Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
29.03.2023 08:47

EQS-News: PSI im Jahr 2022 mit starkem Industriegeschäft (deutsch)

    PSI im Jahr 2022 mit starkem Industriegeschäft

^
EQS-News: PSI Software AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresbericht
PSI im Jahr 2022 mit starkem Industriegeschäft

29.03.2023 / 08:47 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

PSI im Jahr 2022 mit starkem Industriegeschäft
- Umsatz etwa konstant bei 247,9 Millionen Euro
- EBIT wie angekündigt bei 20,2 Millionen Euro
- Umsatz des PSI App Store erreicht 7,5 Millionen Euro

    Kennzahlen (TEUR)    01.01. -  01.01. - 31.12.2021  Verände-
                       31.12.2022          (angepasst)      rung
               Umsatz     247.938              245.493    +1,0 %
                 EBIT      20.186               24.995   -19,1 %
      Konzernergebnis       9.694               15.837   -38,8 %
    Ergebnis je Aktie        0,62                 1,01   -38,6 %
                (EUR)
Berlin, 29. März 2023 - Der PSI-Konzern hat im Geschäftsjahr 2022 einen
stabilen Umsatz von 247,9 Millionen Euro erzielt (31.12.2021, angepasst:
245,5 Millionen Euro). Aufgrund erheblicher Projektüberzüge im Geschäft mit
Stadtwerken lag das Betriebsergebnis (EBIT) mit 20,2 Millionen Euro 19 %
unter dem Vorjahreswert (31.12.2021, angepasst: 25,0 Millionen Euro), das
Konzernergebnis verringerte sich durch den Rückzug aus Russland noch stärker
auf 9,7 Millionen Euro (31.12.2021: 15,8 Millionen Euro). Die im
Jahresverlauf hohen Gaspreise führten zur Auftragsschwäche im Geschäft mit
Gasimporteuren und Stadtwerken, so dass der Auftragseingang mit 253
Millionen Euro 4,9 % unter dem Wert des Vorjahres lag (31.12.2021: 266
Millionen Euro).

Das Segment Energiemanagement (Energienetze, Energiehandel, Personenverkehr)
erzielte einen 5,6 % geringeren Umsatz von 130,4 Millionen Euro (31.12.2021,
angepasst: 138,1 Millionen Euro) und ein deutlich geringeres
Betriebsergebnis von 1,4 Millionen Euro (31.12.2021, angepasst: 9,7
Millionen Euro). Auftragseingang, Umsatz und insbesondere das Ergebnis des
Segments wurden durch schwache Stadtwerksprojekte belastet (7 % des PSI
Umsatzes). Hinzu kamen Verluste aus über einhundert Regulierungsänderungen
für die Redispatch 2.0-Software, die Stadtwerken und Verteilnetzen dabei
hilft, die erneuerbare Energie im eigenen Netz intelligent zu verteilen und
die Übertragungsnetze zu entlasten. Das Geschäft mit Verteil- und
Übertragungsnetzen sowie Industrienetzen blieb real stabil (30 % des PSI
Umsatzes). Um das marktführende Produkt PSIcontrol auf effizientere
Kundenanpassung und höhere Stückzahlen auszurichten, hat das PSI Management
die Kapazitäten für Produktentwicklung auf 125 Mitarbeiter verdreifacht.
Darüber hinaus hat das auf der PSI-Plattform neu entwickelte, partnerfähige
Leitsystem PSIscada im Jahr 2022 einen wichtigen Belastungstest zur Führung
eines landesweiten Gasnetzes absolviert. Es wird in Kombination mit
PSIcontrol schrittweise mehr Funktionsbereiche übernehmen. PSI erfreute sich
auch weiterhin einer hohen Nachfrage nach Software für Elektrobusdepots.

Der Umsatz im Segment Produktionsmanagement (Metall, Industrie, Logistik)
wuchs um 9,4 % auf 117,5 Millionen Euro (31.12.2021, angepasst: 107,4
Millionen Euro). Das Betriebsergebnis des Segments wurde um 23 % auf 20,2
Millionen Euro gesteigert (31.12.2021 angepasst: 16,4 Millionen Euro).
Insbesondere das nordamerikanische Geschäft mit Kunden der metallerzeugenden
Industrie entwickelt sich weiterhin sehr stark. Nach 2,5 Millionen Euro
Vorsichtsrückstellungen wegen des Zahlungsverhaltens chinesischer Kunden
wird PSI sich noch stärker auf zuverlässige Stammkunden und Partner
beschränken. Die starke Nachfrage kann dank der PSI-Plattform weltweit immer
besser bedient werden, da Kunden und Partner vermehrt die
Auftragsbearbeitung übernehmen und mit Workflow, PSI-Click-Design und
E-Learning in der PSI Virtual Factory selbstständig Rollouts durchführen und
die Software an werkspezifische Besonderheiten anpassen.

