reagieren. Die Finanzmarktakteure sind sich noch uneins, ob die EZB den Leitzins um 0,50 Prozentpunkte oder erneut um 0,75 Punkte erhöhen wird./jsl/jha/



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   4 5 6 7 8    Berechnete Anzahl Nachrichten: 405     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.12.2022 18:02 Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste nach US-Arbeitsmar...
02.12.2022 18:02 Ukrainische Raketen treffen Treibstofflager
02.12.2022 17:53 Finnlands Regierungschefin: 'Europa ist gerade nicht stark g...
02.12.2022 17:51 Aktien Frankfurt Schluss: Dax scheitert knapp an Neun-Wochen...
02.12.2022 17:35 TAGESVORSCHAU: Termine am 5. Dezember
02.12.2022 17:35 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 16. Dezember 2022
02.12.2022 17:35 ROUNDUP: Wissing will auch Autobahnen schneller bauen lassen...
02.12.2022 17:34 ROUNDUP: Bundestag beschließt umfassende Steueränderungen
02.12.2022 17:31 Ölpreise steigen leicht - Starke Gewinne auf Wochensicht
02.12.2022 17:31 Mehr Menschen achten bei Weihnachtsbeleuchtung auf den Stro...
02.12.2022 17:25 Robuster Arbeitsmarkt setzt US-Notenbank unter Druck
02.12.2022 17:17 ROUNDUP/OSZE in der Krise: Keine gemeinsame Resolution bei M...
02.12.2022 17:13 OTS: VNG AG / VNG löst verbleibende Restrisiken aus Gasersa...
02.12.2022 17:13 WHO fordert weitere Covid-Lockerungen in China
02.12.2022 17:12 Corona spielt auf den Intensivstationen nur noch geringe Rol...
02.12.2022 17:10 EQS-News: tubesolar AG: tubesolar AG schließt die im Oktobe...
02.12.2022 17:09 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
02.12.2022 17:07 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 02.12.2022 - 17.00 Uhr
02.12.2022 17:06 EQS-Stimmrechte: Scout24 SE (deutsch)
02.12.2022 16:53 NDR schreibt Hamburger Landesfunkhaus-Chefstelle aus
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 04.12.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services