Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
01.12.2022 06:04

Umfrage: Unterstützung für Ukraine in EU leicht zurückgegangen

GÜTERSLOH (dpa-AFX) - EU-Bürger unterstützen weiter überwiegend eine Aufnahme der Ukraine in die EU und auch Waffenlieferungen an das Land - die Zustimmung ist aber nach mehreren Monaten Krieg leicht zurückgegangen. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage der Bertelsmann Stiftung in der gesamten EU hervor. Die Deutschen scheuen sich demnach stärker als der EU-Schnitt, für eine Energieunabhängigkeit höhere Kosten hinzunehmen.

Für die Erhebung befragte Eupinions, das europäische Meinungsforschungsinstrument der Stiftung, im März, Juni und September mehr als 13 000 EU-Bürger. Die Befragung ist demnach repräsentativ für die EU, für Deutschland und sechs weitere Mitgliedsstaaten.

In Deutschland sprachen sich im September nur mehr 48 Prozent für Waffenlieferungen an die Ukraine aus - im März waren es noch 57 Prozent gewesen. Auch EU-weit sank die Zustimmung leicht auf 50 Prozent. Mit 76 Prozent sprachen sich die Polen als direkte ukrainische Nachbarn am häufigsten für Waffenlieferungen aus, in Italien war die Zustimmung mit 36 Prozent am niedrigsten.

Während im März noch 72 Prozent der Deutschen bejahten, dass die EU selbst bei steigenden Preisen energieunabhängiger werden sollte, stimmten im September nur mehr 62 Prozent zu. EU-weit ging der Schnitt von 74 auf 67 Prozent zurück. "Diese Entwicklung war angesichts der weiter sehr hohen Inflation und des Beginns der Heizperiode zu erwarten. Sie sollte auch weiterhin beobachtet werden. Denn sie birgt politisches Konfliktpotenzial", sagte Isabell Hoffmann, Europa-Expertin der Stiftung.

Immer noch knapp drei Viertel der Deutschen wollen der Umfrage zufolge, dass hierzulande ukrainische Geflüchtete aufgenommen werden

- im März waren es aber noch 86 Prozent gewesen. Außerdem sank in

Deutschland und in der EU die Zustimmung, dass die Ukraine in den kommenden Jahren in die EU aufgenommen werden soll. Im März bejahten das noch 69 (EU) beziehungsweise 61 (Deutschland) Prozent, im September 63 beziehungsweise 55 Prozent./gba/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 502     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
31.01.2023 03:15 Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft hellen sich auf
31.01.2023 02:07 EU produziert erstmals mehr Strom aus Erneubaren als aus Gas
31.01.2023 00:03 IRW-News: ACCESSWIRE News Network : mlean(R) beschafft 3 Mio...
30.01.2023 23:09 US-Präsident: USA werden Ukraine keine F-16-Kampfjets liefe...
30.01.2023 22:39 Macron schließt Lieferung von Kampfjets nicht grundsätzlic...
30.01.2023 22:27 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwacher Start in Woche de...
30.01.2023 22:18 Aktien New York Schluss: Schwacher Start in Woche der Notenb...
30.01.2023 22:01 Credit Suisse belässt STMicro auf 'Outperform' - Ziel 65 Eu...
30.01.2023 21:46 AMS-Osram-Chef Alexander Everke tritt zurück - Aldo Kamper ...
30.01.2023 21:31 US-Anleihen starten schwach in Woche der Notenbanken
30.01.2023 21:26 EQS-Adhoc: FRIEDRICH VORWERK wächst im vierten Quartal 2022...
30.01.2023 21:20 Devisen: Euro kann Gewinne nicht halten
30.01.2023 21:10 EQS-Adhoc: ams-OSRAM AG: Alexander Everke übergibt Vorstand...
30.01.2023 21:05 Passagierflieger mit Wasserstoffantrieb rücken näher
30.01.2023 21:04 Selenskyj: Russlands Terror muss überall verlieren
30.01.2023 20:57 Frauen verdienen weiter weniger pro Stunde als Männer
30.01.2023 20:35 WDH: Aldi-Nord-Eigentümer legen Familienstreit bei
30.01.2023 20:35 OTS: Börsen-Zeitung / Gunst der Stunde, Kommentar zur Comme...
30.01.2023 20:34 Ukrainischer Botschafter betont Bedeutung von Kampfjets
30.01.2023 20:22 Softwareanbieter Atoss Software will Auschüttung auf 2,83 E...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
31.01.2023

BRAINYTOYS LIMITED
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ENZO BIOCHEM INC.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

INTERNATIONAL PAPER CO.
Geschäftsbericht

MPLX
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services