Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
29.11.2022 12:26

ROUNDUP: Kritik an Reform von Fachkräftezuwanderung und Staatsbürgerschaft

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Kritik am Regierungsvorhaben einer beschleunigten Einbürgerung stoßen auch erste Pläne für die erleichterte Fachkräftezuwanderung bei der Opposition auf Vorbehalte. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei (CDU), warnte am Dienstag in Berlin davor, "dass man flächendeckend mit dem deutschen Pass um sich wirft". Dem anpeilten Punktesystem für eine vereinfachte Fachkräftezuwanderung erteilte er ebenfalls eine Absage.

An diesem Mittwoch will das rot-grün-gelbe Bundeskabinett ein Eckpunktepapier verabschieden. Es formuliert Maßnahmen, um den Fachkräftemangel verstärkt durch Zuwanderung aus dem Ausland bekämpfen zu können. Anerkannte Fachkräfte mit einem gültigen Arbeitsvertrag sollen einfacher als bisher nach Deutschland kommen können. Auf der Basis eines Punktesystems sollen zudem auch Fachkräfte ohne Arbeitsvertrag einreisen dürfen, wenn sie bei bestimmten Auswahlkriterien wie Sprachkenntnissen oder Berufserfahrung besonders gut abschneiden.

Genau diesen Punkt lehnt Frei allerdings ab. Der CDU-Politiker betonte, im Fachkräftezuwanderungsgesetz von 2019 hätten Union und SPD diese Art der Zuwanderung an das Vorhandensein eines Arbeitsplatzes geknüpft. Davon gehe das geplante Punktesystem aber nicht aus, kritisierte Frei.

Auch um die angepeilte Reform des Staatsbürgerschaftsrechts reißen die Debatten nicht ab. Frei sieht keinen Handlungsbedarf: "Wir haben ein liberales Staatsbürgerschaftsrecht - es ist in den vergangenen Jahren immer weiter liberalisiert worden." Innenministerin Nancy Faeser (SPD) plant hingegen, dass Zuwanderer künftig schon nach einem fünfjährigen Aufenthalt die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten können, bei "besonderen Integrationsleistungen" sogar schon nach drei Jahren.

Noch in dieser Woche soll es im Bundestag auf Antrag der CDU/CSU-Fraktion eine Aktuelle Stunde zu dem Vorhaben geben, das auch in Teilen der FDP umstritten ist. So sagte FDP-Innenpolitiker Konstantin Kuhle der "Welt": "Noch bevor das geplante Einwanderungsgesetz beschlossen ist, präsentiert das Bundesinnenministerium einen Gesetzentwurf zum Staatsangehörigkeitsrecht. Das ist die falsche Reihenfolge."

Die Vorsitzende der "Wirtschaftsweisen", Monika Schnitzer, unterstützt jedoch die Regierungspläne: Eine erleichterte Einbürgerung stärke die Integration der in Deutschland lebenden und arbeitenden Ausländerinnen und Ausländer, sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Auch der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) sieht darin einen Standortvorteil für Deutschland, wie Bundesgeschäftsführer Markus Jerger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte.

Die Türkische Gemeinde Deutschland begrüßt die Pläne ebenfalls. Ihr Bundesvorsitzender Gökay Sofuoglu wies zudem die Warnung der Union vor einer Ausweitung von Doppelstaatsbürgerschaften zurück: "Immer noch wird der Eindruck erweckt, Menschen könnten nur einem Land gegenüber loyal sein und sollten sich folglich entscheiden. Das ist geradezu lächerlich."/ax/ale/bk/abc/DP/stk



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.094     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.02.2023 14:43 ROUNDUP: US-Investitionsprogramm: Scholz fordert von USA Ent...
08.02.2023 14:41 Tarifgespräche bei insolventer Galeria Karstadt Kaufhof gep...
08.02.2023 14:40 GESAMT-ROUNDUP: Scholz warnt vor 'Überbietungswettbewerb' b...
08.02.2023 14:40 EQS-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
08.02.2023 14:39 EQS-News: tick Trading Software AG: tick-TS macht Kunden fit...
08.02.2023 14:38 Moskau wirft Washington Zynismus bei Abrüstungsvertrag New ...
08.02.2023 14:38 Tarifverhandlungen in der Kautschukindustrie gestartet
08.02.2023 14:26 BAG-Präsidentin: Arbeitszeiterfassung schon jetzt Pflicht
08.02.2023 14:22 Merz: Große Teile der Zeitenwende nur auf dem Papier
08.02.2023 14:22 King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
08.02.2023 14:22 Gerichtspräsidentin: Arbeitszeiterfassung schon jetzt Pflic...
08.02.2023 14:21 ROUNDUP/Ermittler: Putin hatte aktive Rolle bei Abschuss von...
08.02.2023 14:21 WDH/Flüchtlingsgipfel bei Faeser am 16. Februar
08.02.2023 14:20 Käufer greifen wieder mehr zu günstigem Obst und Gemüse
08.02.2023 14:15 EQS-News: Mynaric liefert CONDOR Mk2 Terminals an Telesat Go...
08.02.2023 14:13 ANALYSE: UBS stuft Scout24 nach Kursanstieg ab wegen Immobil...
08.02.2023 14:10 Flüchtlingsgipfel bei Faeser am 16. Februar
08.02.2023 14:09 ROUNDUP: 'Zeugnis der Freundschaft' - Präsident Selenskyj i...
08.02.2023 14:06 IRW-News: ACCESSWIRE News Network : Spotos revolutioniert du...
08.02.2023 14:06 IRW-News: Pan American Energy Corp. : Pan American unterzeic...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
08.02.2023

CANADIAN METALS INC UNITS
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

LECTRA SA
Geschäftsbericht

RHT HEALTH TRUST
Geschäftsbericht

VOESTALPINE AG
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services