Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
01.02.2023 23:53

Keine Einigung bei erstem Gespräch zur Anhebung von US-Schuldengrenze

WASHINGTON (dpa-AFX) - Beim ersten Gespräch zwischen US-Präsident Joe Biden und dem Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, zur Anhebung der Schuldengrenze hat es keine Einigung gegeben. Es sei ein "sehr gutes Gespräch" gewesen, sagte McCarthy nach dem Treffen, auch wenn sie unterschiedliche Perspektiven hätten. Sie seien übereingekommen, sich wieder zu treffen. Er glaube, er und Biden könnten am Ende eine Einigung erzielen, sagte McCarthy. Biden habe in dem Gespräch klargemacht, dass eine Anhebung der Schuldengrenze weder verhandelbar noch an Bedingungen geknüpft sein könne, hieß es in einer Mitteilung des Weißen Hauses.

Die Schuldengrenze muss angehoben werden, wenn die US-Regierung auch weiterhin zahlungsfähig bleiben will. Die bisherige Schuldenobergrenze von rund 31,4 Billionen US-Dollar (derzeit knapp 29 Billionen Euro) wurde bereits am 19. Januar erreicht. Bis voraussichtlich Anfang Juni könne die Regierung durch eine Umschichtung der Mittel noch zahlungsfähig bleiben, sagte Finanzministerin Janet Yellen Mitte Januar.

Das Repräsentantenhaus, in dem McCarthys Republikaner seit Anfang Januar eine schmale Mehrheit haben, muss der Anhebung zustimmen. Im Gegenzug für eine Erhöhung der Schuldengrenze fordern vor allem Republikaner am äußersten rechten Rand scharfe Einschnitte bei den Staatsausgaben. Am Wochenende sagte McCarthy, es werde keinen Zahlungsausfall geben.

In der Vergangenheit hatten sich Republikaner und Demokraten noch immer auf eine Erhöhung der Grenze verständigt - wenn auch oft erst nach zähem Ringen. Ein Zahlungsausfall der weltgrößten Volkswirtschaft könnte dramatische Konsequenzen für die Weltwirtschaft haben./htg/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 869     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.03.2023 06:05 TAGESVORSCHAU: Termine am 23. März 2023
23.03.2023 06:05 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 5. April 2023
23.03.2023 06:00 ROUNDUP/Hohe Inflation: Fed dreht trotz Bankenkrise wieder a...
23.03.2023 06:00 ROUNDUP: Wissing zur Regierungsarbeit: Brauchen das Ringen u...
23.03.2023 06:00 ROUNDUP: Selenskyj auf Frontbesuch - Die Nacht im Überblick
23.03.2023 05:59 Experte: Großbritannien hat zu Corona-Beginn versagt
23.03.2023 05:50 Fragen und Antworten zum Start der EM-Quali
23.03.2023 05:50 Bundeswirtschaftsminister Habeck reist nach Dänemark
23.03.2023 05:50 Kohlefaserspezialist SGL Carbon legt Jahreszahlen vor
23.03.2023 05:50 EVG und Verdi informieren über mögliche Verkehrs-Warnstreiks
23.03.2023 05:50 Neue Streiks und Proteste gegen Rentenreform in Frankreich
23.03.2023 05:50 Baerbock in Nordmazedonien - EU-Annäherung im Mittelpunkt
23.03.2023 05:50 Verkehrsminister stellen Beratungsergebnisse vor
23.03.2023 05:43 Innenministerin Faeser will gegen Einflussnahme aus China vo...
23.03.2023 05:43 IAEA alarmiert wegen Sicherheit im AKW Saporischschja
23.03.2023 05:42 BDI sieht Industriestandort Europa an kritischem Wendepunkt
23.03.2023 05:38 Bayern: Noch Warnstreiks im Südosten und am Flughafen
23.03.2023 05:35 Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu Razzia geg...
23.03.2023 05:35 Pressestimme: 'Badische Zeitung' zu Wachstumsprognosen
23.03.2023 05:35 Pressestimme: 'Kölner Stadt-Anzeiger' zu Koalitionsstreit
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
23.03.2023

LASTMINUTE.COM NV
Geschäftsbericht

IHUMAN INC
Geschäftsbericht

ZIMTU CAPITAL CORP
Geschäftsbericht

KRUSZWICA
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services