Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
29.11.2022 11:00

G7 koordinieren Ermittlungen zu Kriegsverbrechen in der Ukraine

BERLIN (dpa-AFX) - Die Ermittlungen zu in der Ukraine verübten Kriegsverbrechen sollen besser koordiniert werden. Um das zu erreichen, sind die Justizminister der G7-Staaten an diesem Dienstag in Berlin zusammengekommen. Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP), hatte zu den Beratungen auch eine Delegation aus der Ukraine eingeladen. Er sagte, es gehe bei der verbesserten Zusammenarbeit vorrangig darum, Beweismaterial zu sichern und Doppelarbeit zu vermeiden. Opfer, die Zeugenaussagen machten, sollten zu ihren traumatisierenden Erlebnissen beispielsweise nicht mehrfach aussagen müssen. Von der Zusammenkunft gehe das Signal aus: "Kriegsverbrechen dürfen nicht ungesühnt bleiben."

Die Regierung in Kiew setzt sich für ein Sondertribunal zur Verfolgung von russischen Verbrechen in der Ukraine ein. Die Ukraine will, dass sich ein solches Tribunal mit der Völkerrechtsstraftat der Aggression befasst. "Wir sind offen dafür, dies zu diskutieren, sagte EU-Justizkommissar Didier Reynders.

Luft nach oben sehen Reynders und auch Buschmann zudem bei der Durchsetzung der gegen Russland als Reaktion auf den im Februar begonnenen Angriffskrieg verhängten Sanktionen. In einem Gastbeitrag, den der FDP-Politiker gemeinsam mit dem französischen Justizminister Éric Dupond-Moretti für die "Legal Tribune Online" verfasst hat, heißt es: "Als Justizminister Frankreichs und Deutschlands sind wir der Ansicht, dass wir darüber noch hinausgehen und Sanktionsverstöße nicht nur gemeinsam bestrafen, sondern auch gemeinsam verfolgen müssen. Deshalb sprechen wir uns dafür aus, dass die Zuständigkeit der Europäischen Staatsanwaltschaft auf Verstöße gegen restriktive Maßnahmen der Europäischen Union ausgeweitet wird."

Dem G7-Zusammenschluss wirtschaftsstarker Demokratien gehören neben der Bundesrepublik auch Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die USA und Großbritannien an. Deutschland hat bis Jahresende den Vorsitz, 2023 übernimmt Japan die Präsidentschaft./abc/DP/mis



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   18 19 20 21 22    Berechnete Anzahl Nachrichten: 512     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.01.2023 05:35 Pressestimme: 'Volksstimme' zur Flüchtlingsunterbringung
30.01.2023 05:35 Pressestimme: 'Stuttgarter Zeitung' zu Israel
30.01.2023 05:35 Pressestimme: 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu Scholz/Südamer...
30.01.2023 05:27 POLITIK: Maaßen führt die Werte-Union - Merz: Kein Platz f...
30.01.2023 05:25 GMK-Vorsitzender: Entfernung zum Krankenhaus nicht entscheid...
30.01.2023 05:24 Tarifstreit im öffentlichen Dienst - Beamtenbund droht mit ...
30.01.2023 05:24 Sozialverband VdK für weiteren Schutz von Corona-Risikogrup...
30.01.2023 05:24 Scholz kritisiert Debatte über Lieferung von Kampfjets
30.01.2023 05:24 Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
30.01.2023 05:24 Wissing legt neue Untersuchung im Koalitionsstreit um Straß...
30.01.2023 05:24 Landkreistag lehnt 49-Euro-Ticket in seiner jetzigen Form ab
30.01.2023 05:24 Verbände-Allianz positioniert sich gegen Grundsteuer-Reform
30.01.2023 05:24 Heusgen: Kanzler Scholz hat sich in Washington keine Freunde...
30.01.2023 05:24 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Uk...
30.01.2023 05:23 Boris Johnson: Putin hat mir vor Kriegsbeginn persönlich g...
30.01.2023 05:23 Harter Sparkurs bei Panzer-Motorenhersteller Rolls-Royce? Be...
30.01.2023 05:21 Atomstreit: USA schließen militärisches Vorgehen gegen Ira...
30.01.2023 05:20 WDH: SPD fordert Milliarden für Pflege - 'Belastungsgrenze ...
30.01.2023 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
30.01.2023 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
31.01.2023

BRAINYTOYS LIMITED
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ENZO BIOCHEM INC.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

INTERNATIONAL PAPER CO.
Geschäftsbericht

MPLX
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services