Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.12.2022 14:16

EQS-Adhoc: BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG erwartet erheblichen Ergebniseinfluss aufgrund notwendiger Abwertungen von Vermögenswerten und der Abwicklung von Tochterfirmen (deutsch)

BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG erwartet erheblichen Ergebniseinfluss aufgrund notwendiger Abwertungen von Vermögenswerten und der Abwicklung von Tochterfirmen

^
EQS-Ad-hoc: BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognoseänderung
BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG erwartet erheblichen Ergebniseinfluss
aufgrund notwendiger Abwertungen von Vermögenswerten und der Abwicklung von
Tochterfirmen

06.12.2022 / 14:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Schrobenhausen - Der Vorstand der BAUER Aktiengesellschaft (ISIN
DE0005168108) hat heute beschlossen, die zuletzt mit Meldung vom 13.
September 2022 aktualisierte Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022
anzupassen. Hintergrund dafür sind die laufenden Vorprüfungen des
Abschlussprüfers und Vorbereitungsarbeiten zur Erstellung des Jahres- und
Konzernabschlusses.

Im Zuge dessen wurde eine erste Einschätzung vorgenommen, inwiefern der
Konzern auf Basis der gewichteten durchschnittlichen Kapitalkosten -
Weighted Average Cost of Capital (WACC) - und der veränderten Beurteilung
von Länderrisiken von einem Impairmentbedarf bei der Bewertung seiner
Tochterfirmen und deren Vermögenswerten betroffen sein wird.

Aufgrund des veränderten Zinsumfeldes durch weiter ansteigende Zinsen und
daraus resultierende deutlich ansteigende Weighted Average Cost of Capital
(WACC) sowie der veränderten Beurteilung von Länderrisiken, die sich
aufgrund der insgesamt schwierigeren weltwirtschaftlichen Entwicklung
ergeben, wird mit einem deutlichen Abwertungsbedarf auf das Anlage- sowie
das Umlaufvermögen zum Jahresende gerechnet. Dies führt dazu, dass der
Vorstand der BAUER AG hieraus nunmehr einen erheblichen nicht
zahlungswirksamen negativen Einfluss in einer Bandbreite von schätzungsweise
55 Mio. bis 70 Mio. EUR auf das EBIT des Konzerns für das Geschäftsjahr 2022
erwartet. Wegen des noch nicht abgeschlossenen Geschäftsjahres und der noch
unbekannten weiteren Zinsentwicklung kann die Bandbreite gegenwärtig noch
nicht genauer spezifiziert werden.

Zusätzlich hat der Vorstand der BAUER AG heute den Verkauf bzw. die
Abwicklung von weiteren Tochtergesellschaften - einschließlich der
Brunnenbohrfirma des Segments Resources in Jordanien - beschlossen, die in
den letzten Jahren anhaltend negative Ergebnisbeiträge geliefert haben. Dies
steht im Zusammenhang mit der bereits seit einigen Monaten eingeleiteten
Portfoliobereinigung im Zuge der Fokussierung auf das Kerngeschäft und der
Verbesserung der Ertragskraft. Hieraus erwartet der Vorstand zusätzliche
negative Auswirkungen auf das EBIT des Konzerns für das Geschäftsjahr 2022
in einer Bandbreite von schätzungsweise 25 Mio. bis 35 Mio. EUR.

Das Unternehmen war bei der letzten Prognoseanpassung noch davon
ausgegangen, dass das EBIT deutlich unter dem Vorjahr (Jahresende 2021: 36,0
Mio. EUR) liegen wird. Der Vorstand geht unter Berücksichtigung der
vorstehend beschriebenen Bewertungseinflüsse nun davon aus, dass das EBIT
für das Geschäftsjahr 2022 zwischen -65 Mio. bis -90 Mio. EUR liegen wird.
Die Prognose für die Gesamtkonzernleistung bleibt unverändert.

Die Berechnungsweise der Gesamtkonzernleistung ist im Anhang des
Geschäftsberichts 2021 auf S. 102 zu finden:

https://www.bauer.de/export/shared/documents/pdf/investor_relations/annual_report/annual_report_2021_de_i.pdf



Kontakt:

Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97-1797
Fax: +49 8252 97-2900
investor.relations@bauer.de
www.bauer.de


---------------------------------------------------------------------------

06.12.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    BAUER Aktiengesellschaft
                   BAUER-Straße 1
                   86529 Schrobenhausen
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)8252 97 1218
   Fax:            +49 (0)8252 97 2900
   E-Mail:         investor.relations@bauer.de
   Internet:       www.bauer.de
   ISIN:           DE0005168108
   WKN:            516810
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1506335



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1506335 06.12.2022 CET/CEST

°


Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BAUER AG (SCHROBENHA... 6,540 EUR 03.02.23 22:26 Tradegat...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   8 9 10 11 12    Berechnete Anzahl Nachrichten: 455     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.02.2023 15:44 ROUNDUP: US-Arbeitsmarkt startet sehr robust ins Jahr
03.02.2023 15:43 Neuzulassungen von Elektroautos brechen ein
03.02.2023 15:39 Berlin bekommt erneut 3,6 Milliarden Euro von anderen Lände...
03.02.2023 15:39 China bedauert verirrten 'zivilen' Ballon über USA
03.02.2023 15:38 EQS-DD: Commerzbank Aktiengesellschaft (deutsch)
03.02.2023 15:36 ROUNDUP: Trubel bei Neustart der Messe Ambiente - Kampf gege...
03.02.2023 15:36 Ökonomen-Stimmen zum US-Arbeitsmarkt
03.02.2023 15:34 Hamburger 'Cum-Ex'-Untersuchungsausschuss lädt Scholz als Z...
03.02.2023 15:33 Melnyk: Leopard-1-Panzer wurden schon im April angeboten
03.02.2023 15:32 Ukraine will Olympia ohne Russland und Belarus
03.02.2023 15:32 Baltenstaaten für mehr Tempo bei Waffenlieferungen für Ukr...
03.02.2023 15:30 EQS-DD: Commerzbank Aktiengesellschaft (deutsch)
03.02.2023 15:30 Agentur: Belgien lässt längere Laufzeit alter Kernkraftwe...
03.02.2023 15:21 Forschungsministerin dringt auf mehr Tempo für Kernfusions-...
03.02.2023 15:20 Deutsche Bahn im Fernverkehr pünktlicher unterwegs als im D...
03.02.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 03.02.2023 - 15.15 Uhr
03.02.2023 15:15 Deutsche Bahn im Fernverkehr pünktlicher als im Dezember
03.02.2023 15:14 Werk in Heide: Northvolt sieht noch viel Gesprächsbedarf
03.02.2023 15:12 US-Anleihen nach Arbeitsmarktbericht stark unter Druck
03.02.2023 15:07 Aktien Frankfurt: Zinsangst verdrängt die Hoffnung nach sta...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
05.02.2023

Indonesien
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services