Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
30.11.2022 19:19

ROUNDUP 2: Uniper leitet Schiedsgerichtsverfahren gegen Gazprom ein

(neu: Reaktion Gazprom)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der strauchelnde Energiekonzern Uniper versucht den russischen Gazprom -Konzern wegen der fehlenden Gaslieferungen in die Verantwortung zu nehmen. Uniper hat ein Schiedsgerichtsverfahren gegen Gazprom Export vor einem internationalen Schiedsgericht beantragt, wie der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

In einer ersten Reaktion hieß es bei Gazprom, die Forderungen von Uniper auf Schadenersatz seien "unrechtmäßig". Bei der Tochter Gazprom Export wurde nach Angaben der Staatsagentur Tass der Vorwurf, gegen Verträge verstoßen zu haben, kategorisch zurückgewiesen.

Ferner kündigte Uniper an, sich von seiner russischen Einheit Unipro zu trennen. Deren Veräußerung war bereits seit anderthalb Jahren geplant. Laut Uniper wurde auch ein Käufer gefunden, allerdings steht die Genehmigung der russischen Aufsichtsbehörden noch aus - und deren Ausgang ist ungewiss. Deshalb will Uniper sich rechtlich und personell nun "so weit wie möglich" von der Tochtergesellschaft trennen.

Uniper werde die Erstattung des "erheblichen finanziellen Schadens einfordern", sagte Konzernchef Klaus-Dieter Maubach am Mittwoch in Düsseldorf in Bezug auf das Schiedsgerichtsverfahren. Bislang beliefen sich Unipers Kosten für Gasersatzbeschaffung auf 11,6 Milliarden Euro.

Der Düsseldorfer Konzern ist wegen des russischen Gas-Lieferstopps in Schieflage geraten, da sich die Gaspreise vervielfacht haben. Das aus Russland fehlende Gas muss das Unternehmen teuer auf dem Gasmarkt kaufen, um eigene Lieferverträge zu noch günstigeren Konditionen zu erfüllen, was zu Liquiditätsproblemen führt. Deswegen hatten sich der Konzern, die deutsche Regierung, und Unipers bisheriger Mehrheitsaktionär Fortum aus Finnland im September auf eine Verstaatlichung von Uniper verständigt. Anschließend soll der Bund etwa 98,5 Prozent der Anteile an Uniper besitzen./lew/tob/mis/cha/DP/nas



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
FORTUM CORPORATION 13,785 EUR 27.01.23 22:26 Tradegat...
UNIPER SE 2,972 EUR 27.01.23 17:36 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 402     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.01.2023 14:38 Wegen Sparplänen: Betriebsrat sieht Ford-Europageschäft in...
29.01.2023 14:37 Maschinenbau sieht keine Verlagerungswelle von Unternehmen
29.01.2023 14:36 Warnstreik am Düsseldorfer Flughafen beendet
29.01.2023 14:36 Endspurt bei der Grundsteuer - Millionen müssen noch liefern
29.01.2023 14:34 SPD im Bundestag setzt sich für Verbesserungen in Altenpfle...
29.01.2023 14:33 Deutsche Wirtschaft vor langer Schwächephase
29.01.2023 14:32 GMK-Chef Lucha fordert Verbot von Einweg-E-Zigaretten
29.01.2023 14:31 Mehr Aufgaben: Bundesagentur für Arbeit mit mehr Mitarbeite...
29.01.2023 14:30 Handwerk will Staatszuschuss für Führerschein bei Azubis a...
29.01.2023 14:27 'WamS': Bislang über 250 Corona-Impfschaden-Anträge genehm...
29.01.2023 14:26 Steuerzahlerbund erwartet Anrufung des Verfassungsgerichts w...
29.01.2023 14:25 Handwerk kritisiert geplante Bildungszeit
29.01.2023 14:25 Krankenkassen fordern Milliarden-Zuschuss für die Pflege
29.01.2023 14:22 Dürr schlägt Shiffrin und siegt in Spindlermühe
29.01.2023 13:35 Hertha-Rückendeckung für Schwarz - Weber beerbt Bobic
29.01.2023 13:28 Djokovic gewinnt Australian Open und holt Grand-Slam-Rekord
29.01.2023 12:52 Sander Vierter im Super-G in Cortina d'Ampezzo
29.01.2023 12:36 Laura Nolte erste deutsche Monobob-Weltmeisterin
29.01.2023 11:27 Wieder nur 1:1: Bayern rumpeln in gefährliche K.o.-Wochen
29.01.2023 09:39 Sabalenkas Tennis-Triumph unter neutraler Flagge
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
29.01.2023

HOMESTREET INC
Geschäftsbericht

LOGISTICS HOLDINGS LTD.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

MASRAF AL RAYAN CO.
Geschäftsbericht

SAUDI PAPER GROUP
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services