Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
01.12.2022 06:02

Baurohstoffe Kies und Sand bald wohl noch knapper und teurer

HANNOVER (dpa-AFX) - Die zentralen Baurohstoffe Kies und Sand könnten in Deutschland nach Einschätzung von Experten der Bundesregierung noch knapper und teurer werden. Als Gründe dafür nennt die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover etwa Widerstand gegen den Erhalt oder den Ausbau heimischer Förderstätten, zu lange Planungsverfahren sowie die gestiegenen Energiekosten für Abbau und Verarbeitung. Es gebe inzwischen "erhebliche Probleme" bei der Gewinnung von Kies und Sand, hieß es am Donnerstag zur Vorstellung einer neuen Untersuchung der Fachbehörde, die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums die Rohstofflage analysiert.

Kies wird vor allem in der Produktion von Beton für den Hoch-, Tief- und Straßenbau gebraucht. Auch feinkörnigerer Sand ist dort eine wichtige Ressource. Bereits in den vergangenen zwei Jahren hatten sich viele Baumaterialien verteuert. Die oft mangelnde Versorgung traf - zusammen mit fehlenden Fachkräften und gerissenen Lieferketten - private Häuslebauer ebenso wie die Bauwirtschaft insgesamt.

Eine Auswertung des BGR-Wissenschaftlers Harald Elsner zur Situation von rund 270 der über 2600 deutschen Sand- und Kiesförderstellen ergab nun: "Konkurrierende Nutzungen durch Wasser-, Natur- und Landschaftsschutzgebiete, Infrastrukturanlagen wie Straßen und Schienenwege, die Wohnbebauung sowie Gewerbegebiete" könnten die bestehenden Engpässe bei beiden Baurohstoffen verschärfen. "Zudem stehen häufig private Eigentumsinteressen einem Abbau im Wege."

Teils ließen sich 50 bis 70 Prozent der Vorkommen nicht mehr fördern. "In einigen Regionen Deutschlands, vor allem in Bayern und Schleswig-Holstein, können Kiesunternehmen bereits heute lokal überhaupt kein Abbauland mehr erwerben." In den Großräumen Berlin, Köln und Dresden soll die Versorgung mittelfristig schwierig werden.

Das so verknappte Angebot treibt die Bezugskosten für Betonkies und Betonsand. Die BGR schätzt, dass die schon erhöhten Preise "absehbar weiter um 10 bis 15 Prozent im Jahr ansteigen". In der Folge müsse mehr importiert werden, der nötige Mehrtransport belaste die Umwelt.

Dort, wo in der Aufbereitung noch Dieselmaschinen zum Einsatz kommen, zeigten sich deutliche Steigerungen der Energiekosten. "Besser sieht es in größeren Kieswerken aus, die an das Stromnetz angeschlossen sind", so die BGR. "Diese wollen vielfach ihre Energieversorgung auf Photovoltaik umstellen und mit Hilfe von selbst erzeugtem grünen Wasserstoff zeitnah ihre Fahrzeugflotte betreiben." Schwimmende Solaranlagen auf Baggerseen würden allerdings häufig nicht genehmigt.

Die BGR hatte bereits in einer früheren Studie vor Engpässen gewarnt. Bau-Großaufträge würden teils nicht mehr angenommen und Kiesmengen nach Verfügbarkeit zugeteilt, schrieb Elsner im Frühjahr 2020. Auch das Baugewerbe und die Baustoffindustrie sprachen von einem Mangel. Zuletzt wurde vielerorts mehr Sand nachgefragt, als durch das Angebot gedeckt wurde. Nun könnte das wegen steigender Zinsen ohnehin teurere Bauen möglicherweise noch teurer werden./jap/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 921     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
09.02.2023 02:37 IRW-News: TinOne Resources Inc.: TinOne entdeckt Lithium auf...
09.02.2023 02:35 Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
09.02.2023 01:19 Disney streicht rund 7000 Stellen
08.02.2023 23:25 ROUNDUP 2: Disney streicht rund 7000 Jobs - Quartalsgewinn ?...
08.02.2023 23:11 BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
08.02.2023 23:10 ROUNDUP: Disney streicht rund 7000 Jobs - Quartalsgewinn üb...
08.02.2023 23:06 Disney erhöht Gewinn stärker als erwartet
08.02.2023 23:04 Scholz: 'Ukraine gehört zur europäischen Familie'
08.02.2023 23:04 Macron sichert Ukraine 'Unterstützung bis zum Sieg' zu
08.02.2023 22:56 Nürnberg besiegt Düsseldorf im Elfer-Krimi
08.02.2023 22:53 BVB schlägt Bochum im Pokal - Can trifft kurios
08.02.2023 22:45 Scholz und Macron treffen Selenskyj in Paris
08.02.2023 22:44 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Zinssorgen gewin...
08.02.2023 22:30 IRW-News: EGF Theramed Health Corp: EGF Theramed unterzeichn...
08.02.2023 22:26 Aktien New York Schluss: Verluste - Zinssorgen gewinnen wied...
08.02.2023 22:18 Siemens kommt stark ins neue Geschäftsjahr
08.02.2023 21:56 Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Nachfolger steht fest
08.02.2023 21:55 Jefferies belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 142 Euro
08.02.2023 21:55 Jefferies belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 70 Euro
08.02.2023 21:45 Deutsche Börse erneut mit Rekordjahr
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
09.02.2023

ALMA GOLD INC.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

UNIDOC HEALTH
Geschäftsbericht

WITHSECURE
Geschäftsbericht

CHARTER HALL LONG WALE REIT
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services