Mit dem Beschluss zum Verkauf der russischen Tochtergesellschaften im 4.
Quartal wurden die russischen Tochtergesellschaften als zur Veräußerung
bestimmter Geschäftsbereich klassifiziert. Daraus ergab sich ein
Ergebniseffekt von -7,1 Millionen Euro (Vorjahr: -1,7 Millionen Euro).

Die Mitarbeiterzahl des Konzerns wurde durch Neueinstellungen in Polen und
den USA trotz des Abgangs in Russland auf 2.251 gesteigert (31.12.2021:
2.223). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit lag mit 3,4 Millionen
Euro deutlich unter dem Wert des Vorjahres (31.12.2021: 38,8 Millionen
Euro), bedingt durch das geringere Konzernergebnis sowie das
Wiedereinschwingens der Verbindlichkeiten aus Urlaubsrückstellungen und
Umsatzsteuer nach dem Pandemiejahr. Die liquiden Mittel verringerten sich
auch aufgrund der Dividendenzahlung und des Aktienrückkaufs auf 45,4
Millionen Euro (31.12.2021: 67,5 Millionen Euro). Obgleich im Jahresverlauf
erst fünf Produktlinien im cloudbasierten PSI App Store verfügbar waren,
wurden bereits für 7,5 Millionen Euro Lizenzen und begleitende Leistungen
mit zum Teil siebenstelligen Auftragssummen bestellt. Weitere
Partnerschaften mit internationalen Resellern und Integratoren wurden
vereinbart, darunter Accenture und Tata Consulting. PSI wird 2023 das
Geschäft mit Konzernrollouts und Integrationspartnern weiter ausbauen. Der
mit Inflations- und Erfüllungsrisiken behaftete Festpreisanteil wurde weiter
auf nun 29 % gedrückt. Die jährlich wiederkehrenden Wartungs- und
Upgradegebühren wurden weiter auf 97 Millionen Euro gesteigert.

PSI erwartet für 2023 eine Erholung im Segment Energiemanagement, eine
Fortsetzung des Wachstums im Produktionsmanagement und eine deutliche
Steigerung der App-Store-Umsätze. Ohne Berücksichtigung einer möglichen
Verschärfung der geopolitischen Lage plant das Management für 2023
Erhöhungen des Auftragseingangs und Umsatzes um bis zu 10 % sowie des
Betriebsergebnisses um etwa 20 % auf 25 Millionen Euro. Die strategischen
Entwicklungen (Cloud-App-Store und Collaboration Space) werden wie geplant
fortgesetzt, so dass der PSI-Vorstand weiterhin das Langfristziel von 54
Millionen Euro EBIT für 2026 anstrebt.

Der PSI-Konzern entwickelt eigene Softwareprodukte zur Optimierung des
Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel,
Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Metallerzeugung, Automotive,
Maschinenbau, Logistik). Die aus Standardkomponenten aufgebauten
Branchenprodukte werden sowohl im Direktvertrieb als auch über den
cloudbasierten PSI App Store vertrieben und können zudem von Kunden und
Partnern selbst angepasst werden. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt
weltweit über 2.200 Mitarbeiter. www.psi.de

Ihr Ansprechpartner:

PSI AG
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland

Tel. +49 30 2801-2727
E-Mail: KPierschke@psi.de


---------------------------------------------------------------------------

29.03.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    PSI Software AG
                   Dircksenstraße 42-44
                   10178 Berlin
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)30 2801-0
   Fax:            +49 (0)30 2801-1000
   E-Mail:         ir@psi.de
   Internet:       www.psi.de
   ISIN:           DE000A0Z1JH9
   WKN:            A0Z1JH
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1594991



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1594991 29.03.2023 CET/CEST

°


Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
PSI SOFTWARE AG 34,000 EUR 02.06.23 17:36 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   35 36 37 38 39   Berechnete Anzahl Nachrichten: 764     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
01.06.2023 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
01.06.2023 01:21 GNW-Adhoc: Merus nimmt an Kamingespräch auf der diesjährig...
01.06.2023 00:19 Günstige Kredite für klimafreundliche Bauprojekte ab heute
01.06.2023 00:15 IRW-News: Canagold Resources Ltd.: Canagold ernennt Vice Pre...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.06.2023

STARA PLANINA-HOLD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services