Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
03.06.2023 10:50

Reederverband erwartet Meilenstein auf dem Weg zu Klimaneutralität

HAMBURG (dpa-AFX) - Der internationale Schifffahrtsverband Bimco rechnet schon bald mit einem Meilenstein auf dem Weg zur Klimaneutralität der Handelsflotten auf den Weltmeeren. "In diesem Sommer erwarten wir die überarbeitete Strategie der Weltschifffahrtsorganisation IMO - wohl mit dem Ziel einer klimaneutralen Schifffahrt bis 2050", sagte der Hamburger Reeder Nikolaus H. Schües der Zeitung "Welt am Sonntag". Der Chef der Reederei F.Laeisz ist Mitglied im Präsidium des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) und seit Ende Mai auch Präsident des Bimco. Der VDR und Bimco setzen sich seit langem für gleiche Wettbewerbsbedingungen in der globalen Schifffahrtsindustrie ein.

Die gibt es in puncto Klimaschutz bislang nicht. Der Weltreederverband ICS strebt zwar - in Anlehnung an EU-Vorgaben - Klimaneutralität in der Schifffahrt bis 2050 an. Die für die Regulierung der globalen Schifffahrt maßgebliche UN-Sonderorganisation IMO hat bislang aber weniger ehrgeizige Zielmarken gesetzt. Demnach sollen die Treibhausgasemissionen der Schifffahrt bis 2050 halbiert und erst bis 2100 auf Null reduziert sein. Meinungsverschiedenheiten und Interessenkonflikte unter den 175 Mitgliedsländern hatten lange eine Einigung auf schärfere Anforderungen blockiert. Der deutsche Schiffbauverband VSM hat der IMO daher einmal vorgeworfen, sie sei beim Klimaschutz "auf Schleichfahrt".

Schües rechnete vor, dass die Schifffahrt aber bereits jetzt viel zur Minderung der klimaschädlichen CO2-Emissionen getan habe. Bei Verabschiedung der IMO-Vorgaben 2018 hätten die globalen Emissionen der Schifffahrt bei rund einer Milliarde Tonnen CO2 gelegen. "Dieses Jahr wird die Schifffahrt bei voraussichtlich etwa 822 Millionen Tonnen liegen", sagte Schües. "Trotz erheblichen Flottenwachstums hat die Branche ihre Emissionen innerhalb von 15 Jahren um rund 20 Prozent gesenkt." Rund 90 Prozent des globalen Handels werden auf dem Seeweg abgewickelt. Der Schifffahrt werden zwei bis drei Prozent der weltweiten CO2-Emissionen zugeschrieben.

Um das Ziel einer klimaneutralen Schifffahrt zu erreichen, kommt es neben einer größeren Effizienz der Antriebe vor allem auf neue, klimaneutrale Treibstoffe an. Das Gros der Handelsschiffe wird derzeit immer noch mit Schweröl oder Marinediesel betrieben, alternativ wächst die Zahl der mit ebenfalls fossilem Flüssigerdgas (LNG) angetriebenen Schiffe.

Als aussichtsreichste Kandidaten für "grüne" Treibstoffe gelten neben Biokraftstoffen vor allem klimaneutral hergestelltes Methanol oder Ammoniak. Elektroantriebe kommen anders als im Straßenverkehr zumindest auf den langen Routen der Handelsschifffahrt nicht in Frage. "Wichtig ist, dass die Entwicklung technologieoffen bleibt", sagte Schües. "Alle Alternativen haben Vor- und Nachteile, abhängig von den Distanzen der Schiffsrouten, von den Schiffstypen und der Frage, welche Infrastruktur es in den Häfen bereits gibt."/kf/DP/mis



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
A.P. MOLLER-MAERSK B 1.699,000 EUR 28.09.23 17:01 Tradegat...
HAPAG-LLOYD AG NAMEN... 171,600 EUR 28.09.23 16:52 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.060     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
28.09.2023 17:27 GNW-Adhoc: 10 Bereiche der Luft- und Raumfahrtbranche, die d...
28.09.2023 17:19 ROUNDUP 3: Arbeitsminister kippt Sparpläne bei Betreuung ju...
28.09.2023 17:18 AKTIEN IM FOKUS: US-Autobauer ziehen an - Kreise: UAW rudert...
28.09.2023 17:17 Scholz würdigt Kooperation Kasachstans bei Russland-Sanktio...
28.09.2023 17:17 ROUNDUP 3: Bundesregierung gibt Widerstand gegen EU-Krisenve...
28.09.2023 17:15 WDH: Hunderte fordern bei ArcelorMittal in Bremen Industries...
28.09.2023 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 28.09.2023 - 17.00 Uhr
28.09.2023 17:01 Arbeitsunfälle und mehrere Umwelt-Havarien in Tesla-Fabrik
28.09.2023 16:59 Hunderte fordern bei ArcelorMittal in Bremen für Industries...
28.09.2023 16:58 ROUNDUP 2: Schwere Arbeitsunfälle und mehrere Umwelt-Havari...
28.09.2023 16:57 Ministerpräsidentin Dreyer fordert Entschuldigung von CDU-C...
28.09.2023 16:52 Energieminister: «Versorgung im Winter stabil»
28.09.2023 16:51 Inflationsrate auf niedrigstem Stand seit Februar 2022
28.09.2023 16:48 ANALYSE: Warburg sieht zur Berichtssaison mehrheitlich posit...
28.09.2023 16:43 Brandenburger Linksfraktion will Tesla-Untersuchungsausschus...
28.09.2023 16:39 IRW-News: Ximen Mining Corp.: Ximen Mining stellt Bohrupdate...
28.09.2023 16:35 ROUNDUP 3/Immobilienkrise in China: Handel mit Evergrande-Ak...
28.09.2023 16:33 Devisen: Euro erholt sich etwas von seinem Vortagstief
28.09.2023 16:28 Immobilienkrise: Handel mit Evergrande-Aktien gestoppt
28.09.2023 16:25 Baerbock: 'Das gemeinsame europäische Asylsystem muss jetzt...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
28.09.2023

Jordanien
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

INFAS HOLDING AG
Geschäftsbericht

ISIGN MEDIA SOLUTIONS INC.
Geschäftsbericht

CYAN AG
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services