Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
05.12.2022 08:53

EQS-News: La Française Group: Verbraucherpreisindex in der Eurozone (deutsch)

    La Française Group: Verbraucherpreisindex in der Eurozone

^
EQS-News: La Française Group / Schlagwort(e): Marktbericht/Marktbericht
La Française Group: Verbraucherpreisindex in der Eurozone

05.12.2022 / 08:53 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Kommentar: Verbraucherpreisindex in der Eurozone

Von Audrey Bismuth, Global Macro Researcher, La Française AM

In Europa ist der vorläufige Verbraucherpreisindex (VPI) nach mehreren
Monaten positiver Nachrichten (über den Erwartungen liegende Zahlen) im
November überraschend gesunken. Belastet durch die Energiepreise sank der
VPI der Eurozone auf 10,0 %, gegenüber 10,6 % im Oktober. Damit lag er unter
der Jahresprognose von 10,4 %. Schließt man jedoch die volatilen Faktoren
(Nahrungsmittel, Energie, Alkohol und Tabak) aus, blieben die Preise im
Monatsverlauf unverändert bei 5,0 %, was sich mit den Erwartungen deckt.

In drei Ländern der Eurozone (Slowenien, Slowakei und Finnland) stieg die
jährliche Inflationsrate an, während sie in Deutschland (11,3 %), Italien
(12,5 %), Spanien (6,6 %) und den Niederlanden (11,2 %) zurückging. In
Frankreich blieben die Preise mit 7,1 % stabil.

Diese Zahlen sind mit den US-Daten für Oktober vergleichbar (7,7 % im
Vergleich zu 8,2 % im September). Dies dürfte eine Verlangsamung des
Zinserhöhungstempos der Fed auf der nächsten Sitzung des
Offenmarktausschusses (FOMC) am 14. Dezember mit einer Anhebung um 50
Basispunkte (bps) bestätigen, was die Leitzinsen auf einen Wert zwischen
4,25 % und 4,50 % bringen würde.

Wird jedoch in Europa eine einzige Statistik die Europäische Zentralbank
dazu veranlassen, die geldpolitische Straffung auf der Ausschusssitzung am
15. Dezember auf 50 Basispunkte zu reduzieren, nachdem sie zuvor zweimal
hintereinander um 75 Basispunkte erhöht wurde?

Trotz der positiven Signale schließen wir eine Anhebung um 75 Basispunkte
auf der nächsten EZB-Ratssitzung nicht völlig aus. Die Mitglieder, die sich
am stärksten gegen höhere Inflationsraten aussprechen, befürchten einen
Dominoeffekt und eine Lohnentwicklung, die durch einen günstigen
Arbeitsmarkt unterstützt wird, sowie das Risiko einer Destabilisierung der
Inflationserwartungen. Letzte Woche erklärte Isabel Schnabel, ein sehr
einflussreiches Mitglied des EZB-Direktoriums, dass "die Daten auf einen
begrenzten Spielraum für eine Verlangsamung der Zinsanpassung hindeuten". An
anderer Stelle sagte EZB-Präsidentin Christine Lagarde vor kurzem: "Ich
würde gerne sehen, dass die Inflation im Oktober ihren Höhepunkt erreicht
hat, aber ich befürchte, dass ich nicht so weit gehen würde. Es gibt zu
viele Unsicherheiten, insbesondere bei einer Komponente, nämlich der
Weitergabe der hohen Energiekosten auf Großhandelsebene an den Einzelhandel,
um anzunehmen, dass die Inflation tatsächlich ihren Höhepunkt erreicht hat.
Das würde mich überraschen."

La Française Pressekontakt

La Française Systematic Asset Management GmbH
Bianca Tomlinson
Neue Mainzer Straße 80
60311 Frankfurt
Tel. +49 (0)40 300929 174
btomlinson@la-francaise.com
www.la-francaise-systematic-am.de

Heidi Rauen +49 69 339978 13 | hrauen@dolphinvest.eu

Disclaimer

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden nur zu
Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Sie gelten zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung als zutreffend und spiegeln die aktuelle Einschätzung der
La Française Gruppe hinsichtlich der Märkte und ihrer Entwicklung wider. Die
Informationen haben keinen vertraglichen Wert, können sich ändern und können
von den Meinungen anderer Fachleute abweichen. Herausgegeben von La
Française AM Finance Services, mit Sitz in 128, boulevard Raspail, 75006
Paris, Frankreich, zugelassen von der ACPR ("Autorité de contrôle prudentiel
et de résolution"), ist ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen unter der
Nr. 18673. La Française Asset Management ist eine Verwaltungsgesellschaft,
die von der AMF unter der Nr. GP97076 am 1. Juli 1997 zugelassen.


---------------------------------------------------------------------------

05.12.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

1504509 05.12.2022 CET/CEST

°


Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.263     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.02.2023 23:25 ROUNDUP 2: Disney streicht rund 7000 Jobs - Quartalsgewinn ?...
08.02.2023 23:11 BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
08.02.2023 23:10 ROUNDUP: Disney streicht rund 7000 Jobs - Quartalsgewinn üb...
08.02.2023 23:06 Disney erhöht Gewinn stärker als erwartet
08.02.2023 23:04 Scholz: 'Ukraine gehört zur europäischen Familie'
08.02.2023 23:04 Macron sichert Ukraine 'Unterstützung bis zum Sieg' zu
08.02.2023 22:56 Nürnberg besiegt Düsseldorf im Elfer-Krimi
08.02.2023 22:53 BVB schlägt Bochum im Pokal - Can trifft kurios
08.02.2023 22:45 Scholz und Macron treffen Selenskyj in Paris
08.02.2023 22:44 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Zinssorgen gewin...
08.02.2023 22:30 IRW-News: EGF Theramed Health Corp: EGF Theramed unterzeichn...
08.02.2023 22:26 Aktien New York Schluss: Verluste - Zinssorgen gewinnen wied...
08.02.2023 22:18 Siemens kommt stark ins neue Geschäftsjahr
08.02.2023 21:56 Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Nachfolger steht fest
08.02.2023 21:55 Jefferies belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 142 Euro
08.02.2023 21:55 Jefferies belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 70 Euro
08.02.2023 21:45 Deutsche Börse erneut mit Rekordjahr
08.02.2023 21:41 JPMorgan belässt Metro auf 'Neutral' - Ziel 9 Euro
08.02.2023 21:40 JPMorgan hebt Ziel für Nordea auf 145 Euro - 'Overweight'
08.02.2023 21:39 JPMorgan belässt Bayer auf 'Neutral' - Ziel 60 Euro
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
08.02.2023

CANADIAN METALS INC UNITS
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

LECTRA SA
Geschäftsbericht

RHT HEALTH TRUST
Geschäftsbericht

VOESTALPINE AG
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services