Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
09.12.2022 20:09

Aktien New York: Anleger gehemmt nach enttäuschenden Erzeugerpreisen

NEW YORK (dpa-AFX) - Signale einer weiterhin hohen Inflation haben am Freitag an den New Yorker Börsen wieder für Unsicherheit gesorgt. Weil sich der Preisauftrieb auf Herstellerebene im November weniger als erwartet abschwächte, blieb die Stimmung gedämpft. Mit den Verlusten der vergangenen Tage galt aber auch schon viel als eingepreist, sodass sich die Bewegungen auf einem moderaten Niveau einpendelten. Was blieb, ist die Zurückhaltung vor dem kommenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed.

Der Dow Jones Industrial fiel zwei Stunden vor Schluss um 0,21 Prozent auf 33 710,29 Punkte, sodass er aktuell im Wochenverlauf gut zwei Prozent verloren hat. Der marktbreite S&P 500 lag aber mit 3962,03 Zählern nur knapp unter Vortagsniveau. Der technologiewertelastige Nasdaq 100 dagegen schaffte es mit 0,19 Prozent ins Plus auf mit 11 659,74 Punkte. Sein Wochenminus beträgt damit aber noch fast drei Prozent.

Die am Freitag veröffentlichten Erzeugerpreise gelten als Vorbote für die Verbraucherpreise und den Zinsentscheid der Fed in der kommenden Woche. So bleibt der Druck auf die US-Notenbank mit Blick auf weitere Zinserhöhungen erst einmal hoch. Außerdem hellte sich die Stimmung der US-Verbraucher im Dezember überraschend deutlich auf. Solche Signale konjunktureller Stärke könnten der Fed Argumente liefern, dass die Wirtschaft weitere deutliche Zinserhöhungen verkraften kann.

Die Papiere von Netflix zogen um 4,8 Prozent an, nachdem die US-Bank Wells Fargo den Titeln des Streaming-Dienstes eine Empfehlung ausgesprochen hatte. Der Kurs kletterte auf das höchste Niveau seit dem zweiten diesjährigen Kurssturz im April, der nun bald ausgeglichen werden könnte. Analyst Steven Cahall positionierte sich in seiner Studie sehr optimistisch für 2023 mit einer wieder verbesserten Abonnenten-Entwicklung.

Die Aktien von Broadcom verbuchten einen Anstieg um 3,3 Prozent. Der Halbleiterkonzern meldete ein starkes Ergebnis für das vierte Geschäftsquartal und erwartet für das laufende erste Geschäftsquartal einen Umsatz, der über der Konsensschätzung liegt. Timothy Arcuri von der UBS sah darin einen Beweis für die starke Positionierung des Unternehmens im harten Wettbewerbsumfeld.

Den Spitzenrang im Nasdaq 100 erklomm aber DocuSign , hier schnellten die Aktien um 14,2 Prozent nach oben. Das auf elektronische Unterschriften spezialisierte Software-Unternehmen veröffentlichte für das dritte Geschäftsquartal einen bereinigten Gewinn je Aktie, der die durchschnittliche Analystenschätzung um fast das Vierfache übertraf.

Auf der schwachen Nasdaq-Seite fielen die Titel von Lululemon auf, die nach der Veröffentlichung von Geschäftszahlen um 13,4 Prozent absackten. Der Sport- und Yogabekleidungs-Hersteller hatte im abgelaufenen Geschäftsquartal mit seiner Profitabilität enttäuscht und auch der Ausblick auf das Schlussquartal klang im Vergleich zu den Markterwartungen nicht überzeugend./tih/mis



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BROADCOM INC. 590,990 USD 27.01.23 22:00 Nasdaq
DOCUSIGN INC 59,250 USD 27.01.23 22:00 Nasdaq
LULULEMON ATHLETICA ... 310,850 USD 27.01.23 22:00 Nasdaq
NETFLIX INC 360,770 USD 27.01.23 22:00 Nasdaq
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 375     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.01.2023 02:37 Bundesagentur für Arbeit: Behörde «an Belastungsgrenze»
29.01.2023 00:11 Hertha wieder im Chaos: Trennung von Bobic nach Derby-Pleite
28.01.2023 22:37 Darmstadt setzt Serie fort - Heidenheim und Lautern siegen
28.01.2023 20:34 Schalke vor Rückrunde: Abschiedstour oder Hoffnung?
28.01.2023 20:33 Bayern stolpert erneut - Hertha trennt sich von Bobic
28.01.2023 17:20 Video und Nerverei: Die Geheimnisse von Zauberfuß Szoboszlai
28.01.2023 16:34 «Verarscht» und «wütend»: Skispringer am Kulm ohne Chance
28.01.2023 16:01 Bach kontra Selenskyj: Rückkehr russischer Sportler?
28.01.2023 15:14 Gegner chancenlos: Rodel-WM wird zur deutschen Meisterschaft
28.01.2023 14:58 Bund entlastet Gas- und Wärmekunden mit 4,3 Milliarden Euro
28.01.2023 14:28 Triumph bei Australian Open: Sabalenka am Ziel ihrer Träume
28.01.2023 14:18 Rodel-WM: Deutsche Doppelsitzer holen erneut doppelt Gold
28.01.2023 14:03 Warnstreiks bei der Post: Jedes fünfte Paket bleibt liegen
28.01.2023 13:42 Dürr als Slalom-Zweite in WM-Form - Shiffrin gewinnt
28.01.2023 13:24 Deutsche Skifahrer im Super-G mit nächstem Dämpfer
28.01.2023 13:14 Stark-Watzinger: Müssen an Wettbewerbsfähigkeit arbeiten
28.01.2023 12:32 Der neue Bundestrainer: Gislason führt mit ruhiger Hand
28.01.2023 12:31 VW-Chef Blume verzichtet auf Preiskampf mit Konkurrent Tesla
28.01.2023 12:18 Selenskyj warnt vor «Terrorstaat Russland» bei Olympia
28.01.2023 11:05 NBA zeigt sich über Tod von Tyre Nichols bestürzt
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
29.01.2023

HOMESTREET INC
Geschäftsbericht

LOGISTICS HOLDINGS LTD.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

MASRAF AL RAYAN CO.
Geschäftsbericht

SAUDI PAPER GROUP
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services