Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
28.09.2023 12:41

ROUNDUP 3/Nach IT-Störung: VW fährt Werke wieder hoch

(neu: Angaben zu Porsche ergänzt, vierter Absatz.)

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Nach einer schweren IT-Störung, die bei VW die Produktion fast komplett lahmgelegt hat, fährt der Konzern am Donnerstag seine Werke wieder hoch. "Die IT-Infrastrukturprobleme im Volkswagen -Netzwerk konnten im Laufe der Nacht behoben werden, das Netzwerk arbeitet wieder stabil", sagte ein Sprecher am Donnerstagmorgen. "Die betroffenen Anwendungen werden aktuell wieder hochgefahren. Der weltweite Produktionsverbund läuft an, die Produktion soll planmäßig erfolgen."

Ein Netzwerkfehler hatte den Konzern ab Mittwoch fast komplett lahmgelegt. Die Produktion in fast allen Werken stand ab dem Nachmittag still, darunter alle deutschen Standorte der Kernmarke Volkswagen in Wolfsburg, Zwickau, Emden, Hannover, Osnabrück und Dresden. Auch die Komponentenwerke in Braunschweig, Salzgitter, Kassel und Chemnitz waren betroffen. Audi meldete ebenfalls Probleme. Die im Dax notierte VW-Vorzugsaktie verlor gegen Mittag in einem schwachen Branchenumfeld 0,9 Prozent.

Erst mit der Frühschicht am Donnerstag wurden erste Werke wieder hochgefahren, darunter Wolfsburg und Zwickau. Weitere sollten im Laufe des Tages folgen. "Seit 10 Uhr laufen wir wieder in Serien", sagte ein Sprecher von VW Nutzfahrzeuge in Hannover. "In Dresden soll die Produktion regulär am Mittag anlaufen", erklärte ein Sprecher von VW Sachsen.

Bei Porsche, wo die Produktion ebenfalls ruhte, waren die Bänder in Stuttgart bereits in der Nacht um 23 Uhr wieder angelaufen, erklärte ein Sprecher. Das Leipziger Werk folgte dann um 2.45 Uhr.

Nach Angaben einer IT-Dienstleisterin, die für die Netzwerke der Unternehmen zuständig ist, handelte es sich um eine weltweite Störung. Auch in VW-Autohäusern gab es Probleme. Ein entsprechender Bericht des "Handelsblatts" wurde der dpa in Händlerkreisen bestätigt. Dem Bericht zufolge war auch das US-Werk in Chattanooga im Bundesstaat Tennessee betroffen. Keine Auswirkungen gab es nach Angaben eines Sprechers dagegen bei Skoda in Tschechien.

Ein von VW eingerichteter Krisenstab hatte die ganze Nacht an der Lösung des Problems gearbeitet. Nähere Angaben zur Ursache macht VW noch nicht. Es gebe aber weiterhin keine Anzeichen, dass die Störung durch externe Einflüsse verursacht wurde, sagte ein Sprecher. Man gehe nicht von einem Hackerangriff aus.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) mahnte angesichts der Störung bei VW zu mehr Sensibilität für das Thema Netzwerksicherheit. "Wir brauchen hier Sicherheitssysteme, die funktionieren", sagte er den Sendern RTL und ntv. Wenn es zu solchen Störungen wie bei VW komme, müsse das präzise analysiert werden. "Es muss allen klar sein, digitale Infrastrukturen sind kritische Infrastrukturen."

Ende August war der VW-Rivale Toyota von einem Totalausfall betroffen. Bei dem japanischen Autoriesen hatten technische Probleme für etwa einen Tag zu einem kompletten Produktionsausfall in Japan geführt. Schuld gewesen sei ein Fehler im System zur Verwaltung der Teilebestellung. Später hieß es, Ursache sei unzureichender Speicherplatz auf Servern gewesen. Bei dem Vorfall habe es sich nicht um einen Cyberangriff gehandelt, wurde betont./fjo/DP/men



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
TOYOTA MOTOR CORP 19,070 USD 06.12.23 20:22 FINRA ot...
VOLKSWAGEN AG VZ 114,380 EUR 06.12.23 17:44 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   6 7 8 9 10    Berechnete Anzahl Nachrichten: 873     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.12.2023 14:43 Großbritannien: Russland arbeitet an Verbesserung seiner Dr...
06.12.2023 14:42 USA: Privatwirtschaft schafft weniger Stellen als erwartet -...
06.12.2023 14:41 Reiselust und höhere Preise bescheren Tui Rekordumsatz
06.12.2023 14:40 Betriebsrat: VW-Effizienzprogramm soll bis Weihnachten stehe...
06.12.2023 14:39 Aktien Frankfurt: Dax bleibt auf Rekordjagd - Nur Merck trü...
06.12.2023 14:35 EQS-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG veröffentl...
06.12.2023 14:34 IRW-News: Klondike Gold Corp.: Klondike Gold durchteuft in d...
06.12.2023 14:31 ROUNDUP/Presse: Italien steigt aus Projekt für 'Neue Seiden...
06.12.2023 14:30 EQS-Adhoc: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG veröffent...
06.12.2023 14:27 IRW-News: First Phosphate Corp.: First Phosphate und Lithium...
06.12.2023 14:26 ROUNDUP: Nach Pisa-Debakel: Bildungsausschuss-Chef fordert S...
06.12.2023 14:26 ADAC: Benzinpreis in Deutschland nähert sich dem Jahrestief...
06.12.2023 14:26 ROUNDUP/ExxonMobil: Deutliches Ergebnisplus bis 2027 - höhe...
06.12.2023 14:21 Palästinenser: Zehntausende in Zelten in Chan Junis in Süd...
06.12.2023 14:20 EQS-Stimmrechte: Scout24 SE (deutsch)
06.12.2023 14:16 Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
06.12.2023 14:13 Bundesgericht verkündet Urteil zu Kraftwerk Datteln 4
06.12.2023 14:13 ROUNDUP 2: Erneut weist ein Gericht eine Impfschadenklage ab
06.12.2023 14:08 FC Bayern holt Spanien-Talent Zaragoza im Sommer
06.12.2023 14:06 IRW-News: District Metals Corp.: District verstärkt das Adv...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
07.12.2023

IHUMAN INC
Geschäftsbericht

ZUMTOBEL GROUP AG
Geschäftsbericht

WATERLOO BREWING LTD
Geschäftsbericht

VITREOUS CAP
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services