Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
09.06.2023 22:08

ROUNDUP/Medien: Ex-Premier Johnson tritt als Abgeordneter zurück

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Ex-Premierminister Boris Johnson hat nach Ansicht eines Parlamentsausschusses das Unterhaus belogen und tritt deshalb als Abgeordneter zurück. Er lege sein Mandat mit sofortiger Wirkung nieder, teilte Johnson nach übereinstimmenden Berichten britischer Medien am Freitagabend mit. Er betonte zugleich, er habe kein Verständnis für die Vorwürfe des Ausschusses in dem Skandal um illegale Lockdown-Feiern in der Downing Street. Der Ausschuss zur "Partygate"-Affäre, in dem auch Abgeordnete von Johnsons Konservativer Partei vertreten sind, habe empfohlen, den Ex-Premier für zehn Tage zu suspendieren, hieß es.

Er sei sehr traurig, das Parlament - zumindest vorerst - verlassen zu müssen, hieß es in Johnsons Mitteilung weiter. Aber er sei "auf antidemokratische Weise" von einem Ausschuss unter Vorsitz einer Politikerin der Labour-Partei "mit ungeheuerlicher Voreingenommenheit aus dem Parlament gedrängt" worden. Es sei eine Ehre gewesen, als Abgeordneter sowie Bürgermeister von London zu dienen, hieß es in der Mitteilung weiter. Inmitten schlechter Umfragewerte für die konservativen Tories kommt es nun zu einer Nachwahl in Johnsons Wahlkreis im Nordwesten Londons.

Zuvor hatte ein Parlamentsausschuss das Ermittlungsergebnis an Johnson übergeben. Die Mitglieder des Privileges Committee hätten dem 58-Jährigen zwei Wochen Frist für eine Antwort eingeräumt, berichtete die BBC am Freitag. In dem "Warnschreiben" seien Kritikpunkte und entsprechende Beweise aufgelistet sowie die Strafe, die die Abgeordneten empfehlen wollen.

Der Ausschuss untersucht, ob Johnson das Parlament in dem Skandal um illegale Lockdown-Partys in der Downing Street belogen hat. Während der Corona-Pandemie hatten sich Regierungsbeschäftigte immer wieder entgegen der Vorschriften in der Downing Street und Behörden zu Feiern mit Alkohol und Musik getroffen. Johnson und der amtierende Premierminister Rishi Sunak mussten wegen ihrer Teilnahme an einer Veranstaltung jeweils eine Geldstrafe zahlen./bvi/DP/men



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 965     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
28.09.2023 13:15 Bahn verspricht mehr als 1000 Busfahrten als Ersatz auf Ried...
28.09.2023 13:15 OTS: Athlon Germany GmbH / Stefan Karrenbauer wird CEO der A...
28.09.2023 13:14 Daimler Truck baut größtes Logistikzentrum in Halberstadt
28.09.2023 13:14 Ölpreise unterbrechen Höhenflug in Richtung 100 US-Dollar
28.09.2023 13:13 Bethel-Stiftungsverbund erzielt erneut Überschüsse - Milli...
28.09.2023 13:13 ROUNDUP/Streit um EU-Asylreform: Faeser sieht Fortschritte b...
28.09.2023 13:12 Nato-Generalsekretär besucht zum zweiten Mal seit Kriegsbeg...
28.09.2023 13:12 Nahles: Personal- und Betriebsräte wichtige Multiplikatoren
28.09.2023 13:12 US-EU-Gipfel im Oktober in Washington
28.09.2023 13:12 Siegel für faires Spielzeug erstmals vergeben
28.09.2023 13:11 Israel und Deutschland unterzeichnen Raketenabwehr-Vereinbar...
28.09.2023 13:10 IPO/ROUNDUP: Schott Pharma auf Börsenparkett angekommen
28.09.2023 13:10 EQS-News: Wienerberger AG: Wienerberger platziert erfolgreic...
28.09.2023 13:09 Hertha-Torwart Gersbeck muss nicht ins Gefängnis
28.09.2023 13:08 IRW-News: Eloro Resources Ltd.: Eloro Resources meldet den B...
28.09.2023 13:07 Devisen: Euro erholt sich etwas von Talfahrt
28.09.2023 13:04 IRW-News: XORTX Therapeutics Inc.: Von XORTX gesponserte Stu...
28.09.2023 13:04 IRW-News: Canada Nickel Company Inc.: Canada Nickel meldet d...
28.09.2023 13:02 KORREKTUR/IPO/Schott Pharma ist an der Börse angekommen - S...
28.09.2023 13:02 Original-Research: Bitcoin Group SE (von GBC AG): Kaufen
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
28.09.2023

Jordanien
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

INFAS HOLDING AG
Geschäftsbericht

ISIGN MEDIA SOLUTIONS INC.
Geschäftsbericht

CYAN AG
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services